• von 10:30 bis 17:45 Uhr
  • Die Vorbereitungen für die Konferenz der Stiftung kulturelle Erneuerung sind in vollem Gange. Sie findet am Samstag, den 30. Juni 2018 im Tagungswerk in Berlin statt und ist dem Thema gewidmet „Wie schützt der Mensch sich vor sich selbst? – Der Beitrag von Wissenschaft, Kunst und Religion“. Der Stiftungsvorsitzende Meinhard Miegel wird in diese Thematik einführen.

    Sodann werden in einem ersten Teil der Präsident des Wuppertal Instituts Uwe Schneidewind, die Ökonomin Silja Graupe sowie der Physiker und ehemalige Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft Jürgen Mlynek unter Leitung des FAZ-Herausgebers Jürgen Kaube unter anderem darüber diskutieren, welche Werte die Wissenschaft heute leiten und inwieweit diese zu zukunftsfähigeren Lebens- und Wirtschaftsweisen beiträgt.

    In einem zweiten Teil behandeln die Schriftstellerin Thea Dorn, der Dirigent und Musikprofessor Günther Albers und ein weiterer Diskutant die Rolle der Kunst und hier insbesondere die Frage, ob Kunst einen Kontrapunkt zum heute dominierenden Streben nach ständiger materieller Wohlstandsmehrung setzen kann. Sie werden moderiert von Florian Illies, Publizist und Geschäftsführer der Villa Grisebach.

    Im abschließenden Teil der Konferenz werden der Sozialethiker Markus Vogt, die Theologin und Landessuperintendentin von Hannover Petra Bahr und der Theologieprofessor und Kurator der Stiftung Weltethos Karl-Josef Kuschel der Frage nachgehen, ob eine Gesellschaft ohne Religion bzw. Ethik zu dauerhaft zukunftsfähigen Lebensweisen finden kann. Geleitet wird diese Diskussion vom Religionswissenschaftler Michael von Brück.

    Zu dieser Konferenz laden wir Sie herzlich ein. Das aktuelle Programm können Sie hier http://www.kulturelleerneuerung.de/aktivitaeten... einsehen und sich hier https://lcem.lab-concepts.de/registration/stift... anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Konferenzort: Tagungswerk, Lindenstraße 85, 10969 Berlin
    Beginn der Konferenz: 10.30 Uhr
    Ende der Konferenz: 17.45 Uhr

    Die Konferenz klingt aus mit Joseph Haydn „Die Schöpfung“, die von der Berliner Staatskapelle unter Leitung von Enoch zu Guttenberg zu Gehör gebracht wird. Teilnehmer/-innen der Konferenz können gegen eine Schutzgebühr von 15 Euro Karten von der Stiftung NaturTon erwerben. Die Schutzgebühr ist nach Erhalt der Teilnahmebestätigung bis zum 07. Juni 2018 auf folgendes Konto zu überweisen:

    labconcepts GmbH
    IBAN: DE13 4545 0050 0000 0154 87
    Sparkasse Gevelsberg

    Die Karten werden bei der Registrierung am Konferenzort ausgehändigt.

    Konzertort: Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin
    Beginn des Konzerts: 20:00 Uhr
    Ende des Konzerts: gegen 22:15 Uhr