• 18:00 o'clock until 23:59 o'clock
  • Ab in die Altmark, um eigene und fremde (((potentiale))) zu entdecken.

    Das Festival für ländliche Entwicklung, zeitgenössische Musik & Improvisation bietet für Groß und Klein ein außergewöhnliches Wochenende in ungewohnter Kulisse zwischen dem 20. und 23. Juni 2019 in Kalbe (Milde).

    Euch erwartet ein viertägiges Programm mit unterschiedlichsten Workshops in Kleingruppen zu Instrumenten- & Marionettenbau, Gesang, Tanz, Steinmetzen, Filmmusik, Bandweben, Yoga und und und... wir entdecken in freier & ungezwungener Atmosphäre unsere eigenen (((potentiale))) und die des verschlafenen Ortes.

    In den Abendstunden gibt's einzigartige Konzerte zeitgenössischer Musik mit europäischen KünstlerInnen an verschiedenen, versteckten Orten Kalbe, der Stadt der hundert Brücken, danach erwarten euch elektronische Partys in der Scheune und gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer.

    Organisiert wird das Festival von der Künstlerstadt Kalbe e.V., Neulandgewinner, Raumpionierprojekt und mehrfach ausgezeichnete bürgerschaftliche Initiative in der Altmark, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Leerstand & Verdruss mittels Kunst und Kultur zu begegnen. Sie bringt "Fülle in die Hülle" und das mittlerweile erfolgreich seit sechs Jahren. Ihr wollt ähnliche Projekte verwirklichen? Hier bietet sich die perfekte Gelegenheit für Austausch & Inspiration.

    Raus aus der Großstadt, rein in die Altmark, einmal durchatmen, gemütlich & familienfreundlich campen. Das Ticket für das gesamte Festival inkl. Stellplatz, Sanitär und Programm kostet 40€ und ist auf 199 Tickets begrenzt, um die einzigartige Atmosphäre zu erhalten. Menschen mit geringem Einkommen zahlen nur 15€ für die vier Tage. Tagestickets für Kurzausflüge kosten ebenfalls 15€. Wer das Wendland kennt, wird in der Altmark sein Herz verlieren. 2,5h von Berlin & Hamburg. Erreichbar mit einer Zug/Busverbindung über Stendal. Tickets lassen sich über die Homepage reservieren.