Bundestagspetition für Mobilitätswende - helft mit von 20 000 auf 50 000 zu kommen - Danke!

Angesichts des aktuellen IPCC-Berichtes (nur noch 3 Jahre verbleibend - die Klimalage ist also noch dramatischer als bisher bereits befürchtet...) braucht es dringend eine Mobilitätswende (und nicht nur einfach eine Antriebswende..) ein (erster) wichtiger Schritt dahin ist Eure Unterschrift unter folgender Bundestagspetition- bereits über 20 000 haben unterschrieben, aber wir brauchen 50 000 - also gerne auch mithelfen zu streuen - Danke!
Petitionslink: https://fffutu.re/VsXsOU

Ein lieben Dank schon mal im Vorraus
lg, Carla

nachträgliches PS: Danke für den Hinweis bezüglich der Problematik von Kurzlinks (hatte den selber aus Tweet übernommen, wo jedes Zeichen zählt...;-)
hier nun der Direktlink, der hoffentlich auch funktioniert, wenn man auf der BT-Plattform noch nicht angemeldet ist - ansonsten bitte nochmal Bescheid geben - Danke
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_20...

    1. Public (visible without login)
Bookmark Bookmarked
    1. 7 Comment
  • Volker S.

    Gut, dass das auch auf WeChange verbreitet wird, daren habe ich bisher nicht gedacht. :)

    Hinweis: Ich freu mich immer, wenn keine Kurzlinks verwendet werden. ;) Es gibt ein paar - in meinen Augen - gute Gründe, die dagegen sprechen (mangelnde Transparenz, zusätzlicher Ressourcenverbrauch, je nach Dienst Sorgen um Privatsphäre, Ungewissheit bzgl. Funktionalität der Links). Und wenn man den Platz hat...

    Hier ein Link zu einer Bundestagspetition, die vermutlich genau diejenige ist, um die es hier geht:

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_20...

    Auch von mir: Bitte weiterverbreiten! Jetzt gerade sind noch ca. 20 Tage Zeit, um das Quorum von 50.000 Unterschriften zu erreichen, das ist gut machbar, das haben schon andere Petitionen geschafft. Und im Unterschied zu diversen Petitionsplattformen gibt es hier (wenn ich mich nicht täusche) wenigstens die gesetzliche Verpflichtung, dass sich der Petitionsausschuss des Bundestags damit befasst. (Klar, davon darf man auch nicht zu viel erwarten, aber unterschätzen muss man die Wirkung auch nicht.)

  • Carla Schulte-Fischedick

    @ Volker: bezüglich Deiner Frage zu den erwähnten verbleibenden 3 Jahren: " Damit die Temperatur nicht um mehr als 1,5 Grad Celsius – geschweige denn 2 Grad Celsius – gegenüber dem vorindustriellen Niveau steigt, müssten die globalen CO₂-Emissionen zwischen 2020 und 2025 ihren Höhepunkt erreichen – also spätestens in drei Jahren sinken. (https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2022-04/ipcc-... - - dort leider erst auf S.2...)

  • Volker S.

    @Carla: Danke!

    Übrigens: Ich hab vor Kurzem gelernt, dass diese Bundestags-Petitionen auch von Personen unterzeichnet werden können, die keine deutsche Staatsbürgerschaft haben. Es scheint überhaupt keine Einschränkungen zu geben.