• from 17:00 until 21:30 o'clock
  • „Landwirtschaft im Wandel: Klimaschutz durch Landwirtschaft?“ Unter diesem Motto veranstaltet das Regio-nalbüro Lüneburger Heide der Ländlichen Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. („LEB“) gemeinsam mit der Akademie Solidarische Ökonomie regional die Auftaktveranstaltung „Landwirtschaft der Zukunft“. Von Lüneburg über Lüchow-Dannenberg bis Uelzen, von Celle bis Harburg zeigen sie, wie bunt und vielfältig Klimaschutz durch Landwirtschaft sein kann und auch noch werden muss.
    Ob gesunde Umwelt, eine starke Landwirtschaft oder Verbraucherinteressen – Lösungen wie eine zukunfts-fähige Landwirtschaft ökonomisch, sozial gerecht und umweltschonend funktionieren kann, fehlen. Neue Konzepte werden gebraucht. Dabei sind Klimaschutz und Landwirtschaftsanforderungen gemeinsam zu den-ken.
    Diesem Motto folgt die Auftaktveranstaltung. Mit einer bunten Mischung aus „Quergedachtem“ und unter-schiedlichen Akteuren aus der akademischen Fachwelt, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, die konkrete Ideen und Ansätze entworfen haben, unsere Gesellschaft umzugestalten, wird am 11. November 2019, von 17.00 bis 21.30 Uhr in der Stadthalle Uelzen die Auftaktveranstaltung eingeläutet. Aus den Bereichen Landwirt-schaft, Ernährung, Zivilgesellschaft und Politik werden Beispiele zukunftsfähiger Lebensgestaltung und Em-powermentprojekte präsentiert.
    Carsten Meyer, Direktor der Ländlichen Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V., eröffnet die Auftakt-veranstaltung.
    Weitere Denkanstöße vermitteln
    • Claas Steinhauer
    („NKI: Klimabauern – Landwirtschaft macht Klimaschutz“, Bauernverband Nordostniedersachsen e.V.)
    • Norbert Bernholt
    (Akademie Solidarische Ökonomie)
    • Diego Weiland
    (Gemeinwohl-Ökonomie Nord)
    • Miriam Winzer
    (JANUN e.V.)
    • Felix Formanski
    (Initiative Nachhaltigkeit und Psychologie)
    Durch den Abend führt Frau Susanne Rodemann-Kalkan, Dipl. Umweltwissenschaftlerin und systemischer Coach vom futurlabor - Institut für systemische Zukunftsgestaltung aus Hannover.
    Klimaschutz und Landwirtschaft sind keine Gegensätze – Gestalten Sie Ihre Zukunft und entscheiden Sie mit, wie ein gutes Leben durch Klimaschutz möglich ist! Zum Zuhören, Diskutieren und Vernetzen laden wir Sie herzlich ein.

    Achtung: Rückfragen bitte an Katharina Ossenkop, Tel. 04131- 22 00 01, oder per E-Mail: katharina.ossenkop@leb.de.