• from 20:00 until 22:00 o'clock
  • Liebe alle,
    wir freuen uns, folgende Veranstaltung ankündigen zu können:

    Am Samstag, 09.11.2019 wird um 20 Uhr das dokumentarische Theaterstück „Die Mittelmeer-Monologe“ von der Bühne für Menschenrechte im mosaique – Haus der Kulturen (Katzenstr. 1, Lüneburg) aufgeführt (Einlass: 19:30 Uhr). Die Veranstaltung ist auf Deutsch. Es werden aber Übersetzungen in Form von Untertiteln ins Arabische, Französische und Englische während des Stücks auf eine Leinwand projiziert.
    Die Mittelmeer-Monologe erzählen von den politisch widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen 'Küstenwachen' und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegen setzen.

    Die Aktivist*innen überzeugen beim ‚Alarmphone‘ die Küstenwachen, nach Menschen in Seenot zu suchen und lernen auf der Seawatch, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren – kurzum, sie tun das eigentlich Selbstverständlichste, was im Jahr 2019 alles andere als selbstverständlich ist: menschliches Leben zu retten!
    Die Form der Mittelmeer-Monologe ist roh und direkt: Es ist, als ob die Schauspieler*innen die Menschen im Publikum direkt ansprechen, ihnen die Hand reichen und sie reinziehen in eine Welt, die sie von nun an nicht mehr kalt lassen wird: verwickelt, verschlungen, verbunden und vernetzt mit den Protagonist*innen der Mittelmeer-Monologe folgt das Publikum gespannt den Wegen der erzählten Geschichten.
    Im Anschluss an das Stück wird ein Publikumsgespräch stattfinden.
    Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber sehr willkommen.

    Verbreitet die herzliche Einladung zu der anstehenden Veranstaltung in eurem Umfeld. Wir freuen uns auf euch!

    Eine Kooperationsveranstaltung von Seebrücke Lüneburg, der Amikeco-Willkommensinitiative, dem Bündnis 90/Die Grünen Lüneburg und dem AStA-Antirassismusreferat Lüneburg