Zukunftsstadt auf "Karte von morgen" zu finden

Die Zukunftsstadt ist nun auch unter folgendem Link auf der "Karte von morgen" zu finden:
https://kartevonmorgen.org/#/?entry=519b049dd91...
Kommt uns besuchen und findet weiter interessante Akteure in Lüneburg

Jitsi-Anleitung in Leichter Sprache

Weitergeleitet von der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg:

Liebes Lebendiges Lüneburg,

In Zeiten von Digitalisierung und dem großen Thema - digitale Teilhabe auch für Menschen mit Behinderungen - haben wir aus der praktischen Arbeit heraus gemerkt: es braucht eine einfache Anleitung für Videokonferenzen. Damit sich auch zum Beispiel Ehrenamtliche und Kunden der Lebenshilfe, aber auch Angehörige oder Bewohner*innen von einem Wohnheim zum anderen, miteinander per Video treffen können.

Diese Anleitung für Jitsi-Videokonferenzen in geprüfter Leichter Sprache sowie eine Anleitung zum Einladen zu einer Jitsi-Konferenz sind nun fertig.

Siehe Anhang. Dort auch unsere Pressemeldung.

Meines Wissens gibt es das bisher noch nicht so explizit in leichter Sprache!

Die Anleitungen stehen ab heute auf unserer Webseite: www.lhlh.org zum Downloaden bereit, direkt auf der Startseite unter News.

Britta Marie Habenicht

Ehrenamtskoordinatorin

Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gemeinnützige GmbH

Wandelmarkt 2021 - seid dabei!

Liebe Initiativen in und um Lüneburg,

auch in diesen Zeiten wollen wir darauf aufmerksam machen, dass ein Wandel immernoch JETZT notwendig ist. Darum findet auch dieses Jahr vom Do. 15.7. bis So, 18.7.2021 wieder eine Wandelwoche statt.

Viele von Euch haben Ihre Initiative in den letzten Jahren auf dem Wandelmarkt oder der Wandelradtour vorgestellt. Wir würden uns freuen, wenn Ihr dieses Jahr einen Info-Stand auf dem Wandelmarkt am Freitag, den 16.07.2021 von 15:00-18:00Uhr im Kurpark macht.

Der Aufbau findet ab 14:00Uhr statt. Die Stände können im überdachten Wandelgang aufgestellt werden. Leider sind keine Tische vorhanden, somit müsstet Ihr eigene Tapeziertische oder ähnliches mitbringen. Wenn dies gar nicht organisiert bekommt, bei uns nochmal nachfragen, ob wir da helfen können. Zum Wandelmarkt gibt es auch ein Kuchenbuffett. Hierfür haben wir schon ein paar Kuchenspenden-Zusagen, würden uns aber sehr freuen, wenn Ihr auch Kuchen oder Heißgetränke mitbringen würdet.

Bitte meldet Euch zur besseren Planung und Platzverteilung bis zum Fr.28.05.2021 bei mark.beelmann@posteo.de mit eurem Infostand bei uns an.

Wir wünschen Euch allen allerbeste Gesundheit und freuen uns auf die WandelWoche 2021 mit Euch.

Viele Grüße
Euer Orga-Team der WandelWoche

Meld dich an fürs Lünepedia-Seminar!

Für Studis gibt es ab April eine spannende Veranstaltungsreihe, für die es sogar 5 CP gibt (man könnte auch sagen, es ist ein Seminar im Komplementärstudium). Der Name "Lünepedia: Lokales Wissen im neuen Stadtwiki sammeln und teilen" beschreibt den Inhalt ziemlich gut. Wir lernen luenepedia.de kennen und erarbeiten gemeinsam die Grundlagen, um gute Artikel zu schreiben. Das ist dann auch die Prüfungsleistung: ein Artikel oder mehrere zu selbstgewählten Themen - eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, einziges Kriterium ist der Bezug zu Lüneburg. Alena (rechts im Bild) hat z. B. über den Stint und das Bridgen geschrieben.

Nach einem erfolgreichen Seminar-Start im letzten Semester freuen wir uns erneut auf interessierte und motivierte Studis. Damit ihr auch wisst, was euch erwartet: Im Blog der Konferenzwoche wurde ein Erfahrungsbericht über das Seminar geschrieben (https://www.leuphana.de/college/studienstart/ko...)

Wir freuen uns auf euch!
https://mystudy.leuphana.de/veranstaltungInform...

Einladung zum Wirk.Mach(t).Treffen: Menschen erreichen

Herzliche Einladung zum nächsten Wirk.Mach(t).Treffen - Vernetzungstreffen für Engagierte.
Mo, 29.03., 19 Uhr, Zoom (Raum 881 9352 9257, Schlüssel: 427986)

Es geht um Fragen wie: Wie können wir uns gemeinsam engagieren? Wie halten wir unsere Mitglieder oder gewinnen gar neue Menschen dazu?
Mehr Infos auf der Website.

Wir freuen uns auf den Austausch!

Ausstellung „Bilder einer solidarischen Gesellschaft“

Ausstellung
„Bilder einer solidarischen Gesellschaft“
im Museum Lüneburg 19.März bis 6. April 2021

Veranstalter: Zukunftsrat Lüneburg
Für das Design sorgte mit viel Herzblut Volker Butenschön.

Eigentlich wissen es alle: Wir, die wohlhabenden Gesellschaften, leben seit geraumer Zeit erheblich über unseren Verhältnissen. Allein unser Ressourcenbedarf ist so hoch, dass wir drei Erden benötigen, um ihn auf Dauer decken zu können. Wollen wir den kommenden Generationen nicht einen ausgeplünderten Planeten hinterlassen, müssen wir unseren Le-bensstil erheblich ändern.
Die gute Nachricht: Auf dem Weg zu diesen Änderungen stehen wir nicht am Anfang. Es gibt gute Ideen, Konzepte und Projekte, die eine nachhal-tigere Lebensweise vorstellen und praktizieren und uns damit einen Weg vorzeigen. Die Ausstellung will Mut machen, sich mit Spaß und Zuversicht auf neue Wege einzulassen.
Homepage und Reader zur Ausstellung
Zu der Ausstellung gibt es eine Homepage, auf der zum einen die Aus-stellung noch einmal digital abgebildet ist, auf der sich für Interessierte darüber hinaus weiterführende Materialien, Hinweise und Texte befinden. (www.bilder-einer-solidarischen-welt.de) Außerdem kann ein Ausstel-lungsreader erworben werden.
Gerne bieten wir auch einen kleinen Rundgang durch die Ausstellung an. Meldet Euch einfach bei: kontakt@zukunftsrat-lueneburg.de
Für das Team des Zukunftsrats grüßt Euch herzlich
Norbert

Denkt daran: Es ist eine vorherige Terminreservierung notwendig unter 04131 72065-80 oder online über unsere Buchungs-App.

Informationsveranstaltung über einen kommunalen Bürgerrat in Lüneburg am 17. März (Zukunftsrat)

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Zukunftsrat Lüneburg setzt sich dafür ein, auch in Lüneburg einen kommunalen Bürgerrat zu bilden. Die Idee des Bürgerrates wurde in Deutschland v.a. von Claus Leggewie und Patrizia Nanz bekannt gemacht. Nach ersten positiven Erfahrungen in Irland gibt es mittlerweile auch bundesweit einen Bürgerrat, der maßgeblich von Herrn Schäuble unterstützt wird.

Kommunale Bürgerräte verstehen sich als eine weitere Säule innerhalb einer lebendigen Demokratie. Sie können dazu beitragen, Bürger*innen aktiv an der Stadtentwicklung zu beteiligen. Sie unterstützen die parlamentarischen Entscheidungsprozesse und können letztlich nur funktionieren, wenn der gewählte Rat und die Verwaltung der Stadt diese Form der Bürgerbeteiligung unterstützten.

Wir möchten Sie deshalb möglichst früh in den Entstehungsprozess einbeziehen und laden Sie hiermit zu einer Informationsveranstaltung (per Video) über die Bildung eines kommunalen Bürgerrates in Lüneburg ein. Diese Veranstaltung richtet sich insbesondere an alle Kanditat*innen für den neuen Stadtrat, den Kreistag und die Kanditat*innen für das Amt des/der Oberbürgermeister*in. Ebenso laden wir natürlich alle Interessierten aus den Orts- und Kreisverbänden der Parteien ein.

Auf der Veranstaltung wird die Grundidee eines kommunalen Bürgerrates und die mögliche Umsetzung in Lüneburg vorgestellt. Eine ähnliche Veranstaltung fand bereits mit Bürger*innen aus der Stadt und dem Kreis statt. Es sollen weitere Vertiefungsveranstaltungen folgen zu denen Sie als Vertreter*innen der Politik bzw. der Verwaltung ebenfalls eingeladen werden.

Der Zukunftsrat wird in den kommenden Monaten und insbesondere auf der Wandelwoche (15.-18. Juli) die Idee eines kommunalen Bürgerrats in Lüneburg bekannt machen und sich dafür einsetzen, dieses Format als eine Bereicherung unserer Demokratie auch in Lüneburg lebendig zu machen.

Der Termin für die Videokonferenz ist am: 17. März um 19.00 Uhr

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an der Informationsveranstaltung teilnehmen könnten und bitten Sie, diesen Brief mit der Einladung innerhalb Ihrer Partei weiterzuleiten. Wir benötigen dann eine kurze Anmeldung derjenigen, die an der Konferenz teilnehmen werden, um den Einladungslink verschicken zu können.

Für den Zukunftsrat grüßen Sie herzlich

Horst Jäger und Norbert Bernholt

P.S. Selbstverständlich stehen wir für Rückfragen und auch parteiinterne Informationsveranstaltungen gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns persönlich unter der Nummer 04131-7217450 oder der e-mail: kontakt@zukunftsrat-lueneburg.de

Lüneburg als Modellstadt fürs Grundeinkommen

Raus aus dem Corona-Blues rein in die Zukunft - lasst uns Lüneburg zur Modellstadt fürs Grundeinkommen machen 🚀 🚀 🚀

JETZT! Unsere 1. Challenge: 800 Lüneburger:innen innerhalb von 14 Tagen für das Grundeinkommen mobilisieren! Danach starten wir ein Bürgerbegehren, denn wenn unser Staat schon nicht aus dem Knick kommt, müssen wir das Grundeinkommen an den Staat bringen!

👉 HIER FÜRS LÜNEBURGER GRUNDEINKOMMEN UNTERSCHREIBEN www.expedition-grundeinkommen.de

https://youtu.be/T3Yi__wWViM


Click to activate video

GLOBALER KLIMASTREIK | 19. März um 11 Uhr am Am Sande

Hey zusammen,

am 19. März gehen wir wieder am globalen Klimastreik auf die Straße🌎✊

Die Klimakrise nimmt weiter an Fahrt auf und noch immer hat KEINE Partei einen Klimaplan, der kompatibel mit dem 1,5°C-Limit ist. Im Superwahljahr eine Katastrophe❌
Wir sagen #NoMoreEmptyPromises, handelt JETZT!

Darum lasst uns wieder zusammen laut auf die Straße gehen!
#AlleFür1Komma5 🗣📢

In Lüneburg geht es um 11 Uhr am Am Sande los🙌 -> noch nicht offiziell bestätigt
(corona-konform mit medizinischer Maske)
Sei dabei!💚

ℹ️Alle weiteren wichtigen Infos findest du hier

[Zukunftsrat] "Das Ganze der Arbeit – Wie wir Arbeit denken" - Workshop (15. März um 17.30 Uhr)

Liebe arbeitende Menschen,

vermutlich gehört Ihr zu der großen Mehrheit in unserer Gesellschaft, die Tag für Tag einer Arbeit nachgehen. Aber nicht jede Arbeit ist ausreichend, manche Tätigkeit wird gar nicht bezahlt. Ein Leben ohne Arbeit gibt es nicht. Aber wie wollen wir arbeiten? Was wären Arbeitsbedingungen, die wir persönlich gut finden und die zugleich nachhaltig und zukunftsfähig sind? Welche Bedingungen finden wir aktuell vor? Was ist daran erhaltenswert, was eher schwierig? Und was ist überhaupt alles als Arbeit zu verstehen? Gerade in Zeiten der Pandemie und der zahlreichen globalen Herausforderungen wird immer mehr deutlich, wie sich unser Verhältnis zur und unser klassisches Bild von Arbeit verändert. Liegen hier nicht sogar Chancen für uns und zukünftige Generationen?

Bei der zukunftsfähigen Gestaltung von Arbeit sind zahlreiche Aspekte zu berücksichtigen und in der Diskussion unbedingt mitzudenken. In einer Gesellschaft, in der Arbeit sehr ungleich verteilt ist und bewertet wird, brauchen wir neue Ansätze des Tätigseins und ein weiterführendes, umfassendes Verständnis von Arbeit. Derzeit ist die Diskussion um die „Arbeit von Morgen“ sehr auf Lohnarbeit fokussiert.

Wir wollen das Ganze der Arbeit mit Euch in den Blick nehmen und erste Ideen für Lüneburg entwickeln!

Wir wünschen uns, dass sich die Zivilgesellschaft in und um Lüneburg mit in diese Debatte einbringt. Der Zukunftsrat startet mit diesem Workshop eine Veranstaltungsreihe zu dieser Thematik. Jede*r von uns hat eine andere Vorstellung davon, was Arbeit bedeutet und wie sie zukünftig aussehen soll. Wir wollen in unterschiedlichen Formaten fragen und gemeinsam überlegen, was notwendig ist, um eine zukunftsfähige Vision von Arbeit - auch bezogen auf städtische Räume - Wirklichkeit werden zu lassen. Was heißt das für Lüneburg und die Stadtentwicklung ganz konkret?

Der Workshop wird vom Zukunftsrat-Lüneburg in Kooperation mit dem DGB und Arbeit und Leben und diversu organisiert. Er wird von Dr. Christine Katz (diversu e.V.), Norbert Bernholt (Zukunftsrat Lüneburg) und Dirk Garvels (DGB) moderiert.

Wir laden alle, die sich für das Thema interessieren, zur Teilnahme an dem Workshop ein. Schreibt eine kurze Mail an kontakt@zukunftsrat-lueneburg.de . Wir schicken Euch dann den Einladungslink zu.

Herzliche Grüße von

Christine Katz, Dirk Garvels und Norbert Bernholt