NOCH PLÄTZE FREI bei: WORKSHOP „LEBBARE ZUKÜNFTE FIKTIONAL GESTALTEN“ am 12.8.22 in Recklinghausen (FRIENDLY REMINDER :-)

JETZT NOCH ANMELDEN: WORKSHOP „LEBBARE ZUKÜNFTE FIKTIONAL GESTALTEN“ am 12.8.22 in Recklinghausen

Herzliche Einladung (auch gerne weiter streuen ;-)
zum

BNE- WORKSHOP „LEBBARE ZUKÜNFTE FIKTIONAL GESTALTEN“
Wer hat auch keine Lust mehr auf düstere Zukunftsszenarien? Wer will sich stattdessen an Konzepten für lebbare Zukünfte beteiligen? Und dabei mal richtig kreativ sein?

Im Workshop „Lebbare Zukünfte fiktional gestalten“ bietet sich die Möglichkeit, in Teamarbeit Geschichten für Kurfilme zu entwickeln, die neue und positive Perspektiven eröffnen.

Im Unterschied zu anderen Veranstaltungen dieser Art, sollen die Geschichten betont fiktional, also erfunden sein. Den Teilnehmer*innen wird in Kleingruppen Raum gegeben, ihre eigene Vorstellungskraft und Phantasie zu entfalten. Wir arbeiten in diesem Workshop also mit der Kraft der Imagination. So können Potentiale und Visionen freigesetzt werden, um komplexen Problemsituationen zu begegnen. Klimakrise oder Ressourcenknappheit begegnen wir mit alternativen Denkweisen, vielleicht sogar mit neuen und kreativen Lösungen.

Konkret entwickelt werden sollen Konzepte für Kurzfilme von max. 10 Minuten Länge unter professioneller Betreuung. Die entstandenen Arbeiten werden in einem Booklet aufbereitet und für die weitere Anwendung veröffentlicht. Das Erlernte kann so in den eigenen BNE-Kontexten eingesetzt werden.

Wann
Zwölfter August 2022, 10-16 Uhr

Wo
Natur- und Umweltakademie NRW, Siemensstr. 5, 45659 Recklinghausen

Wer
BNE-Akteurinnen und -Akteuren, die neue Methoden kennenlernen und ihre Vorstellungskraft mit Erzähltechniken weiterentwickeln wollen

Teilnahmebegrenzung
max. 20 Teilnehmende

Sprache
Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt

Kosten
Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos

Corona-Konzept
Wir bitten alle Teilnehmer:innen, sich vorher auf Covid-19 zu testen. Während der Veranstaltung achten wir alle gemeinsam auf die AHA-Regeln

Anmeldung
Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie per E-Mail weitere Informationen zum Ablauf des Workshops

ANMELDUNG hier:https://openbook.nachhaltigkeitskommunikation.d...
Melden Sie sich schnell an, denn die begrenzten Plätze werden nach Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Wir freuen uns auf Sie!

lg und wir würden uns natürlich auch sehr über's Weiterstreuen freuen :-)
Carla (aka LaKunaBi)

JETZT ANMELDEN: WORKSHOP „LEBBARE ZUKÜNFTE FIKTIONAL GESTALTEN“ am 12.8.22 in Recklinghausen

Herzliche Einladung (auch gerne weiter streuen ;-)
zum

BNE- WORKSHOP „LEBBARE ZUKÜNFTE FIKTIONAL GESTALTEN“
Wer hat auch keine Lust mehr auf düstere Zukunftsszenarien? Wer will sich stattdessen an Konzepten für lebbare Zukünfte beteiligen? Und dabei mal richtig kreativ sein?

Im Workshop „Lebbare Zukünfte fiktional gestalten“ bietet sich die Möglichkeit, in Teamarbeit Geschichten für Kurfilme zu entwickeln, die neue und positive Perspektiven eröffnen.

Im Unterschied zu anderen Veranstaltungen dieser Art, sollen die Geschichten betont fiktional, also erfunden sein. Den Teilnehmer*innen wird in Kleingruppen Raum gegeben, ihre eigene Vorstellungskraft und Phantasie zu entfalten. Wir arbeiten in diesem Workshop also mit der Kraft der Imagination. So können Potentiale und Visionen freigesetzt werden, um komplexen Problemsituationen zu begegnen. Klimakrise oder Ressourcenknappheit begegnen wir mit alternativen Denkweisen, vielleicht sogar mit neuen und kreativen Lösungen.

Konkret entwickelt werden sollen Konzepte für Kurzfilme von max. 10 Minuten Länge unter professioneller Betreuung. Die entstandenen Arbeiten werden in einem Booklet aufbereitet und für die weitere Anwendung veröffentlicht. Das Erlernte kann so in den eigenen BNE-Kontexten eingesetzt werden.

Wann
Zwölfter August 2022, 10-16 Uhr

Wo
Natur- und Umweltakademie NRW, Siemensstr. 5, 45659 Recklinghausen

Wer
BNE-Akteurinnen und -Akteuren, die neue Methoden kennenlernen und ihre Vorstellungskraft mit Erzähltechniken weiterentwickeln wollen

Teilnahmebegrenzung
max. 20 Teilnehmende

Sprache
Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt

Kosten
Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos

Corona-Konzept
Wir bitten alle Teilnehmer:innen, sich vorher auf Covid-19 zu testen. Während der Veranstaltung achten wir alle gemeinsam auf die AHA-Regeln

Anmeldung
Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie per E-Mail weitere Informationen zum Ablauf des Workshops

ANMELDUNG hier: https://openbook.nachhaltigkeitskommunikation.d...
Melden Sie sich schnell an, denn die begrenzten Plätze werden nach Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Wir freuen uns auf Sie!

lg und wir würden uns natürlich auch sehr über's Weiterstreuen freuen :-)
Carla (aka LaKunaBi)

Förderung für Hamburger Bildungsermutiger:innen durch Jubiläumsfons der Hans Weisser Stiftung

Gerne teile hier einen Aufruf aus meinem Netzwerk:

"Ausschreibung anlässlich des 20. Jubiläums der Hans Weisser Stiftung
Hamburger Bildungsermutiger:innen gesucht

Die Hans Weisser Stiftung ist als Förderstiftung in den Bereichen Bildung und Wissenschaft tätig. Sie nimmt im Bereich Jugendbildung junge Menschen in herausfordernden Lebenslagen in den Blick, damit der Übergang von der Schule in den Beruf besser gelingt. Mit dem Aufsetzten eines Jubiläumsfonds möchten wir von 2022 bis 2024 mit einer zusätzlichen Fördersumme von insgesamt 1 Mio. Euro verteilt über 3 Jahre gemeinnützige Akteure der quartiersbezogenen Sozialarbeit und Sozialunternehmen in Hamburg unterstützen.

Sehen Sie sich als Bildungsermutiger:in für sozialstrukturell benachteiligte junge Menschen und haben Sie eine Idee, die Sie für die Verbesserung des Übergangs von der Schule in den Beruf in Hamburg umsetzen wollen? Wir sind gespannt auf innovative und/oder bereits funktionierende Lösungsansätze und freuen uns, wenn sie in Kooperation mit anderen Bildungsakteuren umgesetzt werden. Wir möchten Sie dabei unterstützen, erfolgreich zu sein."

Weiterführende Info hier: https://www.hans-weisser-stiftung.de/wp-content...

Sommer, Sonne, Frühbucherrabatt! Wir schenken euch die Einrichtungsgebühr für eure Herbstveranstaltungen im digitalen Tagungshaus auf wechange.de! Ihr plant eine Veranstaltung mit bis zu 250 Personen- digital oder hybrid? Einsprachig oder Mehrsprachig? Als Vortrag oder interaktiv? Dann ist unsere digitales Tagungshaus der richtige Ort für euch! Ab 1€ pro Person pro Tag, sicher, einfache Bedienung und nahtlose Anbindung an eure WECHANGE Gruppen und Projekte. Erfahrt mehr unter https://wechange.de/cms/digitales-tagungshaus/

floating futures challenge / InselWorkshop

Bist du schon beim #WandelLab angemeldet?

Hier wollen wir nicht nur reden sondern auch machen. Z.B. im Workshop zum Konzept, Bau 🛠 und Inszenierung modularer Schwimm-Inseln... 🏝
Jetzt anmelden: 2022.WandelLab.org/Anmeldung

Bitte teilen auf Telegram | Twitter | Facebook

Gemeinsam Hürden einreißen beim Engagement für Energie und Klimaschutz

  • Was für Hürden begegnen Euch in Eurer Arbeit als Nachhaltigkeitsinitiative?
  • Was wären mögliche Lösungen für diese Herausforderungen und wie können Verwaltung und Politik Euch dabei besser zur Seite stehen?

Diese Fragen möchten wir mit 20 Nachhaltigkeitsinitiativen aus ganz Deutschland in dem Präsenz-Workshop „Nachhaltigkeitsinitiativen stärken und vernetzen “ am 17. und 18. Juni 2022 angehen. Dafür möchten wir Euch gewinnen!

Dabei habt Ihr die Möglichkeit, konkrete Problemlösungen für die Herausforderungen Eurer Initiative zu besprechen und Anstöße für Eure Arbeit mitzunehmen.

Der Workshop wird in Leipzig stattfinden und beginnt am Freitagmittag und endet Samstagnachmittag, sodass Eure An- und Abreise – je nach Dauer – an den gleichen Tagen erfolgen kann. Die Kosten für eine An- und Abreise innerhalb Deutschlands, Übernachtung und Verpflegung im Rahmen des Workshops werden von uns übernommen.

Der Workshop ist Teil einer Workshop-Reihe im Rahmen eines mehrjährigen Projektes des Umweltbundesamtes, das die Arbeit von Nachhaltigkeitsinitiativen stärken möchte, indem bestehende Hürden abgebaut werden. Dahingehende Empfehlungen an Politik und Verwaltung werden während der Workshops von den teilnehmenden Initiativen gemeinsam mit dem Projektteam entwickelt und am Ende des Projekts als Empfehlungskatalog an die Bundesumweltministerin übergeben.

Der Workshop wird vom nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung, gemeinsam mit den zivilgesellschaftlichen Organisationen Karte von morgen und Stiftung Mitarbeit organisiert. Das Umweltbundesamt (UBA) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) hat uns dazu beauftragt.

Mehr Informationen zum Projekt findet Ihr auf der Webseite des Bundesumweltministeriums.

Wenn Ihr an dem Workshop teilnehmen wollt, gebt uns bitte bis 6. Mai 2022 eine Rückmeldung an nachhaltigkeitsinitiativen@nexusinstitut.de.

Bei Fragen zum Workshop oder dem Projekt schreibt uns eine E-Mail oder ruft uns an unter +49 176 41868272 (Uta Zetek).
Wir freuen uns auf Eure Rückmeldung!
Herzliche Grüße
Uta Zetek, Thomas Blanchet und Phoebe Fuhrmann aus dem nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung,
Helmut Wolman von der Karte von morgen
und Hans-Jörg Sippel von der Stiftung Mitarbeit.

Freundliche Erinnerung ;-) an BT-Petition zur Stärkung der Mobilitätswende - bitte mitzeichnen + verbreiten - DANKE!!!

Bundestagspetition für Stärkung der Mobilitätswende - helft mit von 25 000 auf 50 000 zu kommen - Danke!

denn jede Stimme zählt – ebenso wie unterstützende Kommentare unter der Petition – und es wäre schön diesmal nicht bis zum Schluss (bereits in 8 Tagen) um 23:59 Uhr zittern zu müssen…;-)

Eine öffentliche (und übertragene) Anhörung im Petitionsausschuss nach Erreichen des Quorums von 50 000 wäre nämlich auf jeden Fall wünschenswert und auch aus meiner bisherigen Erfahrung mit BT-Petitionen erreichbar…

Deshalb raffe ich mich gerade trotz Coronaerkrankung auf , um auf dieses verbleibende Möglichkeitsfenster hin zu weisen und auch hier nochmal zu streuen – und auf Eure wichtige Unterstützung zu zählen. DANKE!!!

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_20...

WER KANN ALLES MITZEICHNEN?
Danke@ Volker S. für folgenden Hinweis: Übrigens: Ich hab vor Kurzem gelernt, dass diese Bundestags-Petitionen auch von Personen unterzeichnet werden können, die keine deutsche Staatsbürgerschaft haben. Es scheint überhaupt keine Einschränkungen zu geben.

Angesichts des aktuellen IPCC-Berichtes (nur noch 3 Jahre verbleibend – die Klimalage ist also noch dramatischer als bisher bereits befürchtet…*1)
braucht es dringend eine Mobilitätswende (und nicht nur einfach eine Antriebswende..)
ein wichtiger Schritt dahin ist Eure Unterschrift unter folgender Bundestagspetition
für ein Sofortprogramm für energetische Unabhängigkeit von Russland
und Stärkung der Mobilitätswende

bereits über 25 000 haben unterschrieben, aber wir brauchen 50 000 – also gerne auch mithelfen zu streuen – Herzlichen Dank schonmal!
Petition und deren Text: https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_20...

WARUM GERADE EINE BUNDESTAGSPETITION?
Danke@ Volker S. für folgende Hinweise:
"Hat eine Petition innerhalb der Mitzeichnungsfrist das Quorum von 50.000 Unterstützungen erreicht, so wird die Petentin bzw. der Petent regelmäßig in öffentlicher Ausschusssitzung angehört."
https://epetitionen.bundestag.de/epet/service.$...

Im Unterschied zu diversen Petitionsplattformen gibt es hier wenigstens die gesetzliche Verpflichtung, dass sich der Petitionsausschuss des Bundestags damit befasst. (Klar, davon darf man auch nicht zu viel erwarten, aber unterschätzen muss man die Wirkung auch nicht.)

ANREGUNGEN ZUM WEITER VERBREITEN ;-)

z.B. auF Wechange ganz einfach in Euren anderen Projekten teilen
in Mail Kopieren (Links anschließend sicherheitshalber auf Vollständigkeit überprüfen) und gerne auch über andere Verteiler schicken und/ oder Eure Netzwerke/ Freundeskreis
auf Twitter streuen – am einfachsten durch Retweeten (möglichst inklusive diverser @...;-) z.B. von Posts der InitiatorInnen https://twitter.com/kkklawitter und https://twitter.com/TinoPfaff, oder meinen https://twitter.com/CSF_Lakunabi sowie andere Accounts, die Ihr über #freivonoel finden könnt
etc – Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt ;-)
Petitionslink als Kurzlink: https://fffutu.re/VsXsOU (bitte nur verwenden, wenn es auf jedes Zeichen ankommt..;-)
Danke@ Volker S. für folgenden Hinweis:
"Es gibt ein paar - in meinen Augen - gute Gründe, die dagegen sprechen (mangelnde Transparenz, zusätzlicher Ressourcenverbrauch, je nach Dienst Sorgen um Privatsphäre, Ungewissheit bzgl. Funktionalität der Links). Und wenn man den Platz hat..."

NOCH ZWEIFEL?
Anbei zwei Zitate aus Twitterposts zur betreffenden Petition bringen es gut auf den Punkt:
" Du denkst: So eine #Petition bringt nix.
= Falsch
Warum
In 1. Linie gehts um Debatten die daraus wachsen + die Debatte im Petitionsausschuss."

und von der von mir sehr geschätzten Mobilitätsexpertin Katja Diehl, die nicht nur auf Twitter lesenswert ist - siehe hier Autokorrektur

"Wir müssen echt mal was machen.
Da gibt es ja diese Petition.
Uff, hm, ich finde nur 98 % der Sachen, die die wollen, gut.
Uff, ja, ich finde es auch unbequem, mich da anmelden zu müssen.
Uff, das ist doch eh zu wenig.
Erwischt?
Dann unterzeichne!! :)"

*1“ Damit die Temperatur nicht um mehr als 1,5 Grad Celsius – geschweige denn 2 Grad Celsius – gegenüber dem vorindustriellen Niveau steigt, müssten die globalen CO₂-Emissionen zwischen 2020 und 2025 ihren Höhepunkt erreichen – also spätestens in drei Jahren sinken. (https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2022-04/ipcc-...... - dort leider erst auf Seite 2...)

wünsche Euch noch frohen und entspannten Ostermontag und uns Allen hoffentlich schnell wieder eine friedlichere Welt auch mit den richtigen Maßnahmen für mehr Klima + Biodiversitäts- und damit auch Menschenschutz,
lg, Carla

IPU-Kongress Klimagerechtigkeit 12.-15. Mai am Berliner Wannsee

anbei die herzliche Einladung zum diesjährigen IPU-Sommer-Kongress zum Thema Klimagerechtigkeit am Berliner Wannsee - war als Nichtpsychologin schon mehrfach bei deren Kongressen dabei und habe immer sehr viel raus gezogen - meine wärmste Empfehlung also :-)

Außerdem: vielleicht hat jemand von Euch ja auch Ideen, wie man es hinbekommen könnte, dass BiPOC-Menschen gut teil nehmen können - vermutlich u.a., wenn viel zumindestens auf Englisch übersetzt würde, oder? Und was bräuchte es sonst noch? (Einen Save-space haben sie bereits eingeplant)

Vielleicht habt Ihr ja auch Ideen, wie man das alles niederschwellig hin bekommen könnte... Das ehrenamtliche Kongress-Orgateam wäre sicherlich für Unterstützungsansätzen bezüglich Übersetzung etc. sehr dankbar :-) Diesbezüglich gerne direkt an kongress@ipu-ev.de schreiben - Danke!
lg + frohe Ostern Euch, Carla (aka LaKunaBi)

[IPU-Kongress Klimagerechtigkeit 12.-15. Mai in Berlin]

Liebe klimabewegte Menschen,
es ist nun soweit: Ihr könnt euch für den bevorstehenden IPU-Kongress zu Klimagerechtigkeit anmelden!

Die hard Facts:
WAS: IPU-Kongress zum Thema Klimagerechtigkeit
WANN: 12.-15.05.2022
WO: Im Jugend- und Gästehaus am Wannsee, Berlin
ANMELDUNG & PROGRAMM: https://ipu-ev.de/naechster-kongress-klimagerec...

Vom 12.-15. Mai findet der 58. Kongress der Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V. (IPU) zum Thema Klimagerechtigkeit am schönen Wannsee in Berlin statt. Die Umwelt(schutz)psychologie beschäftigt sich mit der Wechselwirkung zwischen Mensch und Umwelt – im Kontext ökologischer Krisen. Im Rahmen von Klimagerechtigkeit werden die unterschiedlichen Betroffenheiten von und Verantwortlichkeiten für die Klimakrise verhandelt. Es wird u.a. Workshops zu Klima & Gender, Flucht & MIgration sowie Klimakommunikation geben. Mehr Infos und das vorläufige Programm mit den Referent*innen gibt's hier.
Generell und gerade beim Thema Klimagerechtigkeit ist es wichtig, dass nicht nur weiße, eurozentristische Perspektiven einen Raum bekommen. Da wir Diversität auf dem Kongress leben und diesen für alle Menschen möglichst attraktiv gestalten möchten, wird es zudem einen moderierten Safe Space für BIPoC geben.

Bei Fragen oder Anmerkungen zum Kongress, schreibt uns an kongress@ipu-ev.de.
Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen, einen regen Austausch und viel Freude auf dem Kongress!
Euer Kongressorga-Team
(Lotti, Elisa, Selina und Adrian)

Bundestagspetition für Mobilitätswende - helft mit von 20 000 auf 50 000 zu kommen - Danke!

Angesichts des aktuellen IPCC-Berichtes (nur noch 3 Jahre verbleibend - die Klimalage ist also noch dramatischer als bisher bereits befürchtet...) braucht es dringend eine Mobilitätswende (und nicht nur einfach eine Antriebswende..) ein (erster) wichtiger Schritt dahin ist Eure Unterschrift unter folgender Bundestagspetition- bereits über 20 000 haben unterschrieben, aber wir brauchen 50 000 - also gerne auch mithelfen zu streuen - Danke!
Petitionslink: https://fffutu.re/VsXsOU

Ein lieben Dank schon mal im Vorraus
lg, Carla

nachträgliches PS: Danke für den Hinweis bezüglich der Problematik von Kurzlinks (hatte den selber aus Tweet übernommen, wo jedes Zeichen zählt...;-)
hier nun der Direktlink, der hoffentlich auch funktioniert, wenn man auf der BT-Plattform noch nicht angemeldet ist - ansonsten bitte nochmal Bescheid geben - Danke
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_20...

JETZT ANMELDEN - Nachhaltig haushalten: Reallabor auf Juist – Bildungsurlaub 19.-23. September 2022

Nachhaltig haushalten: Reallabor auf Juist – Bildungsurlaub 19.-23. September 2022

würde sich über weitere Teilnehmerinnen freuen - die Fotos von der letztjährigen Ausgabe zeigen, dass alle Beteiligten viel Spaß hatten - und nach meiner aktuellen Recherche ist es für Juist zudem eine recht günstige Art dort unter zu kommen - und dazu noch mit einem spannenden Programm, wo es garantiert NICHT ausschließlich um das individuelle Handeln gehen wird.... ;-)

Werde selber dort mit von der Partie sein und würde mich sehr freuen, wenn Ihr die Einladung auch weiter streuen würdet, sodass wir hoffentlich noch ausreichend TeilnehmerInnen zusammen bekommen – Danke!

liebe Grüße, Carla

Bildungsurlaub
Wir beschäftigen uns fünf Tage lang mit der Frage, wie jede*r Einzelne im Alltag zuhause nachhaltig leben und zum Klimaschutz beitragen kann. Es wird theoretische Blöcke geben, tägliche Exkursionen auf der Insel und jeden Mittag gemeinsam nachhaltiges Kochen. Juist eignet sich hervorragend als Beispiel für ein suffizientes und dennoch gutes Leben, denn auf der autofreien und tideabhängigen Insel ist die Mobilität eingeschränkt und wegen der hohen Fährgebühren müssen die Juister*innen jede Anschaffung samt Verpackung gut überdenken und Müllvermeidungsstrategien umsetzen.
Der Bildungsurlaub beginnt am Montagfrüh, so dass die Anreise bereits am Sonntag erfolgen muss, und endet am Freitag bereits mittags. Das Curriculum erhalten Sie bei der Volkshochschule Aachen.

Weitere Infos hier:
https://www.vhs-aachen.de/programm/online-angeb...
Ebenso auf der Bildungsurlaubsplattform:
https://www.bildungsurlaub.de/seminare/seminar_...