1. Wandel-Campus-Planungstreffen 20. – 23.3.

Der Wandel-Campus hat vor 5 Jahren mt ehemaligen internationalen Freiwilligen begonnen und ist inzwischen ein wachsendes Treffen für soziale Innovation und Veränderung, mit über 100 Teilnehmdenden ganz unterschiedlicher Hintergründer aber einer Vision: Die resonierende Welt von morgen jetzt gestalten.

Sei Teil des Planungsteam 2020 und lerne die Kunst der Campusgestaltung. Jetzt anmelden: https://campus.freunde-waldorf.de/2020/planungs...

Mit dem erfolgreichen Campus 2019 haben wir es geschafft, die Freunde wieder für den Wandel-Campus 2020 zu begeistern und damit deren volle (finanzielle) Unterstützung gesichert. Nach dem letztes Campus in Mannheim gabe es nicht nur viel Interesse, wieder dabei zu sein, sondern schon ein paar Beitrittsbekundungen zum Campus Team 2020. Für alle die Mitgestalten wollen ist jetzt die Gelegenheit bei der ersten "Konstituierenden" Sitzung dabei zu sein und Vision, Haltung und Leitthemen für den kommenden Campus zu klären. Und nebenbei lernst du etwas ganz besonders...

Abrechnung bei Ideen³ e.V.

Hab gerade die Abrechnungsdokumente von Ideen³ aktualisiert.
Wenn ihr also mal Veranstaltungen über Ideen³ macht und abrechnen müsst, findet ihr alle notwendigen Unterlagen hier: https://bildung.vonmorgen.org/auslandserfahrene...

Und hier noch ein heißer Finanzierungs-Tipp für coole Ideen: bildung.vonmorgen.org/finanzierung/ Da werden viel kleine und große Förderprogramme aufgelistet.

Herzlichen Gruß
Helmut

Deine Termine auf der Karte von morgen

Liebe Freunde!

Ab heute kann jeder Mensch Termine auf der Karte von morgen eintragen und teilen, mit Stichworten und über alle Netzwerke hinweg. Der #Visionsforclimate Kongress ist das erste Beispiel: https://kartevonmorgen.org/#/?entry=3b573877abe...

Wir arbeiten mit Ecosia daran, dass bis März die Termine auch mit wechange.de syncronisiert werden können. Wenn du dich hier einbringen kannst, als SiIn(n)vestor oder Entwickler, so freuen wir uns riesig!

Ausbau der fairapps jetzt unterstützen!

Wir wollen faire Alternativen zu Office 365, Google und Youtube schaffen. Manche von euch nutzen ja schon unsere fairen Cloud Dienste auf fairapps.net, zum Beispiel unseren gratis Videokonferenz - Service fairmeeting. Das Wandelbündnis verwendet unser gitlab um einen Überblick zu den Aufgaben zu behalten. Alles baut auf Open Source Technologien auf und wird daten- und energiesparsam und datenschutzkonform gehostet.

Mit euch wollen wir weitere Angebote schaffen: eine Videoplattform, eine Metasuchmaschine ohne Tracking und gemeinsames Schreiben in Dokumenten, alles ohne Werbung!

Unterstütze unser Gemeinwohlprojekt mit einer Spende - wir haben uns nette Gegenleistungen ausgedacht.

Für unser Projekt haben wir mit "sehr guten" 8,6 von 10 möglichen Punkten das Gemeinwohlsiegel verliehen bekommen. Und bei TreeDay Ranking 94 von 100.

Also ausprobieren, fördern und teilen, zum Beispiel auf Twitter @fairapps oder Facebook. Wir wollen Alternativen zu diesen Cloud Silos schaffen und können das! DANKE :-)

8. Dresdner Bits und Bäume-Treffen

Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind die entscheidenden, existenziellen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, werden bislang aber kaum gemeinsam gedacht oder diskutiert. Dabei liegen die Fragen auf der Hand: Wie kann die digitale Gesellschaft demokratisch und gerecht gestaltet werden? Wie kann sie darauf ausgerichtet werden, unsere Lebensgrundlagen auf diesem Planeten zu bewahren? Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit für stabile Tech-Communities? Welche Art von Digitalisierung steht diesen Zielen entgegen?

Motiviert und inspiriert durch die Konferenz Bits & Bäume 2018 haben sich ein paar Teilnehmer:innen daran gemacht, die Idee auf die lokale Ebene Dresdens zu übertragen.

Auf unserem achten Treffen am 23. Oktober wird sich die Gruppe konkret über folgendes unterhalten:

  • Kurze Einführung zum Thema Bits-&-Bäume
  • Die Bits- und Bäume-Forderung #2: Demokratie (siehe bits-und-baeume.org/forderungen) (Diesbezüglich könnte ein neues Debattentool zum Einsatz kommen)
  • Den "Alltagsgegenstand" Müll: Gibt es digitale Konzepte, und wie entsorgen wir in 30 oder 100 Jahren unseren Müll? Welcher Müll fällt dann überhaupt an?
  • (Selbstorganisation: Räume, Presse usw.)

Treffpunkt: Konglomerat e.V. im Rosenwerk (Jagdweg 1-3, Dresden)
https://osm.org/go/0MLhQbbYc?node=3140655489
Datum: Mi, 23. Oktober 2019
Beginn: 19:00 Uhr

Es sind alle herzlich eingeladen.

3. Zukunftsforum Lörrach - Publikumspreis - Zukunftstag 15.10.

fairNETZt Lörrach (https://www.fairnetzt-loerrach.de) ist ein Netzwerk von ca zwei Dutzend zivilgesellschaftlicher Gruppen, die gemeinsam am sozio-ökologischen Wandel arbeiten - eine Art Transition-Bewegung.
Zu dritten Mal in Folge führen wir das Zukunftsforum durch, in Co-Produktion mit der Schöpflin Stiftung, die unsere Idee finanziell und personell verstärkt.
Das Zukunftsforum will über einen Zeitraum von einem Jahr Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung und Unternehmen zu einem wichtigen Querschnittsthema zusammen bringen und gemeinsam Lösungsansätze entwickeln. In diesem Jahr ging es unter dem Motto "Lörrach kann Klima" um ein stärkeres Engagement für den Umwelt-/Klimaschutz.

Am Zukunftstag (15.10.2019) (https://www.zukunftsforum-loerrach.de/zukunftstag-2019/ werden die Ergebnisse / Zwischenstände einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Zugleich wird unter den Projekten ein Juri- und ein Publikumspreis vergeben - zu letzterem laden wir auch Euch ein, bis 15.10. noch zu abzustimmen. Es würde uns freuen und es ist eine Anerkennung für die Projektgruppen, wenn davon zahlreich Gebrauch gemacht wird: https://www.zukunftsforum-loerrach.de/kategorie...

Gerne begrüßen wir am Zukunftstag auch Teilnehmer* innen aus der Umgebung und freuen uns auf Anregungen und Impulse, wie wir uns mit dem Zukunftsforum und unseren Aktivitäten weiter entwickeln können, um uns für die anstehenden Herausforderungen (Klima-Flüchtlings-Wirtschaft-Demokratie-etc-Krise ;-) vorzubereiten.

Wir freuen uns auf Euch!

HerzAuf!stand-Messe in Berlin vom 29.11.-01.12.

Gerade habe ich die HerzAuf!stand-Messe entdeckt, die vom 29.11.-01.12. in Berlin stattfindet. Kurzbeschreibung: Messe & Forschungsraum für die Verbindung von innerem & äußerem Wandel, Selbst- & Weltfürsorge, Bewusstsein & Tatkraft.

Soziokratie & Politik Kongress in Salzburg

Am 15./16. November findet in Salzburg ein spannender Kongress statt: Soziokratie & Politik. Mit der Fragestellung
Wer entscheidet zukünftig in der Demokratie?
Minderheiten, Mehrheiten oder wir alle?

Jetzt anmelden zum Hackathon und Mapathon der Karte von morgen und wechange

Die Karte von morgen und wechange wollen zusammen wachsen. Aber auch die Terminfunktion für die Karte von morgen soll endlich fertig werden. Deswegen laden wir dich zu einem Hackathon, bzw. für alle nicht-Techniker, zu einem Mappathon nach Minsk ein.

Die komplette Reise wird vom Auswärtigem Amt finanziert. Wir fahren am 10. August mit dem Schlafwagen hin und haben bis zum 18. August Zeit zum programmieren und kartieren.

Bewirb dich jetzt!

Hier gibt es auch schon den Termin dazu: https://wechange.de/group/forum/event/hackathon...

Wir freuen uns auf dich!
Helmut und das Team der Karte von morgen,
Enno und das Team von wechange, sowie
Mikhail und das Team von Falanster.by aus Minsk.

Ergebnisse der Bits&Bäume Dresden 2019.05

"Der erste lokale Zweig der Bits & Bäume war ein voller Erfolg. Mit ca. 120 Besucher:innen wurden unsere Erwartungen weit übertroffen, was eindrucksvoll die Aktualität und das Interesse an der Thematik zeigt.
Das Feedback der Teilnehmer:innen passt zu der Annahme: Digitalisierung und Nachhaltigkeit können nicht mehr weiter getrennt gedacht werden. Das haben auch die lebhaften Diskussionen gezeigt - für die die angeschlagenen 25 Minuten nicht einmal annähernd reichten. An den sieben gleichzeitig stattfindenen Thementischen wurden über vielfältige Aspekte diskutiert. Inhaltlich war einiges dabei: von den Arbeitsbedingungen bei dem Abbau von seltenen Erden oder dem Spannungsfeld zwischen der Langlebigkeit von Hardware und Innovationen bis zu Alltäglichem, wie den Zwang, einen bestimmten Messenger zu verwenden, um nicht sozial ausgeschlossen zu werden. Durch die überraschend hohe Teilnehmerzahl kam der Raum für sieben gleichzeitige Gruppendiskussionen an seine akustische Grenze - wir müssen zugeben, dass wir schlicht nicht mit so einem großen Andrang gerechnet haben. Die Teilnehmenden haben sich jedoch davon nicht abschrecken lassen und in der zweiten Diskussionsrunde die spontane Verlängerung genutzt, um sich bis nach 21 Uhr noch weiter auszutauschen. ..."

Weiteres dazu (auch Bilder) unter https://dresden.bits-und-baeume.org/2019-05.html