Inhaltliche Arbeit im dezentralen Netzwerk

Idee: Wenn die Akteure der Wandelbewegung - ob nun Einzelpersonen, Körperschaften, Vereine, Bündnisse, Bewegungen, Initiativen usw. mit eigenem Knoten NXYZ in einem globalen Netzwerk wie Diaspora https://de.wikipedia.org/wiki/Diaspora_(Software) oder Hubzilla https://hubzilla.org/ präsent sind und ihre Ideen, Projekte, Berichte, Protokolle usw. über diesen Knoten veröffentlichen, teilen, dann steht anderen Teilnehmern des jeweiligen Netzwerks frei, ob woanders veröffentlichte Idee, Projekt, Bericht, Protokoll auf dem Knoten NXYZ erscheint bzw. weiter geteilt, bekannt gemacht wird. Die Kommunikation findet dezentral zeitsparend in einem Netzwerk statt, der Aufwand für die Kumulation von Kontaktdaten, Berichten, Fotos, Videos, ... auf _einer_ Plattform XYZ und damit verbundene Reibungsverluste, Datenschutzrisiken, Kompetenzengerangel bleiben der Wandelbewegung erspart. Die Ideen, Projekte, Berichte, Protokolle usw. sind auf mehr als einem Knoten gespeichert und somit findet eine Datensicherung, Archivierung von teilungswerten Inhalten quasi nebenbei statt.

Vorteil im Vergleich zu noch einer Zentralen Plattform XYZ - die Diskussionen zu den Fragen "Wem gehört die Idee XYZ? Wer steht auf dem Impressum der Domain XYZ? Wer hostet die Domain XYZ? Wer darf was auf XYZ veröffentlichen?" gehören der Vergangenheit an und man kann sich den Inhaltlichen Fragen widmen.