"ARTlantica -vision for community-living"

Projekt

Gruppe: frekonale-greennetproject

Mitglieder
1
Neuigkeiten-Posts
4
  • Über das Projekt

*ARTlantica-Künstlerdorf *

Neue Wohnprojekte als Beitrag zum Gesellschaftswandel. 

Unsere Antwort: "ARTlantica-Künstlerdorf" - Lebensqualität demonstrieren am Beispiel eines ökologisch und genossenschaftlich ausgerichteten Wohn-Resorts für eine kreativ und produktiv orientierte Lebensgemeinschaft nach Permakultur-Richtlinien.

Dieses Siedlungsprojekt ist für eine Lebensgemeinschaft die Möglichkeit zum gemeinsamen Wohnen, Arbeiten und Feiern; besonders für Menschen mit Pioniergeist, die die Natur schätzen.

Künstlerdörfer oder -Stadtteile haben sich in der Vergangenheit bis heute als attraktive Siedlungsansätze behauptet und wirken nach wie vor als Magneten, um zunächst kunstinteressierte Menschen aus aller Welt anzuziehen, deren Strahlkraft auch andere Bewohner angezogen hat und weiter anzieht. Neben dem künstlerischen und baulich attraktiven Erfolg stellte sich in diesen Dörfern und Stadtteilen auch bald der ökonomische Erfolg ein.

Das Dorf basiert auf den Richtlinien der Agenda 21 der UNO-Charta; bestimmend sind demnach die ökologische und soziale Ausgewogenheit und ein funktionierendes Gemeinwesen. Das Dorf wird in Ergänzung und Verbesserung bestehender sozialökonomischer Strukturen ausgesuchter ländlicher Gemeinden und gemäß den kommunalen Planungen auch im Rahmen von „Private Publik Partnership- Projekten“ realisiert. 

Als Subzentrum organisiert das Projekt mit seinem zukunftsweisenden Touristikprogramm den Fremdenverkehr der Umgebung, da es ganzheitlich, ökologisch, sozial und kulturell ausgerichtet ist (Gesundheits-, Bildungs- und Natur-Tourismus). 

Das Investitionsvolumen in Höhe ab € 5.5 Mio. wird über entsprechende Crowdfundig-Finanzierungsformen für den Immobilienbereich, das Ausreichen von genossenschaftlich organisierten Anteil- und Geschäftsbeteiligungen, über die Einbeziehung von Grundstücks-Eigentümern, Betreibern, Investoren und Bewohnern in das Geschäftsmodell, sowie über die Vergabe von Nutzungsrechten an Häusern und Grundstücken realisiert. 

Für ländliche Regionen Süd- und Mitteleuropas, die zu den Fördergebieten der höchsten Priorität (Stufe 1) gehören werden im Rahmen von LEADER, ERLE und EFRE bis 2020 Fördermittel in Höhe von mehreren Milliarden Euro in zweistelliger Höhe bereitgestellt. 

Besuchen Sie uns bitte beim ARTantica-Infoabend nach vorheriger telefonischer Anmeldung freitags von 17-19 Uhr im Projektzentrum in der Christstrasse 32a in 14059 Berlin. 

Beteiligen Sie sich itte an unsere Crowdfunding-Kampagne:

https://www.leetchi.com/c/projekt-von-juergen-s...

Schlagworte: sozial, ökologisch, gemeinschaft, kultur, ecovillage, kunst, südeuropa
Themen: Mobilität, Energie, Umwelt, Bildung, Gesundheit, Ernährung und Konsum, Kunst und Kultur, Geld und Finanzen, Arbeit und Recht, Bauen und Wohnen, Klimaschutz

Verwandte Projekte/Gruppen: CatchUp-Netzwerk der Themendörfer, "Haus am See"- Gemeinschaftliches Siedeln in Brandenburg


Teilen:     

  • Kontakt

Kontakt:
Dipl-Ing.Jürgen Schmidt.
Tel: +49(0)30 6040 1600
Email: catchup.themendddoerfer@web.de

Webseite: http://artlantica.ning.com
Standort: Christstrasse 32a

Projekt-Administrator:  Jürgen Schmidt

  • Neuigkeiten