Peer Parliament der EU zum Klimaschutz - jetzt mitmachen

Die EU übt sich in Baisdemokratie und möchte, das Europaweit im Januar 1000 Peer Parliaments stattfinden, in denen die Bürger:innen ihre Prioritäten formulieren, was ihnen am effektivsten helfen würde, klimafreundlicher zu leben.

Dazu braucht es in jeder Region Moderator:innen, die zu solch einem Peer Parliament (2 Std. z.B. als online-Treffen am Abend) einladen und die Ergebnisse an die EU zurück melden. Die Vorbereitung für dich als Moderator:in braucht etwa 30 min. zuzüglich der Bewerbung der Veranstaltung. (Hier in Emmendingen bewirbt das die Stadtverwaltung in der Presse)

  1. Registriere dich als Peer-Parliament-Gastgeber:in online: https://europa.eu/climate-pact/resources/peer-p... und lade dort alle Infos und Handouts runter. (30 min.)
  2. Lege einen Termin fest, bewerbe ihn (mit Anmeldung, damit du weißt, wie viele kommen) und führe es durch mit den vorgegebenen Fragen, über die deine Mitbürger:innen abstimmen dürfen
  3. Lade die Ergebnisse deines Peer-Paliaments bei der EU hoch.

So können wir alle Bürger in die EU-Gesetzgebung und Förderung einbeziehen und so mehr Mitgetaltung im Klimaschutz ermöglichen!

Bitte organisiert euch in euren Städten und macht mit.

LG
Helmut

LaKunaBi's Veranstaltungstipp: HEUTE, Montag, 15.11., 20 Uhr Europe Calling "Wie viel Staat, wie viel Markt?" -

Bitte um Unterstützung! - Europe Calling "Wie viel Staat, wie viel Markt?" - HEUTE, Montag, 15.11., 20 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

schon über 1800 Menschen habe sich für unser Webinar heute angemeldet. Danke, dass Sie und Ihr dabei seid! Doch das sollten noch viel mehr werden:

Denn die Aufgaben der nächsten Bundesregierung sind angesichts der ökologischen Mega-Krisen so gewaltig, dass wir uns ein ungeklärtes Verhältnis zwischen Markt und Staat nicht leisten können. Es kommt darauf an, die beste Kombination von beidem zu finden!

Deswegen meine Bitte: Helft mit das Webinar bekannter zu machen!

So könnt Ihr helfen:

  1. Sendet eine E-Mail an Eure Kontakte und E-Mail-Listen (am effizientesten!). Dazu findet Ihr die Einladung zum schnellen Weiterleiten samt Einladungsbild unten.

  2. Versendet den Einladungslink zum Webinar direkt per Whatsapp, Telegram und Co. an Eure Kontakte: https://gruenlink.de/2c4c

Vielen Dank und europäische Grüße,

Ihr und Euer Sven Giegold

--

EINLADUNG ZUM WEITERLEITEN

Europe Calling "Wie viel Staat, wie viel Markt? Was ist der wirksamste Weg für die ökologische Transformation?" - HEUTE, 15.11., 20 Uhr

Gleich hier anmelden!

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

die katastrophale Erderwärmung, der galoppierende Verlust der Artenvielfalt und eine globale Verschmutzungskrise verlangen effektives Handeln. Die wirksamsten Instrumente müssen so zum Einsatz kommen, dass sie ökologisch wirksam, wirtschaftlich effizient und wohlstandssichernd sowie sozial verträglich sind.

In der Umweltökonomik wird seit langem zur richtigen Kombination der umweltpolitischen Instrumente geforscht. Preise über Steuern und Zertifikate, Ordnungsrecht, Anreize und Aufklärung haben jeweils Stärken und Schwächen. Die öffentliche Debatte wird oftmals dominiert um einen verkürzten Streit über "marktwirtschaftliche Instrumente" versus "Verbotspolitik" versus "Industriepolitik".

Wir haben daher für die nächste Ausgabe von Europe Calling drei profilierte, aber durchaus unterschiedliche Wirtschafts- und Umweltwissenschaftler:innen eingeladen, um die Grundzüge ihres jeweiligen Denkens zur besten Kombination der umweltpolitischen Instrumente im Angesicht der ökologischen Mega-Krise vorzustellen.

Denn nun in der Ampel-Koalition wird es darauf ankommen, Deutschland und Europa auf den Kurs ökologischer Transformation zu bringen. Große konzeptionelle Fehler können wir uns angesichts der Lage unseres Planeten nicht mehr leisten. Lernen wir also von den Klügsten und reden wir darüber!

Mit dabei sind:

Prof. Dr. Sebastian Dullien, wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Makroökonomie und Konjukturforschung (IMK) der Hans Böckler Stiftung
Dr. Brigitte Knopf, Generalsekretärin des Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC)
Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph M. Schmidt, Direktor des RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
Wann? HEUTE, Montag, 15.11.2021, 20:00 - 22:00 Uhr

Gleich hier anmelden: https://gruenlink.de/2c4c

Ladet auch gerne andere Interessierte dazu ein!

Ich freue mich auf die Diskussion mit Ihnen und Euch.

Mit europäischen Grüßen,

Ihr und Euer Sven Giegold

JETZT UNTERSCHREIBEN!!!

Call for Action - Verwirklicht euer Projekt!

Ihr seid eine Gruppe junger Menschen, die sich für eine gerechte, empowerte oder nachhaltige Gesellschaft einsetzt?
Ihr seid aktiv, habt Projekt- und Aktionsideen, aber euch fehlt noch die nötige Knete?

Die Naturfreundejugend Deutschland können bis 31.12.2021 Gruppen an Hochschulen oder mit Vernetzung zu Studierenden darin fördern ihre Ideen zu verwirklichen. Wir unterstützen mit mehreren Gruppencoachings (physisch und digital) und rund 300 € pro Projekt - von der Idee bis zur Nachbereitung!

Viel Zeit bleibt nicht. Dafür ist unsere Motivation umso größer!
Dieser Call for Action to sustain your effort könnte was für euch sein?
Zur Beantwortung eurer Fragen und für alles Weitere einfach eine formlose Mail an Marla: kaupmann@naturfreundejugend.de

Websiteauftritt: www.naturfreundejugend.de/go/knete

In freudiger Erwartung auf eure Rückmeldungen

Liebste Grüße

Marla Kaupmann

P.S.: Supporte den Call und teile ihn mit befreundeten Aktiven oder Gruppen in euren Kanälen. Ein ÖA-Paket sende ich gerne zu!

"KLIMASTREIK UND -WAHL – UND WIE JEDE*R VON EUCH DABEI VIELFÄLTIG DAS ZÜNGLEIN AN DER WAAGE SEIN KANN…;-)

ganz frisch, mein neuester Blogbeitrag mit dem Titel:
"KLIMASTREIK UND -WAHL – UND WIE JEDE*R VON EUCH DABEI VIELFÄLTIG DAS ZÜNGLEIN AN DER WAAGE SEIN KANN…;-)

anbei diesmal eine umfangreiche und hoffentlich hilfreiche Linkliste, zusammengestellt aus den diversen Mails
aus meinem Netzwerk für alle unter Euch, die sich noch nicht entscheiden konnten, wen (oder sogar ob…) sie nächsten Sonntag wählen sollen… oder solche Menschen in ihrem Umfeld haben… 🙂"

alles Weitere dazu könnt Ihr hier lesen: https://wordpress.com/post/lakunabi.wordpress.c...

lg Carla, aktuell aus Meersburg, wo ich u.a. für den Klimastreik plakatiere und Aufkleber platziere...und nebenher ein wenig Urlaub mache...😉
PS: gerne, falls noch nicht geschehen, meinen Blog abonnieren und/ oder auf Twitter @CSF_Lakunabi - dann bekommt Ihr immer mit, wenn ich was Neues auf diesen Wegen in die Welt sende 😊 oder auch sonst gerne meiner Telegram-Vernetzzungsgruppe beitreten https://t.me/LaKunaBi

23.7.- 30.7.21 BERLIN - (Re-)Gaining Ecological Futures / (Rück-)Gewinnung Ökologischer Zukünfte - Eine Woche kollektiver Aktivierungen (und LaKunaBi ist mit dabei :-)

Am letzten Tag der Reihe, d.h. Freitag , dem 30.7. , 17-20h bin ich dort in Berlin- Kreuzberg mit von der Partie mit folgenden Themen und würde mich freuen Euch dort wieder zu sehen bzw. kennen zu lernen 🙂
– genauso bzw. noch mehr 😉 würde ich mich freuen, dort Menschen empfangen zu können (insgesamt aktuell leider nur 10), die sich mit dem Thema noch schwer tun… (übrigens auch sehr gerne bezüglich der systemischen Ebene… sprich jenseits dessen, was man alleine als Individuum wuppen kann... 😉

Praktische Lösungen für Nachhaltigkeit im Alltag /
Hands-On-Remedies for Sustainability in Everyday Life

Ausgehend von Euren individuellen Interessen*, möchte ich Euch lebensnahe und erinnerungswirksame Anregungen aus meinem Netzwerk und eigenem Alltag geben bzw. mit Euch Lösungssätze handfest erarbeiten, hinsichtlich unterschiedlich kleiner und (un)sichtbarer Schritte, bei denen auch das Große und Ganze nicht aus dem Blick gerät, wie man/frau mit Spaß Klima-,Ressourcen- und Biodiversitätsschutz (auch) im (Berufs-)Alltag umsetzen kann.
*Mögliche Themen:
Wie Du mit geringem Aufwand einen großen Impact haben, und dabei neue Möglichkeitsräume entdecken kannst / Was z.B. Wasser, Mode und Repaircafés nicht nur mit Ressourcenschutz,
sondern auch mit Gesundheit und Selbstwirksamkeit zu tun haben / Wie das ‚Mysterium‘ Mülltrennung sinnvoll umgesetzt werden kann und welche Alternativen es gibt / Welchen Zusammenhang es zwischen Wertschätzung für Lebensmittel, Papier und Klima– und Artenschutz
gibt / Wie Du den Einsatz der eigenen Finanzen im Alltag konstruktiv hinterfragen und diese positiv wirksam werden lassen kannst / Und wie Du gutes Leben für Alle mit Deinem ökologischen Rucksack in Einklang bringen kannst etc..
Anmeldung:
Bitte bis 3.7., 11:55h direkt bei Carla an lakunabi@posteo.de.
Nach Eingang Deiner Anmeldung schicke ich Dir einen Fragebogen zu. Auch die angewendete Sprache (Deutsch/Englisch, ggf. auch Französisch) kann dann nach Euren Bedürfnissen ausgerichtet werden.
Carla Schulte-Fischedick ist u.a. kreativ-aktivistische Praktikerin, Vernetzerin und Multiplikatorin füreine enkeltaugliche Zukunft und Gründerin des Labors für Kunst und nachhaltige Bildung,
kurz LaKunaBi. http://www.lakunabi.de

Alle Veranstaltungen finden nur unter den jeweils aktuellen Corona-Regularien statt. Ein Hygiene- Konzept ist zu jedem Zeitpunkt vorhanden und einzuhalten. Die Zahl der Besucher:innen am Ort wird begrenzt, um einen Mindestabstand gewährleisten zu können.
Teilnahme nur nach Anmeldung mit vollständigem Namen, Adresse und Telefonnummer.

Auf meiner Webseite http://www.lakunabi.de findet Ihr im Blog übrigens auch Infos zum restlichen Programm auf deutsch und Englisch.

Eine weiterhin hoffentlich gesunde und nicht zu heiße Zeit wünscht Euch mit lieben Grüßen

Carla (aka LaKunaBi 😉 )

Kleines Update am Kalender

Am Freitag zwischen 8 und 10 Uhr gibt es das dritte offizielle WECHANGE-Update in diesem Jahr. Die plattform könnte da für 2 Minuten offline gehen.

Features

  • Calendar:

    • Klick auf einen Tag im Gruppendashboard lässt wieder neuen Termin direkt erstellen

    • Angrenzende Tage aus anderen Monaten werden wieder angezeigt statt ausgegraut zu werden

    • Listenanzeige zeigt Liste des Monats (war: Woche)

    • Fehlende Farbschema-Angepassungen ergänzt

  • Änderung des Rocket-Bot Newspost symbols auf 🔊 (war 📰 )

Viel Erfolg
euer WECHANGE Team

100 Regionalredaktionen für Einkaufsführer gesucht!

Braucht deine Stadt eine #Nachhaltigkeitskarte? 🌍
Das Bundesumweltministerium hat unsere #KlimafitKarten-Skizze bewilligt. Wir suchen nun 100 Regionalredaktionen, die jeweils rund 7.000 € bekommen, für die Erstellung eines regionalen #Einkaufsführers mit der Karte von morgen. Wie das geht, wird alles erklärt. Du musst dich nur regional etwas auskennen und Lust drauf haben, dich lokale nachhaltig zu vernetzen. Dies ist eine Einladung an alle lokalen Transformationsinitiativen. WECHANGE it!
Info-Webinare 🧑‍💻

We are looking for Partners for a Map for Russia of Tomorrow

A Summer-Hackathon and a Networking-Process in Russia, Belarus and Germany 2021

Where are the places of active civil society, transformation and social enterprises in Russia? What if there was a map for them to participate in?

Our goal is to provide a common map platform (such as the mapoftomorrow.org and mapa.falanster.by) for civil society actors in Russia through which local initiatives can be mapped by volunteers. This should lead to better findability of sustainable organisations, promotes direct exchange and a sense of community at the local level, stabilises support structures and makes the socio-ecological transformation visible.

Main activity could be a Hackathon and Mapathon with Russian and German Developers in the Summer 2021, where we meet for one week to develop and fill this map as an intercultural collaboration.
We are looking for partnerorganizations which are experienced eather in setting up open source tools or in networking of civil society (or both).

#Join this Project if you are intrested:

https://wechange.de/project/mapa-russia-of-tomo...

Call for Collaboration:

Job - WECHANGE sucht dich: Software Ingenieur*in / DevOp (d/w/m)

Wir brauchen Dich als wechange-InstallateurIn 😉. Werde Teil unseres Teams 🙌
Wir wachsen exponentiell 💹, deshalb suchen wir wieder für unser freundliches Team🤝:

Software Ingenieur*in / DevOp (d/w/m) 🖥️

◽️ Umfang: ab 20 St/Woche
◽️ Standort: Berlin, Heimarbeit ist möglich
◽️ Beginn: 01. März 2021 oder nach Absprache

Mehr Informationen dazu findest Du unter dem Link
wechange.de/cms/jobs

Schick uns Deine Bewerbung bis 15.02.2021 23:59 MEZ.

Weitere Details:

WECHANGE ist eines der größten Projekte, die auf Basis von Python und Django umgesetzt wurden. Um unser Administrations- und Entwicklungs-Team allmählich zu vergrößern, suchen wir eine/n erfahrene/n Software-IngenieurIn / DevOp (m/w/d). Da wir im Rahmen von Großprojekten auch Drittanwendungen integrieren, sind neben einschlägigen Python-Vorkenntnissen auch sehr gute Kenntnisse in der Installation, Konfiguration und Automatisierung von Software zwingend erforderlich.

Deine Aufgaben

  • Installation und Konfiguration neuer WECHANGE-Portale
  • Installation, Konfiguration und Integration von Open-Source-Drittlösungen mit WECHANGE (Etherpad, Rocket.Chat, Nextcloud, BigBlueButton u.v.m.)
  • Unterstützung in Konzeption, Implementierung und Weiterentwicklung von Continuous Integration, Deployment und Delivery Plattform – insbes. Saltstack
  • Betrieb und Administration von Software- und Systemlandschaften, z.B. Docker

Das solltest Du mitbringen:

Fachliche Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium der Informatik, eine Ausbildung Fachinformatiker*in oder vergleichbare technische Qualifikation
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Software-Build, CI/CD-Prozesse und entsprechenden Technologien
  • sehr gute Kenntnisse von Python & Django
  • sicherer Umgang mit Linux-Server-Systemen, sowie mit Shell- und Script-Sprachen
  • Berufserfahrung im DevOps-Bereich
  • Erfahrungen im Bereich (Open Source) Software-Entwicklung bzw. mit komplexen Software-Entwicklungsprojekten

Persönliche Fähigkeiten:

  • Agiles Arbeiten – souveräner Umgang mit Änderungen während des Entwicklungsprozesses
  • Transparente Kommunikation über den Arbeitsfortschritt
  • Schnelles Eindenken in vorhandenen Code
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Von Vorteil sind:

  • Kenntnisse weiterer Programmiersprachen, z.B. PHP

Das bieten wir:

  • Ein internationales Team mit flacher Hierarchie
  • Arbeiten an einem großen Open Source Projekt im Kontext der sozial-ökologischen Transformation
  • Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben
  • Mitbestimmung in der Organisation und Gestaltung des Arbeitsumfelds
  • Mitwirkung in einer digitalen Plattformgenossenschaft
  • Heimarbeit und flexible Arbeitszeiten
  • Vergütung nach TvöD

Bitte sende Deine aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und deinen Konditionen an Enno Strudthoff bewerbung@wechange.de. Bewerbungsfrist ist 15.02.2021 23:59 MEZ!