Farm2Future - regenerative LandWERTschaft, Permakultur, Selbstversorgung und Bildung

Project

Members
2
News posts
1
  • About the Project

Hallo Leute!
Ich bin Tobi, Jahrgang '92 und gebürtiger Thüringer.
In Ilmenau habe ich meinen Master im Wirstchaftsingenieurwesen gemacht, bin aber schon während des Studiums von dessen wirtschaftlichen Aspekten enttäuscht worden. Nach dem Abschluss wurde mir immer deutlicher klar, dass ich mich nicht in das für unsere Gesellschaft und Zeit so typische Lebensmodell zwingen lassen möchte: ein gut bezahler Job, der mich aber nicht erfüllt und der nichts Positives in der Welt bewirkt.

Mit dieser Erkenntnis begann meine Suche nach anderen, alternativen Lebensmodellen. Durch eine Gemeinschaftserfahrung im Schwarzwald und der dort praktizierten regenerativen Landwirtschaft (CO2 im Boden speichern, Hummus aufbauen, Bodenleben reaktivieren, mit der Natur leben) bin ich auf meinen Lebensweg gestoßen. Dieser geht auf dem kleinen familieneigenen Bauernhof weiter. Hier habe ich ein Blockhaus und einen Lehmbackofen gebaut. Dies ist der Beginn und meine Base für die kommenden Projekte, die ih gerne gemeinsam mit anderen alternativ denkenden umsetzen möchte.

-Es sollen autarke Tiny Häuser auf den Wiesen und den Feldern platziert werden, die natürlich in Eigenregie errichtet werden.

-Der Fichtenforst, der zum Hof gehört soll in den nächsten Jahren zu einem artenreichen Zukunftswald naturnah umgebaut werden.

-Die erste Ackerfläche, die ich aus der Pacht zurückgeholt habe soll zu einem Permakultur, Waldgarten und einem Gemeinschaftsgartenprojekt werden, auf dem wir unsere eigenen gesunden Lebensmittel anbauen können. Hier soll den Menschen der Region auch die Frohe Kunde der Permakultur weitergegeben werden, indem wir Produktivität auf kleiner Fläche überzeugen und so der Natur die restlichen Flächen zurückgeben können.

-Auf den Wiesenflächen sollen Bäume nach dem Agroforstsystem gepflanzt werden, die die Fruchtbarkeit der Weiden zusätzlich zur Bodenbelebung erhöhen.

-Am Hof bedinden sich auch zwei Gärten ums Blockhaus, die mit Methoden der Permakultur ngelegt sind. Hier soll solidarisch Gemüse angebaut werden. Dieses kann dann auch in wöchentlichen Mittagessen mit der Dorfgemeinschaft gegen Spende verzert werden.

-Mein Herzensthema ist eigenes Bier brauen, ich hoffe hierauf hab nicht nur ich Lust.

So der Plan meinerseits, doch ich bin immer offen für neue Ideen und eigene Projekte meiner künftigen Mitstreiter.
Solltest du also dein eigenes Tinyhouse bauen wollen, oder dich einfach für etwas sinnstiftendes einsetzen wollen dann melde dich gerne telefonisch bei mir.
015258927569

P.S. ich habe auch schon einen Podcast gestartet, der die ganze Transformation begleiten soll. Die Episoden sind aber nichtmehr online.

Topics: Energy, Environment, Education, Health, Nutrition and Consumption, Art and Culture, Climate Protection


Bookmark Bookmarked

Share:     

  • Contact

Location: Föritztal

Project administrator:  Tobias Oberender

  • poll
  • News