Raupe Immersatt - das foodsharing café

Project

Members
5
  • About the Project

Ein Projekt von Foodsharing Stuttgart

Gibt es eine Lösung für unsere Lebensmittelüberproduktion? Was können wir dagegen unternehmen? Und was hat eigentlich diese Raupe damit zu tun?

Einleitung
Foodsharing ist eine bundesweite Freiwilligen-Plattform, durch die täglich viele Tonnen Lebensmittel vor dem Wegwerfen gerettet und weiterverteilt werden. Die Organisation Foodsharing-Stuttgart, ein Ableger des bundesweiten Vereins, ist bereits seit über drei Jahren aktiv. In Stuttgart setzen sich über 600 Menschen (1) ehrenamtlich für die Verwendung und gegen die Verschwendung überschüssiger Lebensmittel ein und tragen so zu einer nachhaltigen Entwicklung bei. Wie funktioniert das?

Privatpersonen haben durch die Plattform foodsharing.de die Chance, eigene überschüssige Lebensmittel mit anderen zu teilen. Des Weiteren führt foodsharing Kooperationen mit Betrieben und rettet deren überschüssige aber noch genießbare Lebensmittel, die sonst entsorgt werden müssten. Die ehrenamtlichen Foodsaver verteilen die geretteten Lebensmittel anschließend kostenfrei, zum Beispiel in frei zugänglichen und öffentlich bekannten Verteilstationen, den sogenannten „Fairteilern“. An diesen können alle Menschen Lebensmittel abgeben oder nach Bedarf mitnehmen.

Idee
Mit dem Konzept „Raupe Immersatt“ integrieren wir einen solchen Fairteiler in ein Café. Wir möchten damit das globale Problem der Lebensmittelverschwendung lokal lösen und Bewusstsein für den ideellen Wert der Nahrung schaffen. Dafür öffnen wir einen Raum des Respekts, in dem sich alle Menschen auf Augenhöhe begegnen können.
Im foodsharing Café „Raupe Immersatt“ stehen gerettete Lebensmittel kostenfrei zur Verfügung. Diese Lebensmittel können mitgenommen oder direkt im Café verzehrt werden. Neben den Lebensmitteln stehen regionale Getränke zu fairen Preisen zum Verkauf. Der erwirtschaftete Erlös soll die Investitions- sowie die Betriebskosten decken. Gewinn macht das gemeinnützige Café dabei keinen.
Die „Raupe Immersatt“ schafft Raum, der für uns und für andere Initiativen oder gemeinnützige Vereine bereitsteht. Durch Bildungsarbeit, Workshops und Treffen fördert das foodsharing-Café Kreativität und die Vernetzung gemeinnütziger Initiativen und trägt langfristig zu einer Bildung nachhaltiger Entwicklung bei.

Erfolg
Im Großraum Stuttgart wurden bisher in weit mehr als 5.000 (1) ehrenamtlichen Einsätzen über 60 (1) Tonnen Lebensmittel vor dem Müll gerettet. Das Café „Raupe Immersatt“ bietet die ideale Räumlichkeit, der Lebensmittelverschwendung öffentliche Aufmerksamkeit zu gewähren und dieser entgegenzuwirken. Es entsteht ein Raum, der allen Menschen offensteht, den Dialog fördert und den Austausch zwischen unterschiedlichen Gesellschaftsschichten ermöglicht.


(1) Stand: Februar 2017


Click to activate video

Tags: Lebensmittelverschwendung
Topics: Nutrition, Consumption, and Agriculture


Bookmark Bookmarked

Share:     

Created on: 08/18/2017
Last updated on: 08/18/2017

  • Contact

Here you can send a message to the admins.
If you want to send your message to the project chat, you have to turn directly to the project.

  • News