Schutz der Gärnitzer Lachen

Project

Members
4
  • About the Project

Die sogenannte "Gärnitzer Lache" befindet sich südlich von Markranstädt unweit der Landesgrenze. Es ist bedeutendes Rastgebiet für Wasservögel und Limikolen. Innerhalb von nur zwei Jahren wurden hier 100 Vogelarten festgestellt.
Das Gebiet ist auch bekannt als Nahrungsstätte von Weißstorch, Rotmilan, Schwarzmilan, Seeadler, Fischadler, Wanderfalke und sogar der Sumpfohreule. Insbesondere weist das etwa 15 ha große Gebiet eines der letzten Brutvorkommen des Kiebitzes in Nord-westsachsen auf. Die Art hat in Sachsen Rote-Liste-Status 1 (vom Aussterben bedroht) und brütet nachweislich seit mehreren Jahren.

Mit Sorge betrachten wir die zunehmende Zerstörung wertvoller Strukturen im Umfeld der Gärnitzer Lache und in der Lache selbst.Das Gebiet ist durch Trockenheit, geplante Pumpen (die das Grundwasser abpumpen sollen, wodurch die Lache weiter trocken fällt) und die Aktivitäten des Landwirtes akut gefährdet

Tags: Kiebitz, Vogelschutz
Topics: Environment and Nature Protection


Bookmark Bookmarked

Share:     

Created on: 06/29/2020
Last updated on: 12/01/2020

  • Contact

Project administrator:  Alexandra , Micha , paule

Here you can send a message to the admins.
If you want to send your message to the project chat, you have to turn directly to the project.