Ordering: Newest

Showing 50 of 854 results with topics: Health

  • Klimanotstand Kiel
  • Helmut Wolman Trennung von Themen- und Handlungsräume bei m4h und WandelbündnisEs läuft ja gerade eine Debatte über unsere Themenräume, nicht nur beim [m4h-Lab](https://makers4humanity.de/tag/themenraum/) sondern auch beim Wandelbündnis (dazu auch das [Kommentar von Roland](https://wechange.de/group/m4h-makers-for-humanity/note/themenbereiche-wo-ist-die-it/#comment-30266)) **Warum brauchen wir überhaupt diese Räume?** - Themenräume: Damit wir zeigen können, worüber wir sprechen und mögliche Interessenten anziehen. (Dafür reicht eigentlich auch eine Tag-Cloud) - Handlungsräume: Damit wir Menschen und Projekte gruppieren können, die miteinander arbeiten wollen/sollen. (Dafür brauchen wir die wechange-Gruppen!) Denn wenn jeder seine Gruppe aufmacht, arbeitet jeder wieder alleine. Wenn es aber zu wenige oder nur die falschen Gruppen gibt, wird Zusammenarbeit verhindert. Daher müssen wir hier eine gewisse Felixbilität sicherstellen! Denn eigentlich ist es ja ein Irrsinn, wenn wir wissen, dass es um vernetztes Handeln und interdisziplinarität geht, dass wir auf unserer Veranstaltung alle Disziplinen wieder isolieren. Und letztlich nervt mich auf jeder Konferenz die Entscheidung, ob ich dahin gehe, wo ich thematisch fit drin bin, oder dahin, wo ich mitwirken will. Zum Horizont erweitern gehe ich gerne zu Themen die mir neu sind. Zum Zusammenarbeiten suche ich läute mit ähnlichen Ansichten und die schon im Thema sind. Beim m4h geht es ja ums **MACHEN**! Mein Vorschlag wären daher für dieses Jahr folgende 4 **Handlungsräume** / Handlungsebenen / Wirkfelder zu gründen zu : - Ökonomie, Weconomy und kooperatives Wirtschaften - (- Ökologie, Ressourcen und erneuerbare Energien) - Bildung, Innovationsforscher und transformatives Lernen - - Kunst, Kultur und soziale Transformationskunstwerke - Digitales, Infrastruktur und dezentrale online Kommunikation - (- Governance, direkte/ Liquide Demokratie) "Soziales" passt hier also irgendwie nicht rein, vielleicht weil es letztlich überall darum geht. Übergeordnet oder vielleicht besonders beim Wandelbündnis, wo es ja eher um Kommunikation und Lobbyarbeit geht, kann es **Themenräume** / Themensäulen / Themenfächer geben z.B. zu - Freiheit: Bildung, Kultur, Spiritualität - Gleichheit: Ökologie, Natur, Demokratie, Infrastruktur - Geschwisterlichkeit: Soziales, Solidarität, Gerechtigkeit, soziale Verantwortung Genau die gleiche Debatte haben wir derzeit auch beim Kongress "[Soziale Zukunft 2020](https://www.dropbox.com/s/kz4ecmy37ziraq9/20190422_Fact%20Sheet%20Kongress%20Soziale%20Zukunft.pdf?dl=0)" wo wir als Wandelbündnis/ Makers4Humanity auch Mitveranstalter werden sollten. Sie haben die drei großen Bereiche Freiheit, Gleichheit, Geschwisterlichkeit, weshalb ich sie hier mal dazu geschrieben habe. Hier noch eine grafische Darstellung: ![Themen und Handlungsräume trennen](https://trello-attachments.s3.amazonaws.com/5be400652ed32a417a207b16/5be9ccbe8e49d688614f96cb/ddcb0f96b013c50c8444e038edb39efc/trello-957029750.jpg) Oder wir machen einfach eine Themen-Cloud... also ohne jegliche Struktur... und moderieren einen guten Open Space, bzw. machen bestimmte Vorträge/Impulse schon vorher so gut bekannt, dass sich die richtigen Menschen spontan finden werden.
  • Lebendiges Lüneburg
  • Arne Bollinger Neue Episode online!Ich bin zurück in 2019, aber alleine kann ich garnix machen! https://www.youtube.com/watch?v=3hg_yHT32bI Join the crew and change the future with us!
  • Project-Earth
  • Stadtradeln Preetz 2019
  • So wollen wir leben - Festival
  • EducationINnovationARTelier
  • Bildungscoworkingtag im Juni im Wizemann Space in Stuttgart
  • Roland Alton Themenbereiche - wo ist die IT?Ich wollte mal nachfragen wo die Themenbereiche für das m4h 2019 verhandelt werden. Laut Homepage http://www.makers4humanity.org/m4h-lab2019.html sind diese: - Bildung & Lernen - Ernährung & Lifestyle - Innerer Wandel, Rollenspiel & Kommunikation - Kultur des Wandels / urbane Transformation - Netzwerk/Strategie der Wandelbewegung - Neue Ökonomie und zukunftsfähige Produkte - Wandel-Medien und Journalismus - Wohnen, Leben und Gemeinschaft - Plattform Coops Also die selben wie letztes Jahr? Kraft entwickelt hat das Thema IT für die Wandelbewegung, da formierte sich eine eigene Gruppe mit nachhaltigen Aktivitäten. Wo bekommt diese Raum und Platz? Sie war letztes Jahr in kein Projekt eingebunden und musste einen eigenen Arbeitsraum erst organiseren. Ist die Kultur des Wandels nun das Wandelbündnis? Plattform Coops hatte ich nicht wahrgenommen, deren wichtigster Service Gratipay wurde eingestellt. Also wenn der Themenbereich "IT für den Wandel" einen Bereich bekäme wäre ich schon zufrieden :-) Auf zB fairmove.IT könnten wir dann eine Agenda vorbereiten.
  • Helmut Wolman Warum gibt es dise Gruppe hier?Ich finde wir sollten die wechange-Projektanzahl weitgehend reduzieren, damit es für neue irgendwie verständlich wird. Und für mich ist die Hauptgruppe https://wechange.de/group/m4h-makers-for-humanity/ der Ort, wo alle TN online und offline sich treffen. Dazu die 4(-6) Themengruppen. Ich finde auch das Orga-Projekt zum letzten Jahr sinnvoll hier als Archiv zu halten. Aber extra noch eine "Event-Gruppe" ist zu viel. Da reicht das wechange-Event, wo jeder seine teilnahme kennzeichnen kann.
  • Helmut Wolman Neue Webseite fürs Lab ist fertig!Hallo liebe MakerInnen! In den letzten 8 Stunden habe ich eine neue Homepage für das Lab gebastelt: https://makers4humanity.de Sie soll den alten, blauen onpager in Rente schicken, und unser Gesicht zuŕ Öffentlichkeit wesentlich Gefühlvoller, flüssiger und angenehmer machen. Bitte postet euer Feedback hier unter dieses Kommentar. Besonders auf der Startseite müssen wir auf jeden Fall noch Text kürzen. Wer einen mithelfen will beim Texte schreiben, kürzen und korrigieren, schicke mir seine Mailadresse und er/sie bekommt einen Zugang. gruß Helmut
  • Essbarer Campus LG
  • Iuliia Maskova Welcome to Opora!Dear colleagues and visitors, welcome to the project webpage of the “OPORA ” public organization! Here you will find all the necessary information, find possible directions to cooperate, etc. About the structure and activities of the organization, read the official documents, learn about all the important events and activities of our organization . Today the “OPORA” is one of the most active public organizations in the Mari El Republic. For more than 8 years “OPORA” has a mission to develop the civil society institutions that work with children and youth. All our activities have a common goal: to increase the activity of the youth movement, to protect the rights and interests of our citizens, to preserve the worthy position of the children in difficult situations. We hope that the page will become a reliable source of information about our activities and will be useful for You. There are some useful links from our website as well: OUR OFFICIAL WEBSITE (English and Russian versions are available): http://opora-russia.ru/en/ VIDEOS: http://opora-russia.ru/en/?page_id=57 OUR PROJECTS: http://opora-russia.ru/en/?cat=5 "TRAMPLIN": http://opora-russia.ru/en/?cat=8 Always open to cooperation and constructive aspirations to make the world a better place! Sincerely, Iuliia.
  • TRAMPOLINE by Opora
  • International campaign against discrimination and xenophobia
  • The Student Scientific Society of the Kazan Federal University
  • NGO "Belarusian association of social workers"
  • Protellus - Sustainable Innovation
  • Improving the Level of Access to Justice for Persons with Disabilities in Ukraine.
  • Sweely
  • NGO "Vzayemopomich"
  • Mission Armenia
  • Thomas TTBS
  • Political Dialogue
  • LebWendig
  • AGAT- IAYTE Integration of Azerbaijani Youth to the Europe Organization