The WECHANGE Cloud can now be reached at cloud.wechange.de. The old address nextcloud.wechange.de automatically redirects to cloud.wechange.de.
Shared links and the search function might not work yet in some cases. We are working on a solution. No adjustments are necessary.

Neu: Das Klimakochbuch

Hallo zusammen.

Wer sich Inspirationen aus einem Kochbuch zum klimafreundlichen Kochen holen will, kann das "Klimakochbuch" bei Bluepingu e.V. ausleihen.

Einfach eine Mail an info@bluepingu.de schreiben und nachfragen, ob/wann es verfügbar ist.

Alternativ oder zusätzlich bietet Xenia vom Stadtgarten Nürnberg auch gerade Kochkurse für regionales, saisonales, bio-Kochen an. Die Termine sind im Kalender hier auf wechange eingetragen. Ihr findet sie auch auf der Homepage des Stadtgartens.

Hier könnt ihr reinschmökern: https://www.bic-media.com/mobile/mobileWidget-j...

Liebe Grüße!

P.S.: Habt ihr ein Lieblingskochbuch oder einen Blog, auf dem ihr euch Kochinspirationen zum regionalen, saisonalen, biologischen Kochen holt? Schreibt sie uns gern als Kommentar zu diesem Post.

Bauernhofkindergarten sucht pädagogische Kraft

Hallo zusammen!
Der Bauernhofkindergarten am Dollingerhof sucht eine pädagogische Kraft als Vertretung für ca. bis 25 Wstd. - ab sofort bis Sept. 2020. Mit der Option auf Verlängerung. Das Wohnen im Dorf ist möglich. Die Stunden können auf Wunsch durch Mitarbeit im Packteam, auf eine Ganztagsstelle aufgestockt werden.
Meldet euch, falls ihr mehr Infos braucht unter: team@bauernhofkindergarten-offenbau.de
Hier erfahrt ihr mehr über den wunderschönen Hof: https://solawi-dollinger.de/
Teilt die Anfrage gerne in euren Netzwerken.
Lieber Gruß,
Julia

Finanzierung Essbare Stadt - ABSTIMMEN UND WEITERLEITEN

Hallo Ihr Lieben,

damit wir Nürnberg grüner, schmackhafter und essbarer machen können, haben wir uns für die Förderung im Rahmen des Onlinewettbewerbs "Open Call N2025" beworben. Wir, das ist die AG Essbare Stadt des Ernährungsrates (https://ernaehrungsrat-nuernberg.de/).

Und nun brauchen wir EURE Hilfe damit das auch was wird!

Was wir machen?

  1. Städtische Flächen in Orte des Genusses und der grünen Vielfalt verwandeln, an denen jeder Mensch seine Stadt wieder mitgestalten kann,
  2. einen Begegnungsraum im öffentlichen Raum ohne Hürden schaffen für Menschen aller kulturellen Hintergründe,
  3. und dabei Anwohner/innen, Passant/innen, Schulklassen und anderen Gruppen einen Zugang zu Lebensmittelherstellung und den damit verbundenen großen Zukunftsfragen zu verschaffen.

Orte gibts schon in Abstimmung mit der Stadt: Den Jakobsplatz, den Egidienplatz und den Unschlittplatz. Für alle Nicht-Nürnberger/innen: Lohnt einen Besuch, wenn da mal Leckereien wachsen.

Wenn Ihr das also alles gut findet, dann unterstützt uns beim Open Call N2025. Geht auf https://opencall.n2025.de/items/34473?appId=22850 und stimmt ab für das Projekt „Essbare Stadt Nürnberg“. Dort findet Ihr auch weitere Informationen. Bis 5.5. läuft die Abstimmung.

Wir freuen uns über jede einzelne Stimme und hoffen mit Eurer Unterstützung eines der insgesamt zehn geförderten Projekte zu werden. Wenns was wird gibts auch ne fette Party am Jakobsplatz mit Bier von Lammsbräu und wat Frischem vom Stadtacker irgendwo drin. :D

Freu mich auch riesig, wenn Ihrs weiterleitet in Euren Netzwerken.

Danke und hoffentlich bis ganz bald!

Die Julia
für die EG Essbare Stadt, Ernährungsrat Nürnberg und Umgebung, bluepingu e.V.

WeChange "Essbare Stadt Nürnberg"

Nach Julias "Kick-off-Veranstaltung" zur Essbaren Stadt am Montag haben wir ein eigenes WeChange-Projekt angelegt. Bitte folgt zusätzlich diesem Projekt, wenn ihr noch mitmachen oder auf dem laufenden bleiben wollt.
-> Link

Wikipedia-Seite

Ich habe spontan eine Wikipedia-Seite "Ernährungsrat" angelegt. Gab es erstaunlicherweise noch nicht. Sie ist innerhalb eines Tages akzeptiert und auch schon von anderen ergänzt worden. Diejenigen von euch, die größere Experten sind als ich können mir gern Verbesserungen und Ergänzungen schicken, falls sie nicht selbst einen Wikipedia-Account haben.

Vielleicht könnte jemand, der Kontakt zum Netzwerk der Ernährungsräte hat, dort einen Hinweis geben?