Informationstermin zur Ausstellung: "#NoFilter - Die Welt ist besser als wir glauben"

Bei dem vorbereitenden Informationstermin am 27. August 2024 werden die Hintergründe der Ausstellung und das begleitende, zweistündige Bildungsmodul für Schülerinnen ab der 8. Klasse erläutert.

Die Welt ohne (Informations-)filter sehen – Das will die interaktive Wanderausstellung #NoFilter anhand von Beispielen aus dem Bereich der 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs) verdeutlichen.

Die Ausstellung ist vom 07. September bis zum 23. Oktober 2024 im VHS-Haus in Stadtlohn im Kreis Borken stationiert. Bei dem vorbereitenden Informationstermin am 27. August 2024 werden die Hintergründe der Ausstellung und das begleitende, zweistündige Bildungsmodul für Schüler*innen ab der 8. Klasse erläutert. Weiterhin werden Vernetzungsmöglichkeiten mit dem BNE-Regionalzentrum sowie das Landesprogramm „Schule der Zukunft“ vorgestellt.

Lehrkräfte, Multiplikator*innen und interessierte Bürger*innen sind herzlich eingeladen!

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit aktuelles Forum Volkshochschulen und dem Westmünsterlandforum statt.

Weitere Informationen zur Wanderausstellung „#NoFilter – Die Welt ist besser als wir glauben“ erhalten Sie hier:
https://www.vhs-aktuellesforum.de/programm/mens...

Anmeldung: aktuelles forum vhs, Tel. (02561) 95370
oder online: www.vhs-aktuellesforum.de

NaturTour Vreden für Alle - Teilnehmer testen neues Bildungsangebot

Bilder im Comic-Format zeigen, was Naturerleben für die Menschen bedeutet

Zum vierten Mal fand das Fahrrad-Event „NaturTour Vreden für Alle“ statt. Hunderte Radbegeistert aus der Region nahmen trotz des ungemütlichen Wetters teil und machten unterwegs Station an der Remise im Zwillbrocker Venn. Hier nutzen Groß und Klein die Gelegenheit, sich über die Aufgaben des BNE-Regionalzentrums zu informieren und die neuen Bildungsmaterialien der Stiftung NLW zu testen.

Mit Hilfe der Greenscrenn-Technik können künftig Schüler*innen im Rahmen einer Zukunftswerkstatt ihre Gedanken und Ideen zur nachhaltigen Gestaltung ihrer Umgebung in Form eines Comics entwickeln und Pläne zur Umsetzung öffentlichkeitswirksam festhalten. Bei der „NaturTour Vreden für alle“ wurde der Einsatz der Technik erstmals getestet. Dabei waren die Teilnehmenden aufgerufen, ihre Gedanken zur Frage „Natur erleben heißt für mich… ?“ in einem Comicbild darzustellen.

Das Angebot wurde gerne genutzt und begeisterte sowohl Großeltern als auch Eltern und Kinder.

Wettbewerb: Deine PLAYMOBIL-Story

Gestalte einen PLAYMOBIL-Comic und werde Teil der Ausstellung im Kult Westmünsterland - Gewinne Preise im Gesamtwert von 1000€

Einsendeschluss ist der 15. Sept. 2024

Ab Oktober 2024 halten PLAYMOBIL-Figuren Einzug in das kult Westmünsterland in Vreden. Der Künstler Oliver Schaffer wird mit Playmobilfiguren Dioramen zu Themen aus dem Münsterland erschaffen. Vor diesem Hintergrund und dem Ziel der Förderung der Medienkompetenz hat der Kreis Borken den Wettbewerb ins Leben gerufen.

Wir machen mit! – Das BNE-Regionalzentrum der Stiftung NLW begleitet den Wettbewerb. Alles, was für die Erstellung der Comics benötigt wird, steht bei uns bereit. Wir unterstützen euch auch bei der Ideenfindung und Umsetzung.

Der Wettbewerb richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger aller Altersstufen. Jeder und jede kann eine Geschichte über den Kreis Borken mit Playmobilfiguren und mithilfe eines Greenscreens in Comic-Form erstellen und erzählen. Die erstellten Comics werden die Ausstellung im kult bereichern.

Wer kann mitmachen?
Es gibt keine Altersbegrenzung oder thematische Vorgaben für den Wettbewerb. Es können einzelne Personen, Jugendgruppen wie auch Seniorengruppen teilnehmen und jedwede Geschichte im Kontext des Kreises Borken erzählen.

Wie kann man mitmachen?
Denkt euch eine kleine Westmünsterland-Geschichte aus dem Kreis Borken aus und gestaltet einen Comic. Die dazu notwendige Technik, PLAMOBIL-Figuren und eine Greenscreen-Box stehen bei uns bereit.
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt genau, wie vorzugehen ist. Wir unterstützen euch bei der Umsetzung und übernehmen anschließend die Einsendung des Wettbewerb-Beitrages. Wie wäre es mit einer Story zu den Schätzen der heimischen Natur oder zu eurer Mission zur Umsetzung der 17 Ziele der Vereinten Nationen im Kreis Borken?

Was kann man gewinnen?
Die Preisverleihung findet am 30. Oktober 2024 statt: Es warten Preise im Gesamtwert von 1.000 Euro auf die Teilnehmenden. Zusätzlich werden alle eingereichten Comics – unabhängig von einer möglichen Prämierung – über die gesamte Laufzeit der Playmobil-Ausstellung im kult Westmünsterland zu sehen sein.

Klimaschutzpreis 2024 "Klima macht Schule"

Kreis Borken zeichnet drei Grundschulen und drei weiterführende Schulen für ihre Upcycling-Projekte aus - Wir gratulieren unseren vier SdZ-Netzwerk-Schulen

„Klima macht Schule“ – unter diesem Titel richtete sich der diesjährige Wettbewerb um den „Klimaschutzpreis des Kreises Borken“ an die Grund- und weiterführenden Schulen des Westmünsterlandes. Der Wettbewerb um den Klimaschutzpreis wurde in Kooperation von Kreisverwaltung (Stabsstelle, Abteilung Klimaschutz und Klimafolgenanpassung und Fachbereich Bildung, Schule, Kultur und Sport) und BNE-Regionalzentrum (Bildung für nachhaltige Entwicklung) Stiftung Natur und Landschaft Westmünsterland durchgeführt. Dabei lag in diesem Jahr der Fokus auf dem Thema „Upcycling“.

Den ersten Platz bei den Grundschulen belegte die Clemens-Dülmer-Schule in Bocholt, der zweite Platz ging an die Brückenschule Maria Veen in Reken und auf dem dritten Platz landete die St.-Marien-Schule in Vreden. Bei den weiterführenden Schulen ging der erste Platz an das Gymnasium Remigianum Borken, den zweiten Platz sicherte sich das Mariengymnasium Bocholt und den dritten Platz belegte die Jodocus Nünning Gesamtschule Borken.

Wir freuen uns ganz besonders über die starke Präsenz unserer Netzwerk-Schulen unter den Gewinnern. Das vom BNE-Regionalzentrum der Stiftung NLW initiierte Netzwerk "Schule der Zukunft im Kreis Borken" unterstützt Schulen bei der Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Dem Netzwerk gehören neben der Clemens-Dülmer-Schule aus Bocholt und der St.-Marien-Schule aus Vreden mittlerweile insgesamt 6 Grundschulen an. Auch das Borkener Gymnasium Remigianum und die Jodocus-Nünning-Gesamtschule aus Borken gehören zu den insgesamt 5 Weiterführenden Schulen im Netzwerk. Ebenfalls sehr aktiv beteiligen 2 (Berufs-) Kollegs sowie 9 Außerschulische Partner an der Weiterentwicklung von BNE in Projekten, im Unterricht und in der Schulentwicklung.

Flamingofrühling - BNE-Aktionstag für die ganze Familie am So, 28.04.2024

Mit einem großen Naturerlebnistag starten wir am Sonntag, den 28.04.2024 auf dem Gelände unseres Kooperationspartners, der Biologischen Station Zwillbrock, in den Frühling.

Während des „Flamingofrühlings“ erwartet Sie ein vielfältiges Rahmenprogramm: Nach der Eröffnung durch die Kinder der musikalischen Früherziehung der Musikschule Vreden präsentieren viele Aktive bei der bereits bekannten Gartenbörse ihre Stände und Sie können Gartenexpert:innen über die Schulter schauen. Die stationseigene Schäferei informiert über ihren BIOLAND Betrieb und ihre „Moorschnucken“, einige Lämmer können angeschaut und vielleicht sogar gesteichelt werden. Für große und kleine Naturforscher:innen gibt es zudem viele Mitmachaktionen: Ein Familien-Quiz für Weltverbesser:innen motiviert dazu, sich mit dem Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung zu befassen, zu jeder vollen Stunde gibt es geführte Touren zu den Flamingos im Zwillbrocker Venn, das Forschermobil der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) lädt zum Forschen und Entdecken ein, in einer Kräuterwerkstatt werden Pflanzen, Kräuter, Phantasie, Leidenschaft und Genuss in verschiedenen Mitmachangeboten miteinander verbunden, Nistkästen für den heimischen Garten oder Balkon können gebastelt und bunt bemalt werden und mit Otti´s Unterwasserlabor der Fischerjugend NRW können Interessierte die heimische Wasserwelt kennen lernen.

Selbstverständlich ist neben Infos, Spiel und Spaß auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Weitere Infos zum Flamingofrühling erhalten Sie hier:
https://www.bszwillbrock.de/de/aktuelles-angebo...

Neues BNE-Bildungsangebot - ForscherInnenheft "Unser Moor"

Das BNE-Regionalzentrum der Stiftung NLW präsentiert mit dem neuen Heft das vierte ForscherInnenheft zu typischen Landschaftselementen des Westmünsterlandes. Neben dem jetzt veröffentlichten ForscherInnenheft „Unser Moor“ gibt es bereits die Hefte „Unser Wald“, „Unsere Wiese“ und „Unser Wasser."

Das ForscherInnenheft „Unser Moor“ liefert viele Anregungen, sich mit dem Thema Moor im Sinne einer BNE zu beschäftigen. Die SchülerInnen lernen verschiedene Funktionen des Moors kennen und werden animiert, seine Entstehung sowie seine pflanzlichen und tierischen Bewohner genauer unter die Lupe zu nehmen. Gezielte Forscheraufträge motivieren dazu, die Nutzung des Moors durch den Menschen zu reflektieren und den eigenen Umgang mit Moorprodukten zu überdenken. Praktische Tipps, wie z. B. ein Rezept für Buchweizenpfannekuchen, stellen den Bezug zum eigenen Leben her und die SchülerInnen finden Anregungen für eigene Handlungsoptionen. Jeder ForscherInnenauftrag stellt zudem einen Bezug zu einem der 17 Ziele für Nachhaltigkeit der Vereinten Nationen her, sodass mit dem gesamten Heft eine umfassende Thematisierung der 17 Ziele möglich ist.

Das Heft kann kostenlos heruntergeladen werden:
https://www.stiftung-nlw.de/htevent/forscherinn...

BNE-Festival 2023 - Wir waren dabei!

Vom 14.09 – 15.09.2023 fand unter dem Motto „Lernen. Handeln. Wandeln“ das BNE Festival NRW 2023 in der Volkshochschule in Essen statt. Viele Akteur:innen und Multiplikator:innen aus der Bildungsarbeit präsentierten ihr Engagement für BNE oder nahmen selbst an den angebotenen BNE-Laboren teil.

Auch das BNE-Regionalzentrum der Stiftung NLW war vor Ort und beteiligte sich mit einem Stand rund ums Thema „Wasser“ auf dem Kreativmarkt. Hier konnten Interessierte alltägliche Pflegeprodukte auf umweltschädliche Inhaltsstoffe untersuchen oder mithilfe der Projektbox „Auf Spurensuche – Medikamente und andere Stoffe im Wasser“ der Emschergenossenschaft / Lipperverband selbst Experimente zum Nachweis von Spurenstoffen im Wasser durchführen. Eine Unterrichtsbox des BNE-Regionalzentrums der Stiftung NLW zur Erforschung des Wassers als Lebensraum stand ebenfalls zur Ansicht bereit. Das Forscher:innenheft „Unser Wasser“ der Stiftung NLW lieferte viele weitere Anregungen, sich mit dem Thema im Sinne einer BNE zu beschäftigen. Einige Besuchende wurden selbst aktiv und stellten eine Seife aus umweltverträglichen Inhaltsstoffen her.

Wir freuen und schon jetzt auf das nächste BNE-Festival!

Stellenangebot Teamleitung Öffentlichkeitsarbeit (w/m/d)

Unser Partner, die Biologische Station Zwillbrock e. V., sucht zum 01. Mai 2024 eine

Teamleitung Öffentlichkeitsarbeit (w/m/d)
als unbefristete Vollzeitstelle

https://www.bszwillbrock.de/de/biologische-station-zwillbrock/biologische-station/ueber-uns/stellenangebote/stellenangebot-detail/stellenangebot-teamleitung-oeffentlichkeitsarbeit-wmd/

Staatssekretär Viktor Haase zu Gast bei der Stiftung NLW

Am Freitag, den 07.07.2023, war Viktor Haase, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, zu Gast bei der Stiftung NLW in Zwillbrock. Er informierte sich über die Organisationsstruktur und die Arbeit des BNE-Regionalzentrums der Stiftung NLW, welches seit 2019 in Kooperation mit dem Bildungswerk der Biologischen Station Zwillbrock und dem Kreis Borken Teil des BNE-Landesnetzwerks NRW ist. Als Vertreter des Kreises Borken war dessen Landrat, Dr. Kai Zwicker, ebenfalls zu Gast. Sowohl Herr Haase als auch Dr. Zwicker freuten sich über die bisherige positive Entwicklung des BNE-Regionalzentrums, die erreichten Erfolge und die Bedeutung als Bildungseinrichtung für die Region.

Mit Blick auf die Zukunft überreichte Herr Haase der Stiftung NLW zudem den Förderbescheid für die nächste Förderperiode. Dieser hat erstmals eine Gültigkeit von 3 Jahren und muss nicht mehr jährlich beantragt werden – und bietet dadurch endlich mehr Planungssicherheit, sowohl für die Mitarbeiterinnen als auch die Projekte des BNE-Regionalzentrums.

Voraussetzung für eine erneute Förderung als BNE-Regionalzentrum ist seit 2023 der Nachweis der Zertifizierung als „Einrichtung für Bildung für nachhaltige Entwicklung“ des Landes NRW. Das BNE-Regionalzentrum der Stiftung NLW hatte das Gütezeichen mit einer Gültigkeit von ebenfalls 3 Jahren im April 2023 erhalten.

Verleihung des Klimaschutzpreises 2023: "Klima macht Schule"

Der Kreis Borken zeichnet mit Unterstützung des BNE-Regionalzentrums Stiftung NLW drei Grundschulen und drei weiterführende Schulen für ihre Projekte aus.

„Klima macht Schule“ – unter diesem Titel richtete sich der diesjährige „Klimapreis des Kreises Borken“ an die Grund- und weiterführenden Schulen des Westmünsterlandes. Nun ehrte die stellvertretende Landrätin Silke Sommers am Donnerstag (1. Juni 2023) im Kreishaus in Borken die Siegerinnen und Sieger des Wettbewerbs, die mit sachkundigen Aktivitäten die Jury besonders beeindruckt haben.

„Wir freuen uns über alle eingereichten Projekte: Sie haben uns in der Jury gezeigt, dass es vielfältige Ideen und Ansätze gibt, wie sich Schülerinnen und Schüler mit der Umwelt, dem Klima und nachhaltigem Handeln befassen“, freute sich Bettina Hüning, Jurymitglied und Mitarbeiterin des BNE-Regionalzentrum – Stiftung Natur und Landschaft Westmünsterland, die die Projekte bei der Preisverleihung nochmals kurz vorstellte, über die Beiträge.

Alle Infos zum Wettbewerb und den Preisträgern sind unter folgendem Link zu finden:

https://kreis-borken.de/index.php?id=15163&L=950&tx_news_pi1%5Bnews%5D=7136&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=c8df4a1fa65972f187a5e69a4f43fdee