Seminar Wohnungsgenossenschaften gründen 26. – 27.11.2018, Stuttgart

Gemeinschaftlichen Wohn- und Immobilienerwerb und Nutzung im Stadtteil organisieren - Quartiergenossenschaften erfolgreich gründen

Die gemeinschaftliche Selbsthilfe in der Rechtsform der Genossenschaft erlebt aktuell eine Renaissance. Dies gilt besonders für Projekte des gemeinschaftlichen Wohnens und für soziale Aktivitäten im Quartier. Genossenschaftliche Lösungen eignen sich im besonderen Maße für Konzepte gemeinschaftlichen Handeln einhergehend mit Immobilienerwerb. Erste Leitfäden, Tagungen und zahlreiche Neugründungen sind die Folge. Erfreulicherweise gibt es vereinzelt auch finanzielle Unterstützung für sozial- bzw. wohnungsgenossenschaftliche Konzepte.
Zeitraum und Ort: 26. – 27.11.2018, Stuttgart
Kosten: 270,00 € für Mitglieder, sonst 310,00 € inkl. Verpflegungspauschale

Quartiergenossenschaften erfolgreich gründen

Gemeinschaftlichen Wohn- und Immobilienerwerb und Nutzung im Stadtteil organisieren -
Die gemeinschaftliche Selbsthilfe in der Rechtsform der Genossenschaft erlebt aktuell eine Renaissance. Dies gilt besonders für Projekte des gemeinschaftlichen Wohnens und für soziale Aktivitäten im Quartier. Genossenschaftliche Lösungen eignen sich im besonderen Maße für Konzepte gemeinschaftlichen Handeln einhergehend mit Immobilienerwerb. Erste Leitfäden, Tagungen und zahlreiche Neugründungen sind die Folge. Erfreulicherweise gibt es vereinzelt auch finanzielle Unterstützung für sozial- bzw. wohnungsgenossenschaftliche Konzepte.
26.–27.11.2018, Stuttgart
https://www.akademiesued.org/bildungsangebote/d...

Genossenschaften in der solidarischen Stadt

Tagung „Genossenschaften in der solidarischen Stadt“ am Freitag, den 09.11.2018 in Dortmund (Huckarder Straße 10-12, Werkhalle) des Bundesvereins zur Förderung des Genossenschaftsgedankens e.V. gemeinsam mit dem wohnbund e.V. .
Traditionelle und vor allem auch innovative neue Wohnungsgenossenschaften stellen unterschiedliche Wohnprojekte mit sozialen, kulturellen und weiteren urbanen Qualitäten und gemeinwohldienlichen Effekten vor.
Das genaue Programm ist derzeit noch in Arbeit und geht Ihnen/Euch in der nächsten Zeit zu.

Teilhabe und Teilnahme. Zukunftspotenziale der Genossenschaftsidee. Evangelischer Raiffeisenkongress

Anlässlich des 200. Geburtstages von Friedrich Wilhelm Raiffeisen lädt die Evangelische Akademie im Rheinland gemeinsam mit vier weiteren Veranstaltern zum interdisziplinären Raiffeisen-Kongress mit dem Titel „Teilhabe und Teilnahme. Zukunftspotenziale der Genossenschaftsidee“ für den 18. und 19.Juni 2018 nach Bonn ein. In fünf Themensträngen diskutieren Fachleute aus Wissenschaft, Ökonomie und Genossenschaftspraxis über die Zukunft der Entwicklung der Genossenschaftsidee. Der Diskussionsschwerpunkt liegt auf neueren Entwicklungen von Genossenschaften, vor allem im sozialwirtschaftlichen Bereich und weiteren Formen nachhaltigen und selbstbestimmten Wirtschaftens. Das Programm, die Konditionen für die Teilnahme und das Anmeldeformular finden Sie im Anhang.

Reform oder Revolution. Karl Marx und Friedrich Wilhelm Raiffeisen im Disput

Zum gesellschaftspolitischen Thementag mit o.g. Thema lädt die Katholische Akademie für Samstag, den 14.April 2018 in das Haus am Dom in Frankfurt/Main ein. Die Diskussion mit fünf sehr fachkundigen Referenten wird vor dem Hintergrund des 200. Geburtstages der innovativen und nachhaltigen Ideen von Raiffeisen und Marx geführt. Das Programm und die Einladung finden Sie hier: Frankfurt 14 April 2018 Tagung Marx und Raiffeisen