Morgen geht´s los... für Superspontane.. :-)

Das Artistic Communication Laboratory Festival 2020. Es geht darum, dass Du Dir selbst Raum gibst für eine Woche dem lebendigen Leben in Dir alle Aufmerksamkeit und Neugierde zu schenken und den Impulsen zu folgen, die deine eigene Entwicklung betreffen. Es wird niemand sein, der Dich unterrichtet, Dir Ratschläge gibt oder pädagogische Tricks anwendet. Aber Du bekommst Raum, Zeit, eine Grundstruktur für alles Notwenige (Essen, Putzen usw.) und eine geschütze Gruppe von ca 15 Menschen, die ebenfalls ihren "Füßen folgen". Es gibt also Gelegenheit für Gemeinschaft, Begegnung und Kontakt und gleichzeitig völlige Offenheit und "Leere" die Du individuell füllen kannst. Das Festival geht vom 4.-12. August und findet statt in Mecklenburg-Vorpommern. Anmeldung und mehr Infos hier: https://www.spielsinn.net/lukas-koenig/2020/06/...

*Nur noch bis morgen* ERSTE BUNDESWEITE PROBE-VOLKSABSTIMMUNG Bestelle bis 31.07.2020 Dein Paket!

ERSTE BUNDESWEITE PROBE-VOLKSABSTIMMUNG

Nur noch bis morgen
Bestelle bis 31.07.2020 Dein Paket!

Worum geht’s?
Abstimmung21 organisiert die erste Probe-Volksabstimmung der Bundesrepublik. So können Bürger*innen auf direktem Weg über gesellschaftlich relevante Themen abstimmen.

Was braucht ihr?
Wahlunterlagen und ein Abstimmungsheft mit Informationen, die ihr kostenlos nach Hause geliefert bekommt.

Bei den 7 Abstimmungsthemen ist auch ein Antrag zum Kohleausstieg 2030 dabei!

Mit eurer Stimme könnt ihr also unsere Forderungen unterstützen!

https://abstimmung21.de/#abstimmungsunterlagen

Marktplatz

Moin,

habe hier vor ein paar Tagen die Gruppe "Unser digitales Dorf" gegründet.
Die Mitglieder unserer Gruppe würden gerne intern ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten.
Gibt es die Funktion für einen internen Marktplatz? Wer weiß was?

LG
Uwe

wechange Kompatibilität

Moin,
was gibt es für Erfahrungen mit dieser Platform auf anderen Betriebssystemen als Windows, gibt es da irgendwelche Probleme? Gibt es Browser, mit denen wechange nicht läuft?

Liebe Grüße
Wolfgang

letzte Termine der Online-Sommerschule Klimawissen: 31. Juli Planetare Grenzen und internationale Klimaschutzkoalitionen + 7.8. 14 Uhr - Was nehmen wir mit?

anbei eine herzliche Einladung aus meinem Netzwerk - die bisherigen Veranstaltungen waren sehr sehens- + hörenwert
( und sind teilweise aufgezeichnet worden ) - würde mich sehr freuen, wenn noch mehr Menschen von diesem spannenden Angebot profitieren würden - also auch gerne weiter streuen ;-)

Und nach dem 7.8. geht es meines Wissens dann wieder weiter mit der ebenfalls sehr empfehlenswerten Workshopreihe Klimawandel - https://www.museumfuernaturkunde.berlin/de/work... (dort findet Ihr auch Aufzeichnungen der bisherigen Veranstaltungen seit März 2019)

Planetare Grenzen und internationale Klimaschutzkoalitionen, Dr. Jobst Heitzig

  1. Juli 2020, 14 Uhr

Sommerschule Klimawissen - Was nehmen wir mit?
Freitag, 07.08., 14Uhr

Details siehe hier: https://www.museumfuernaturkunde.berlin/de/somm... (auch zum Nachschauen der Aufzeichnungen - rechts oben bei Materialsammlung)

lg, Carla (sind auch jeweils in meinem Trotz-Corona-Kalender aufgeführt....;-) https://lakunabi.wordpress.com/

Sommerschule Klimawissen - Was nehmen wir mit?
Freitag, 07.08., 14Uhr

Die Sommerschule Klimawissen geht am 7.8.2020 in die Abschlussrunde. Die Themen rund ums Klima, Klimaschutz und Klimakrise wurden, in Kooperation des Museums für Naturkunde Berlin mit Wissenschaftler*innen des Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, während der Berliner Sommerferien in einem regen Austausch mit Teilnehmenden besprochen und diskutiert.

In der Abschlussrunde werden Wissenschaftler*innen im Kreise mit FFF Aktivisten und allen weiteren Teilnehmenden, die sich von überall aus zu schalten, die wichtigsten Punkte der vorangegangenen Veranstaltungen beleuchten. Alle Teilnehmenden können Fragen stellen und mit Wissenschaftler*innen via Zoom in einen direkten Dialog treten. Was nehmen wir mit? Wir verhalten wir uns zukünftig? Wir senden live aus dem Museum. Einschalten lohnt sich! Teilnahme via Zoom

Liebe Grüße
Laura

Laura Lisienski


Studentische Hilfskraft | Experimentierfeld für Partizipation und Offene Wissenschaft

Abteilung Ausstellung und Wissenstransfer

Forschungsbereich Museum und Gesellschaft

Museum für Naturkunde

Leibniz-Institut für Evolutions- und

Biodiversitätsforschung

Invalidenstraße 43

10115 Berlin

Deutschland

Erklär-Video / Low-Profit

Originelles Erklär-Video zum Thema Low-Profit von Adriana Friederich an der Uni Lüneburg.

netzwerk n veröffentlicht neue Good Practice-Sammlung zu Suffizienz an Hochschulen im ländlichen Raum

Liebe alle,
in den vergangenen 10 Monaten haben wir recherchiert, konzipiert und geschrieben – jetzt ist sie endlich fertig, unsere neue Good Practice-Sammlung „Suffiziente Hochschulen im ländlichen Raum“! Und wir finden: Sie ist vielfältig, impulsgebend und schick geworden. Hier zum Blogbeitrag: https://netzwerk-n.org/2020-61/

Diese Sammlung zeigt anschaulich und erstmals, wie Suffizienz an Hochschulen im ländlichen Raum bereits heute gelebt und erprobt wird. Die systematisch aufgearbeiteten Ansätze, Projekte und Strukturen gelingender Nachhaltigkeit laden zur Nachahmung ein und bieten Denk- und Handlungsimpulse, wie die politisch und gesellschaftlich nach wie vor vernachlässigte Nachhaltigkeitsstrategie der Suffizienz mit Inhalt, Kreativität und Freude gefüllt werden kann. Denn eins ist offensichtlich: Ohne Suffizienz ist ein gutes Leben für zukünftige Generationen auf diesem endlichen Planeten nicht denkbar; Effizienz und Konsistenz sind zwar sinnvolle und wichtige Strategien, aber alleine stoßen sie an unüberwindbare planetare Grenzen!

Mit dieser Good Practice-Sammlung knüpfen wir an Bewährtes an, machen aber vieles neu – so erscheint diese Sammlung in komplett neuem Design und inhaltlichem Aufbau. Thematisch eingebettet werden die Beispiele des guten Gelingens zudem erstmals von vielseitigen und aufschlussreichen Fachbeiträgen, unter anderem von Niko Paech, Angelika Zahrnt & Christine Wenzl, Karen Hamann & Josephine Tröger, Yasmine Willi und Reyk Albrecht & Mike Sandbothe.

Die Sammlung ist Open Access unter https://kurzelinks.de/suffizienz abrufbar. Für die Bestellung von Druckexemplaren (Auflage: 800), bitte eine kurze Mail an good@netzwerk-n.org mit Angabe der gewünschten Anzahl und Adresse schicken!

Wir möchten, dass die Inhalte dieser Sammlung möglichst viele Nachhaltigkeitsengagierte und ‑interessierte erreichen. Daher wären wir dankbar, wenn diese Mail in euren / Ihren Verteilern, Organisationen oder Netzwerken weitergeleitet wird. Sehr gerne kann die Sammlung auch über Social Media (Hashtags: #goodpractice #suffizienz #netzwerkn #hochschulen4future), Blogbeiträge oder Newsletter verbreitet werden.

Transformative Grüße

Anmeldung offen: Ein- und mehrtägige Freiwilligenprojekte im Naturschutz Schleswig-Holstein/Workcamps in Nature Conservation in Northern Germany

Wir setzen im August und September unsere ersten Workcamps zusammen mit unseren Kooperationspartnerinnen um!
Am 17., 18. und 19. August werden wir uns zusammen mit der Integrierten Station Holsteinische Schweiz um ein Verlandungsmoor am Middelburger See nähe Eutin kümmern, indem wir Gehölze aus der Fläche entfernen, die sonst für eine höhere Verdunstung im Moor sorgen. Du kannst an einem oder mehreren Tagen teilnehmen, die Anreise ist auf eigene Kosten, um vegetarisch/vegane Snacks und eine Yoga-Session kümmern wir uns.
Vom 10.-12.September sind wir in Arnis und werden eine extensive Weidefläche für Galloways vorbereiten, indem wir Schneisen durch die Schilffläche sensen. Wir werden in (eigenen) Zelten unterkommen, Zeit für Yoga, eine Tour durch die kleinste Stadt Deutschlands, Schwimmen in der Schlei und gemütliches Beisammensitzen haben. Auch hier sorgt ihr für eure Anreise bis zum Treffpunkt, um den Rest kümmern wir uns und die Teilnahme ist kostenlos.
Näheres zu den Projekten und unserem aktuellen Hygenekonzept findet ihr hier.
Direkt zur Anmeldung gehts hier.
English Project Description and Info.

Hörspiel zur Transformation - Spekulation als Methode

Wir haben einen Workshop, den wir auf der Degrowth Wien Ende Mai hielten, nachträglich als Hörspiel aufgenommen. Es heißt "Unleashing Fantasy for Transformation - Spekulation als Methode" (deutsch).

Es geht um die Essayistin und SF-Autorin Ursula K. Le Guin und darum, warum wir die andere/n Geschichte/n der Menschheit und diese Geschichte/n auch anders erzählen müssen als bisher, wenn wir grundlegenden Wandel ermöglichen wollen. Es geht um Krisen und Revolutionen, um Prozesse und Möglichkeitsfenster für den Weg in neue, bessere Gesellschaften. Wir lesen, kommentieren und ... gehen miteinander auf eine spekulative Transformations-Traumreise in Degrowth-Gesellschaften.

Ihr könnt es euch hier auf bruchstücke - Blog für konstruktive Radikalität anhören und ein hübsches Booklet gibts dort auch dazu. Wir würden wahnsinnig gern wissen, wie ihr's findet - schreibt uns, wenn ihr mögt! Und verbreitet es gern, wenn's euch passt.

Liebe Grüße
Corinna, Florian, Luzie und Jana
unleashing.fantasy@mailbox.org

Bis morgen ,26.7. noch Möglichkeit, mit zu entscheiden, welche 3 Petitionen der 12062020Olympia-Plattform als Bundestagspetition gepusht werden

Sorry, die zuvor in den Projekten geteilte Forumsnachricht war übrigens die falsche - ging mir bei der vorliegenden auch um den Aspekt der digitalen Plattform..

ggf noch mal als Erinnerung – vielleicht ward Ihr ja aber auch schon schneller als ich…;-)

bis morgen , also Sonntag abend, 26.7. noch
mit zu entscheiden, welche 3 Petitionen auf der 12062020Olympia-Plattform
nun gezielt gepusht werden sollen, um die für eine Bundestagspetition notwendigen 50 000 Stimmen zusammen zu bekommen.

Verbunden mit meinem Tipp, über die Funktion „Erweiterte Suche“ z.B. auch thematisch nach Petitionen zu suchen – z.B. auch als Anregung für potentielle Kooperationspartner*Innen für Kampagnen…;-)
Über diese Funktion kann man sich meiner Einschätzung nach – neben der Expert*Innenempfehlungen – zudem auch einen guten Überblick verschaffen…

lg + bleibt gesund, Carla

PS: Habe selber auch eine Petition eingereicht und freue mich weiterhin über Rückmeldungen zu der Idee bzw. Menschen, die sie anderweitig in die Welt tragen bzw. in die Praxis umsetzen…;-) https://petitionen.12062020.de/budgets/1/invest... ­

Die 12062020Olympia-Plattform beruht übrigens auf CONSUL, einer open source + Open Government and E-Participation Web Software ( https://github.com/consul/consul )

Und hier nochmal die Infos dazu von „Mehr Demokratie“:

„Morgen (Sonntag) abend endet die Abstimmung bei 12062020Olympia. Danach steht fest, welche Petitionen eine Chance erhalten, zur Beratung in den Petitionsausschuss des Bundestages zu kommen.
Stimmen Sie jetzt für Ihre Favoriten-Petitionen ab und helfen Sie damit den besten Demokratie-Ideen über die Ziellinie. ­

zuerst waren wir geschockt: 12062020Olympia, das größte Demokratie-Event der deutschen Geschichte, wurde Corona-bedingt Ende April abgesagt.
Der Schritt war angesichts der Situation absehbar und richtig.
Doch es geht im digitalen Demokratie-Raum von 12062020Olympia weiter. Hier wird der Petitionsprozess seit Anfang dieser Woche fortgesetzt.
Auf der Webseite sind all die kreativen Ideen zu finden, die unsere Demokratie gerade so dringend braucht.

Unter den Vorschlägen gilt es, die Petitionen für die finale Phase – die Einreichung beim Bundestag – auszuwählen. Dafür bleibt nicht mehr viel Zeit! Bis zum 26.07. können Sie mithelfen, die besten Petitionen auszuwählen. Stimmen Sie für Ihren Favoriten ab!­ ­

Das Ziel ist der Petitionsausschuss im Bundestag. Um dort behandelt zu werden, müssen für jede einzelne Petition 50.000 Unterschriften gesammelt werden.

Das ist keine unmögliche, aber eine sehr schwierige Aufgabe! Darum müssen wir alle unsere Kräfte bündeln:
Nur die drei Demokratie-Petitionen, die bis zum 26.07. die meisten Stimmen haben, bekommen eine extra Kampagnen-Unterstützung und werden vom 12062020Olympia-Team gefördert.
Nur so stehen die Chancen gut, dass es die Ideen in den Bundestag schaffen. 

Wir sind alle gefragt: Nutzen Sie die Gelegenheit und stimmen Sie für Ihre Petitions-Favoriten ab! ­

Herzlich grüßt Sie! ­
Marie Jünemann Landesvorständin
Mehr Demokratie Berlin/Brandenburg­ ­ ­ ­ ­ 

P.S.: Petitionen sind bisher die einzige Möglichkeit für uns Bürgerinnen und Bürger, uns auf Bundesebene Gehör zu verschaffen. Das wollen wir ändern!
Unterstützen Sie die Petitionen, die uns allen mehr verbindliche Mitbestimmung zusichern.
Zum Beispiel die Petition zur „Einführung von losbasierten Bürgerräten auf Bundesebene“ oder zur „Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre“. ­ ­ ­ ­ ­ ­ Mehr Demokratie e.V. unterstützen!
Direkt abstimmen über wichtige Zukunftsfragen – von der regionalen bis auf die internationale Ebene. Mit einem fairen Wahlrecht mehr Einfluss auf die parlamentarische Demokratie nehmen. Schleichenden Demokratieabbau durch Lobbyismus, intransparente Entscheidungsstrukturen und Machtkonzentration bei wenigen verhindern.
Dafür setzen wir uns ein. Wir könnten aber noch viel mehr bewegen – mit Ihrer Unterstützung!!“ ­ ­ ­