Wechange sucht den/die Super-Praktikant*in

Das Wechange-Team sucht Verstärkung. Du bist Student/in und suchst ein Pflichtpraktikumsplatz? Wir suchen Personen für einen Praktikumsplatz.

19.08.2019 - 19.10.2019 in der Thinkfarm in den Berliner Union Film Ateliers. - 400€ pro M.

https://wechange.de/group/forum/marketplace/pfl...

Dragon Dreaming Einsteiger Workshop 06.-08.09.2019

Dragon Dreaming Einsteiger Workshop

– mit Ilona Koglin, Hambug, erfahrene Dragon Dreaming Trainerin, Journalistin, Buchautorin, Konferenz für eine bessere Welt und Andreas Sallam, Leipzig, Green Net Project, Vorstand und Digitalverantwortlicher im Transition Netzwerk, Wandelbündnisaktivist –

Wann?
Von Freitag, den 06. September 2019 – Sonntag, den 08. September 2019, mit Intensivtagverlängerung für Interessierte, die Ihr wissen weiter vertiefen wollen bis Montag, den 09. September 2019

Wo?
Zentral in Deutschland zwischen Berlin und Leipzig in Wolfen

Was kannst du lernen?
Wenn du immer schon mal deine Ideen, Träume und Zukunftsvisionen verwirklichen wolltest, hast du mit Dragon Dreaming eine hervorragende Methode ganzheitlichen Herangehens. Sie beruht auf den drei Säulen: „Dienst für dich“, „Dienst für die Gemeinschaft“ und „Dienst für die Erde“. Du lernst den natürlichen Verlauf von Projekten kennen. Auf dem Workshop kannst du spielerisch erfahren, wie aus guten Ideen erfolgreiche Projekte werden können.

Was kostet das?
Die Empfehlung liegt zwischen 190€ und 250€ nach Selbsteinschätzung, läuft aber auf Solidarbasis. Alle geben was sie für angemessen und machbar erachten.

Wie kann ich mich anmelden?
Via Mail an [events@frekonale.org] mit dem Betreff Dragon Dreaming Workshop 09-2019. Anmeldeschluss ist der 02. September 2019.

Wie kann ich mehr erfahren?
Auf der offiziellen Dragon Dreaming Webseite www.dragondreaming.org findest du Näheres zur Methode. Du kannst dich auch gern mit Fragen beim frekonale e.V. unter Tel.: 0341 / 22 908 -330 oder Mail: [info@frekonale.org] melden.

## auch wenn du selbst nicht teilnehmen kannst, verbreite es gern in deinem Netzwerk ##

Die Wandelreise braucht deine Unterstützung!

Hallo ihr Lieben,

im September, nach vielen Monaten der Planung und Organisation, wird die Wandelreise, die zehnmonatige Orientierungs- und freie Lernzeit der Akademie für angewandtes gutes Leben, starten! Mit ihr möchte die Akademie Menschen unterstützen und befähigen, mit ihren individuellen Fähigkeiten und Begeisterungen, für einen sozial-ökologischen Wandel aktiv zu werden. Damit das Programm für viele Menschen finanzierbar wird und gleichzeitig die Kosten deckt werden können, brauchen sie deine Unterstützung.

Schau mal rein, ob du das Projekt mit einer für dich stimmigen Spende unterstützen möchtest. Du kannst uns auch wunderbar helfen, indem du den Link zur Kampagne an Freund*innen, Verwandte und Bekannte weiterleitest!

https://www.ecocrowd.de/projekte/gutes-leben-ak...

Ich freu mich wenn ihr die Akademie unterstützt! Und es ist auch die letzte Woche für die Anmeldung zur Wandelreise!!! Also wenn ihr gerade genau so was sucht, dann melde dich an!:) Ich finde es ein klasse Projekt an einem wunderschönen Ort mit inspirierenden Menschen:)

Viele Grüße
Shari (Freundin der Akademie)

P.S.: hier sind noch mehr Infos zur Wandelreise:) https://www.gutes-leben-akademie.de/wandelreise-2/
Es gibt noch freie Plätze und Anmeldeschluss ist wahrscheinlich am 20.7. . Also worauf wartest du noch?:)

Einladung zum Hackathon & Mapathon in Minsk

WECHANGE, Karte von morgen und falanster.by laden dich ein, mit nach Belarus zu fahren und am Hackathon mitzuwirken.

Interessierst du dich für Civic Tech und bist du eine Programmiererin, Designerin, Projektmanagerin, Marketing-Mensch oder IT-Student*in?

Wir haben noch freie Plätze!

Ziel des Projekts ist es, eine belarussische Version von Karte von morgen zu veröffentlichen, mit Inhalten zu befüllen und Schnittstellen zu WECHANGE, Wikidata, u.v.m. zu konzipieren und ggf. Prototypen zu entwickeln.

Das Event findet vom 10. bis 18.08.2019 statt. Alle Reisekosten und Verpflegungskosten werden erstattet. Wir fahren gemeinsam mit dem Zug von Berlin nach Minsk und zurück.

Bewirb dich jetzt und erzähle es weiter!

https://blog.vonmorgen.org/en/hackathon-mapatho...

project peace lädt junge Menschen ein, gemeinsam Augen und Herz zu öffnen

Wie kann ich mich wirklich mit mir und dem Leben verbinden?
Wie kann ich beitragen zu einer friedlichen und lebendigen Gesellschaft?
Wie kann ich Gefäß sein für kosmische Intimität?
Wie ermögliche ich zwischenmenschliche Schönheit?
Was ist es, das mich schmerzt?
Und wie sieht sie aus, diese schönere Welt, die mein Herz schon erahnt?

Hallo lieber Kreis,

die aktuelle Situation in der Welt erschüttert uns zutiefst. Wir laden junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren ein, am neunten Jahrgang von project peace teilzunehmen. Gemeinsam möchten wir die Augen und das Herz wirklich aufmachen, um uns selbst und der Welt zu begegnen. Es geht darum, dass junge Menschen in der Suche nach ihrem individuellen, friedenststiftenden Weg die Unterstützung erfahren, die sie brauchen und in ihrer Suche nicht alleine stehen: www.projectpeace.de. Nimm Kontakt zu uns auf - post@projectpeace.de - oder erzähle jenen Menschen von uns, an die du beim Lesen denken musst. Wir freuen uns auf alle, die sich gerufen fühlen und ihrem Ruf folgen.

Alles Liebe aus dem Allgäu,
das Team

Karte von morgen - Hackathon and Mapathon in Minsk 10 – 19 August 2019

Ein Hackathon ist wie eine Party nur am Laptop: Gemeinschaftlich wird programmiert, experimentiert und wer nicht programmieren kann, darf ofenfrische Software testen. Wir wollen

  • die Event-Funktion fertigstellen,
  • das teilen von Karten auf Webseiten vereinfachen und
  • eine Schnittstelle zu Wechange und Wikidata herstellen.

Ein Mapathon ist eine neue Wortschöpfung und besagt ähnliches: Wir diskutieren mit ChangemakerInnen und Open-Source-Freunden aus Minsk über Wandel, reisen durchs Land, besuchen Initiativen und kartieren Netzwerke in Deutschland und Weißrussland direkt auf der Karte von morgen.

Das alles wird zu 100% vom Auswärtigem Amt finanziert. Wir freuen uns über Programmierer*innen und Kartierer*innen sowie StrategInnen gleichermaßen. Alle fahren kostenlos mit!
Jetzt kostenlos anmelden

Petra Vogt: Wir sollten mutig voran gehen, auch wenn wir nicht die perfekte Lösung haben.

In unserer Interviewreihe „Digitalisierung und Zivilgesellschaft“ gibt uns Petra Vogt spannende Einblicke in ihre Schnittstellenarbeit als IT-Spezialistin bei der Gemeinwohlökonomie.

https://greennetproject.org/2019/07/10/petra-vo...

WECHANGE sucht freiwillige Übersetzer*innen

Hallo ihr lieben.

Immer mal wieder gibt es kleine Änderungen oder Additionen oder neue Blogeinträge auf unserer Website.
Da unser Team aber leider nicht alle von uns für die Website angebotenen Sprachen fließend spricht, brauchen wir die Unterstützung der Community, denn wir wünschen uns, dass die WECHANGE-Plattform auch in allen anderen Sprachen stets aktuell ist.

Du sprichst Polnisch - Dänisch - Französisch - Belarussisch - Ukrainisch - Spanisch und hast Freude an Sprache und Formulierungen?

Oder kennst jemenschen, der diese Sprachen ganz gut oder sogar fließend spricht und ab und zu Zeit hat ein paar Kleinigkeiten zu übersetzen?

Dann melde dich gerne bei uns und wir besprechen alles Weitere!

Wir freuen uns sehr über eure Rückmeldungen und Ideen.

Sonnengrüße für den Weltenwandel und Energie für Transformation.

Hannah vom WECHANGE-Team

+++ JETZT BEWERBEN: FAIRWANDLER-PREIS FÜR JUNGE INITIATIVEN UND SOZIALUNTERNEHMEN +++

Du warst längere Zeit in Afrika, Asien oder Lateinamerika?
Das hat deine Sichtweisen verändert und du engagierst dich jetzt in Deutschland mit einem tollen Projekt?
Dann bewirb dich für den FAIRWANDLER-Preis 2019/20!
Wir unterstützen dein Engagement finanziell (2.500 Euro je Kategorie) und praktisch.
Der Preis bietet dir (und deinem Team) die Möglichkeit, junge Engagierte aus ganz Deutschland kennen zu lernen und euch miteinander zu vernetzen.
KLEINE INITIATIVEN, die noch am Anfang stehen, möchten wir besonders herzlich einladen, sich zu bewerben und dabei zu sein!

Die Kategorien

  • Entwicklungspolitische Bildung
  • Interkulturelles Miteinander
  • Kreativ-künstlerisches Engagement
  • Gesellschaftspolitisches Engagement
  • Sozialunternehmerische Initiativen
  • Journalistisches Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung – Generationengerechtigkeit

Die Ausschreibung läuft noch bis 15. August 2019.

Zur Bewerbung geht’s hier: www.fairwandler-preis.org

Wir freuen uns, von deinem Engagement zu erfahren!
Herzliche Grüße vom FAIRWANDLER-Team der Karl Kübel Stiftung

Worum es geht

Der FAIRWANDLER-Preis wird jährlich bundesweit ausgeschrieben. Er würdigt das entwicklungspolitische Engagement junger Menschen, die längere Zeit im Globalen Süden waren und sich nun mit eigenen Initiativen und Sozialunternehmen für eine faire und gerechte Welt einsetzen.
Der Preis wird am 19. Februar 2020 (Vorabend des „Welttags der sozialen Gerechtigkeit“) in Frankfurt am Main verliehen.

Unterstützt von
Brot für die Welt – MISEREOR – Schmitz-Stiftungen – Voluntaris Zeitschrift für Freiwilligendienste – Deutscher Engagementpreis

Kontakt
Stephanie Himmel und Teresa Bauriedel
s.himmel@kkstiftung.de
t.bauriedel@kkstiftung.de
Facebook: @fairwandler | www.fairwandler-preis.org

Call for Papers: Wirtschaft neu denken – Erfahrungen aus der pluralen sozioökonomischen Hochschullehre

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

eine neue Generation von Lehrenden in der pluralen, sozioökonomischen Hochschulbildung sieht sich vor eine große Herausforderung gestellt: Bildungsprozesse anzustoßen, die Studierenden die Möglichkeit bieten, drängende gesellschaftliche Probleme zu reflektieren, einzuordnen, wissenschaftlich zu erörtern oder gar zu lösen. Dies scheint mehr denn je gefordert, nachdem insbesondere Ökonominnen und ihre Fakultäten trotz der weitreichenden Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise von 2008, der wachsenden Einkommens- und Vermögensungleichheit sowie der drohenden Klimakatastrophe an einem einseitigen Lehrkanon festhalten, der sich seit Jahrzehnten kaum verändert hat. Neben der theoretischen und methodischen Einseitigkeit erschweren auch diskussionsarme und rein reproduktive Lehr- und Prüfungsformate die Entwicklung der Reflexions- und Gestaltungsfähigkeiten der Studierenden.

Diesen Entwicklungen zum Trotz arbeiten immer mehr Fachwissenschaftler* innen und Fachdidaktiker* innen an pluralistischen Zielen, innovativen Inhalten und Formen sozioökonomischer Hochschulbildung. Ihre Vorschläge reichen dabei von einer milden Modernisierung der Lehrpläne mit realistischeren Modellen und aktuelleren Forschungsergebnissen, hin zu grundlegend neuen Lehr- und Lernformen mit über reine Wissensvermittlung hinaus gehenden Zielsetzungen.

Dieser Sammelband widmet sich den konkreten Erfahrungen von Lehrenden in der sozioökonomischen Hochschulbildung und möchte sie gleichermaßen bündeln wie teilen. Ziel ist es, Lehrenden Möglichkeiten der konkreten Realisierung innovativer, pluraler, sozioökonomischer Bildung aufzuzeigen und anzubieten. Neben pluralen Lehrinhalten sollen insbesondere auch plurale Lehrformen gewürdigt und erörtert werden. Leitend ist die Frage, wie eine sozioökonomische Bildung gestaltet sein muss, die eine orientierende, reflektierende und zu verantwortungsvoller Handlung befähigende Funktion in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft einnehmen kann.

Werdet Teil dieses erfrischenden Publikationsprojekts und reicht bis zum 31.08.2019 euren Beitrag ein!

Weitere Details zur Veröffenlichung des Sammeldbands findet ihr im angehängten Dokument.
Herzliche Grüße,
Harald Hantke