17.10 - BESUCH DER STAUDEN GÄRTNEREI TESKE

Liebe alle, bitte meldet euch hier an, ob ihr mitkommen wollt.
Wenn wir ein Auto haben, dann können wir schon Stauden mitnehmen. Jan sagt, es gibt Stauden, die würden sie uns schenken :)
Wenn wir kein Auto haben... dann fahrne wir gegn 10.00 Uhr morgens mit der Bahn (Brandenburgticket ca. 5,- Euro?) dann müssen wir noch 7 km mit dem Rad zur gärtnerei fahren. Dann kann jede_r eine pflanze auf dem Rad mitnehmen.
Bitte gebt ein zeichen ob ihr auto oder bahn plus rad bevorzugt. dann können wir entsprechend tickets kaufen/planen

Planung/Ablauf: Es geht schon direkt um die Frage, wie wir den Eingangsbereich (Moritzplatz) gestalten wollen.
1.) 2 Betonkübel: Jan schlägt vor: falls die Betonkübel wasserdicht sind ein Art "Sumpf" (pflegeleicht), mit pinken /magenta Spätblühern. Z.B den heimischen Blutwederich und das große Mädesüß, das gibt es auch in Pink oder heimisch in weiß. Beides blüht spät und ist ein Insektenmagnet.

  1. ) Wir brauchen noch ideen für den Eingangsbereich... es gab mal die schöne Idee: "Eat your way in the garden." Sowas wie ein Beeren- oder Nüssetor, oder eben ein Torbogen mit Blüten...hier gern weitere Ideen sammeln

Kleiner Fund - Großer Beweis!

Diesen Sonntag hat Jan in unserem Gartenmulch diesen tollen Fund gemacht:

Einen Nashornkäfer (Oryctes nasicornis)!

Das zeigt für mich wie wichtig Projekte wie unser Garten auch für die lokale Biodiversität sind und das wir durch unsere Arbeit der Natur einen Rückzugsort bieten.

Einfach toll!

Essen was im Garten gewachsen ist - Freitag 2. Oktober, 11 - 16 Uhr

Liebe aktive im garten,

Am kommenden sonntag möchten wir gemeinsam ernten, kochen und essen !!

Um 9 uhr geht es im garten los mit der ernte,

Ab 11 uhr sind wir in der biligasaray, o-strasse 45, zum kochen und

Ab 15 uhr werden wir im garten essen !

Kommt zahlreich und sagt uns bitte (info@common-grounds.net) bis donnerstag abend, ob ihr kommt, dann können wir den - doch nötigen - einkauf berechnen.

Herzliche grüsse
Der garten

Kreuzberger Kiezutopien Wandmal-Workshop 10.10.20 um 14 Uhr

Wandmal-Workshop Kreuzberger Kiezutopien
Samstag, 10.10.20, 14 Uhr (ca 2-3 Std)
Prinzessinnengärten am Moritzplatz

Kreuzberger Gemeinwesenarbeiter*innen von Familienzentrum Wrangelkiez, Nachbarschaftshaus Urbanstraße und Kotti e.V. haben sich zusammengeschlossen und eine Kampagne gestartet: Kreuzberger Kiezutopien. Wir wollen mit euch Kiezutopien für die Zukunft entwickeln und sie mit anderen teilen! Dazu können wir an positiven Erfahrungen ansetzen – auch an solchen, die wir gerade in der Coronakrise gemacht haben.

In unserem Workshop in den Prinzessinnengärten wollen wir uns, in Zusammenarbeit mit der Kunstwerkstatt der Lebenshilfe, dieses Mal besonders mit den Themen öffentlicher Raum, Natur & Garten beschäftigen:

In der Zeit des Lockdowns zog es die Menschen vermehrt nach draußen und öffentliche Räume wurden zurückerobert und als Orte des Zusammentreffens genutzt – Straßen, Parks, Plätze. Wie wünschen wir uns die öffentlichen Räume, die Natur, die Umwelt unserer Kieze? Wollen wir nach der Coronakrise wirklich zur "Normalität" zurück? In den Prinzessinnengärten, als ein Ort der Nachbarschaft und Begegnung wollen wir mit euch über die Selbstverständlichkeit und den Wandel öffentlicher Räume sowie die Bedeutung von Natur und Garten in der Stadt nachdenken.

Gemeinsam bringen wir unsere Ideen dann in Bildern und Texten an die Wand und gestalten den ersten Teil des Zauns in den Prinzessinnengärten. Der Workshop ist kostenlos und das Material wird zur Verfügung gestellt!

Festival Einzeichnen der Berlinischen Galerie - Inklusiver Druckworkshop

Am 3 und 4 Oktober 13 –16 Uhr

WEM GEHÖRT DIE STADT ?
WIE SOLL SIE AUSSEHEN ?
WAS FEHLT UNS ?

die berlinische Galerie macht am 3/4 Oktober ein großes Festival mit viel Programm zum Thema Stadt.
Die Kunstwerkstatt der Lebenshilfe war an der Konzeption beteiligt, zeigt im Museum einen selbstproduzierten Kurzfilm den wir mit der Firma Poison eigens entwickelt haben und ist mit vielen Postkarten vertreten.
Außerdem bieten wir in den Prinzessinnengärten am Moritzplatz an beiden Tagen die Möglichkeit in unserem inklusiven Druckworkshop auszuDRUCKEN wie die Stadt sein soll. Die Werke werden jeweils in Auszügen in der Ausstellung zu sehen sein, können aber auch mitgenommen werden. Am Sonntag wollen wir noch ein Banner mit Wünschen, Forderungen und Hoffnungen fertigen und in einer spontanen Demo zum Abschluss des Festivals zur Berlinischen Galerie tragen. Dort soll es um 17 Uhr gehisst werden. Alle sind herzlich eingeladen mitzutun!

Am folgenden Wochenende geht es gleich weiter mit einer Veranstaltung in den Gärten, den Kiezutopien, bei denen wir uns austauschen wollen wie wir uns den öffentlichen Raum wünschen und was wir verändern können und wollen.
Viele Grüße David Permantier

Einzeichnen
Festival zur zeichnerischen Eroberung der Stadt

Am 3 und 4 Oktober 13 –16 Uhr
Wunschproduktion für eine inklusive Stadt
Ort: Prinzessinnengarten Moritzplatz
https://berlinischegalerie.de/einzeichnen/

Gemeinschaftsgärten solidarisch gegen Vereinnahmung (von Prachttomate)

"Sie versuchen es auf allen Ebenen, mit allen Mitteln, um ihr Megaprojekt am Hermannplatz doch noch durchzudrücken. Aktuell möchte sich die Signa Immobiliengruppe von ihrer stadtgrünsten Seite zeigen und wirbt in einem Facebk-Post für eine "Route durch die hübschesten Gärten Neuköllns"[1]. Im Stile eines serviceorientierten, losduzenden Freizeit-Blogs lädt Signa zu Besuchen in vielen selbstorganisierten Gärten Neuköllns ein."
Statment zur Imagekampagne der Signa Immobiliengruppe von der
https://www.prachttomate.de/

Und hier ein kurzes statement vom Netzwerk Urbane Gärten
https://www.netzwerkurbanegaertenberlin.org/

Ausflug zum Waldgarten Landsbergeralle/ Gartenplanung

liebe alle, ich habe am we bei peace ofland in berlin (https://www.peaceof.land/veranstaltung/gartenfu...) ein seminar über permakultur-waldgärten gemacht und würde beim kommenden plenum gern kurz davon berichten und meine eindrücke/wissen in die gruppe zurückspielen. es gibt dort einige sehr interessante ansätze, was die gartenplanung als permakultur und waldgarten angeht. ich würde gern für alle interessierten menschen einen ausflug organisieren für eine gartenführung. ich denke, wenn wir den garten nun für das kommende jahr gemeinsam planen wollen, können wir sicherlich von diesem projekt viele sinnvolle dinge lernen.
besonders was die bepflanzung unserer neuen bäume, baumscheiben und auch obstbaumveredelung angeht. auch machen sie dort aquabeet mit solarenergie, haben gute formate für tomaten und arbeiten mit terra preta aus dem eigenen kompostklo.
der garten ist an der landsberger allee, also sehr gut zu erreichen, mit bahn und rad. die führung ist auf spendenbasis, aber ich kann mir auch vorstellen, dass man das unter gärten auch anders lösen kann.
wenn ihr interesse habt schriebt mir eine mail, dann habe ich eine vorstellung wieviele leute zeit haben und kann schonmal eine anfrage an den garten stellen.
sabine