Ordering: Newest

Showing 50 of 200 results with topics: Energy

  • Georg Sebastian Völker Abschlussvortrag der virtuellen Vortragsreihe am Donnerstag, den 28. 1. 2021, 19:00Am kommenden Donnerstag, den 28. Januar, um 19 Uhr wird Dr. Christine Chemnitz, Leiterin des Referats Internationale Agrarpolitik bei der Heinrich Böll Stiftung, Zusammenhänge von Fleischkonsum und Klimawandel erläutern. Es ist der zehnte und letzte Vortrag der virtuel- len Vortragsreihe „Klimawandel als gesellschaftliche Herausforderung“ der Scientists for Future Frankfurt am Main. Viehzucht und Fleischkonsum spielen international und in Deutschland eine kritische Rolle für Gesundheit, Klima- und Artenschutz. Warum das so ist und welche weitreichenden Aus- wirkungen der Verzehr von Fleisch auf uns und unsere Umwelt hat, ist trotzdem weitgehend unbekannt. Auch die Politik greift zivilgesellschaftliche Vorschläge für eine neue Agrarpolitik kaum auf. Neben diesen Themen wird sich Frau Chemnitz in ihrem Vortrag unter anderem dem aktuellen „Fleischatlas 2021: Jugend, Klima und Ernährung“ widmen 1 . Der Atlas fordert ex- plizit eine „Fleischwende“ und weist erstmalig auch den Fleischkonsum der „Fridays-For-Future“- Generation aus . Hier geht es zur Anmeldung: https://de.scientists4future.org/klimawandel-als-gesellschaftliche-herausforderung/
  • Transition Initiativen in Franken / Nordbayern
  • Ortsverband Bündnis 90/ Die Grünen Haßfurt
  • WATTBEWERB / Fossil Free Karlsruhe / P4F / FFF / S4F
  • Oliver Rohde 🌍Save the date!🌍 19.03.2021 nächster globaler KlimastreikAm 19.03.2021 findet der nächste Globale Klimastreik statt. Welche Aktionen Coronaconform stattfinden können wird in den nächsten Wochen mitgeteilt. Mehr Infos unter: https://fridaysforfuture.de/here-we-go-again-globaler-klimastreik-am-19-3/
  • Jo’Hán Chánt’Ney
  • Felix Englisch Aufruf von BI "Unser Wasser": Flagge zeigen gegen Coca-Cola-PumpversuchLiebe Lüneburger*innen und Unterstützer*innen von Unser Wasser! Bald geht es los: Coca-Cola startet demnächst mit dem Pumpversuch für den 3. Brunnen bei Reppenstedt, aus dem 350 000 m³ unseres kostbaren Tiefengrundwassers entnommen werden sollen, um sie als Vio mit vieltausendfachem Gewinn zu verkaufen. Wasser, das ein Allgemeingut ist und vorrangig der Trinkwasserversorgung der Bevölkerung vorbehalten sein sollte. Die Gesetze sehen eine lächerlich kleine "Entnahmegebühr" von 9ct, künftig 18ct pro m³ vor. Die Behörden arbeiten mit veralteten Daten und berücksichtigen nicht die verringerte Grundwasserneubildung als Folge des Klimawandels. Dieses Tiefengrundwasser bildet sich nie wieder indieser Qualität. Ein Weltkonzern nimmt dieses Wasser für seine gigantischen Gewinne und unsere Enkelgeneration wird auf dem Trockenen sitzen. Lasst uns für unser Wasser kämpfen! **DIE BI UNSER WASSER BITTET UM EURE/IHRE UNTERSTÜTZUNG:** Um unseren Protest trotz der Corona-Situation sichtbar zu machen, rufen wir alle Einwohner*innen in und um Lüneburg auf, bis ENDE JANUAR 21 selbstgefertigte Banner/Schilder an ihren Fenstern und Fassaden anzubringen. Wir möchten die Lokalpolitik damit daran erinnern, dass das Thema Wasser eine zentrale Rolle im Kommunal-Wahlkampf einnehmen wird. Als Banner eigenen sich z.B. ausgesorgte Betttücher, die besprayt oder bemalt werden können. Bei der Beschriftung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wem keine Slogans einfallen, der kann unsere bewährten verwenden, z.B. * Wasser ist keine Handelsware * Wasser ist ein Allgemeingut * Schützt unser gutes Trinkwasser vor dem Weltkonzern Coca-Cola * Unser Wasser gehört nicht Coca-Cola * Wer unser Wasser nicht schützt, wird nicht gewählt * Ohne Wasser kein Leben * Weitere Informationen, Literatur und Presseberichte findet ihr unter https://unserwasser-bi-lueneburg.de/ Sendet uns gerne Fotos von Euren/Ihren Bannern an info@unserwasser-bi-lueneburg.de, damit wir diese auf unserer Homepage und über die Presse veröffentlichen können. Auch für Fragen nutzt bitte diese E-Mail-Adresse. Für Eure Unterstützung danken wir schon jetzt. Die BI Unser Wasser in Lüneburg
  • Graefekiez
  • Solarstammtische Reutlingen
  • BUND Kreisverband Reutlingen
  • Robert Town Hall Meeting #1 BV InnenstadtLern die KLIMA FREUNDE Innenstadt kennen! Wir sitzen mit einem Mandat für Euch in der Bezirksvertretung Innenstadt. Gerne greifen wir hier Eure Wünsche und Ideen für die Innenstadt auf und ihr seid herzlich eingeladen mitzudenken und uns kennen zulernen beim Townhall Meeting #1 am 28.1 um 19:30h, Online. Gerne bald auch persönlich, wenn die Situation es zulässt! Hier gehts zum Event auf WeChange: https://wechange.de/group/klima-freunde/event/online-town-hall-meeting-1-bv-innenstadt/ Wir freuen uns auf Euch! Unsere bisherigen Anträge findet ihr unter: https://klimafreunde.koeln/stadtrat-bezirksvertretungen/bv-innenstadt/
  • Bettina Hüning Forscher*innenheft "Forschen und BNE in der Schule" ist online**Innovatives Forscherinnenheft „Forschen und BNE in der Schule" mit Experimenten zu den 17 Zielen der Vereinten Nationen** Im März 2020 hatten die Kreisredaktion der Zeitungen im Kreis Borken zusammen mit dem BNE-Netzwerk „Bildungsakteure aus dem Kreis Borken“ das Projekt „Familie forscht“ ins Leben gerufen. Gemeinsames Ziel der Aktion war es Familien und Schüler*innen in der Zeit des Lockdowns Anregungen für gemeinsame Bildungs-Aktivitäten im häuslichen Umfeld zu geben. Das jetzt veröffentlichte Forscher*innenheft „Forschen und BNE in der Schule“ ist eine Weiterentwicklung dieses erfolgreichen digitalen Projekts. Netzwerkpartner*innen und Autor*innen der Aktion „Familie forscht“ und des vorliegenden Forscher*innenhefts sind neben der Stiftung NLW das Bildungswerk der Biologischen Station Zwillbrock e. V., der Bildungskreis Borken, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mit dem Fachbereich Nachwuchsförderung und der Klimakreis Borken. Gemeinsam wollen sie die Schulen bei der Unterrichtsgestaltung in dieser besonderen Zeit unterstützen. Forscherheft_PDF_Deckblatt2.jpg Die Forscheraufträge dienen als Kopiervorlage für die Schüler*innen und können einzeln oder in Kleingruppen, in der Schule oder im Homeschooling, bearbeitet werden. Das umfangreiche Forscher*innenheft eignet sich für den Einsatz in der Primarstufe und Sekundarstufe I. Die meisten Forscheraufträge zu den verschiedenen Themen werden in zwei Schwierigkeitsstufen angeboten, sodass sie auch ideal im inklusiven Unterricht eingesetzt werden können. Parallel zu dem gedruckten Forscher*innenheft, welches für alle Schulen aus dem Kreis Borken kostenlos beim Kreis bezogen werden kann, steht bei allen Partnern der Aktion eine Online-Version zur Verfügung: https://www.stiftung-nlw.de/schule-forschen-bne https://www.bszwillbrock.de/de/biologische-station-zwillbrock/bildungswerk/schule-forschen-bne/ https://www.bildungskreis-borken.de/rbn/schule-forschen-bne https://www.kreis-borken.de/klimakreis/schule-forschen-bne https://www.wfg-borken.de/zdi/schule-forschen-bne
  • Andreas Müller (Lübeck)
  • Charlotte (Charlie) Schüsseler
  • LeLü Kernteam Umfrage zu digitalen Initiativentreffen im Lüneburger Ehrenamt*Weitergeleitet:* Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind eine Gruppe von Studierenden der Leuphana Universität Lüneburg, welche sich im Rahmen eines Projektseminars mit den digitalen Mitgliedertreffen Lüneburger Initiativen und Organisationen auseinandersetzt. Dazu haben wir eine Umfrage entwickelt, welche wir Sie bitten würden auszufüllen. Durch die Beantwortung des Fragebogens können Sie uns helfen, wertvolle Erkenntnisse über eine verbesserte Gestaltung dieser Treffen zu gewinnen, von welchen auch Ihre Initiative profitieren kann! Auch wenn Sie selbst noch keine digitalen Treffen habt/hattet, können Sie dennoch an der Umfrage teilnehmen. Die einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass Sie in einer Organisation bzw. Initiative im Landkreis Lüneburg ehrenamtlich aktiv sind. Die Bearbeitungszeit umfasst nur 5 - 10 Minuten. Die Umfrage erreichen Sie unter: https://survey.leuphana.de/index.php/296843?lang=de Darüber hinaus würden wir uns auch sehr freuen, wenn Sie diese Mail an weitere ehrenamtliche Bekannte weiterleiten könnten. Damit würden Sie uns sehr weiterhelfen! Bei weiteren Rückfragen zur Umfrage wenden Sie sich gerne jederzeit an: lily.Baesel@stud.leuphana.de Mit freundlichen Grüßen, Lily Baesel, Tiana Lühmann, Mika Soriano Eupen und Annika von Stritzky
  • Helmut Wolman Anfrage: WS Darmstadt Projektwoche 01.02.- 05.02.21Hallo Zusammen Wer hat Zeit und Ideen für eine Projektwoche in Darmstadt? Projektwoche 01.02.- 05.02.21 Seminarzeiten 10 - 13 oder 14 - 17 Uhr. Die halbe oder die ganze Woche. 45€/ Std. maximales Honorar Thematisch ganz offen. Peter Schönhöffer kennt uns schon, die letzten 2 Jahre waren wir schon dabei. Lieben Gruß Helmut (Anfrage auf Trello: https://trello.com/c/EZNipIE7/136-ws-darmstadt-0102-050221)
  • Anton Knaus