Sortierung: Neueste

Zeige 50 von 927 Ergebnissen für die Themen: Energie

  • Antje Dworschak Fördermittel bewilligtErneut gute Nachrichten vom Schulverband: Aus den Fördermitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bzw. des Energie- und Klimafonds sind 1200€ Fördermittel für die Anlage zur Visualisierung des Ertrages bewilligt.
  • Christian Schorsch Prinzip #6: Vermeide Müll!Dass sich Permakultur-Prinzipien auch ganz gut künstlerisch verarbeiten lassen beweist zum Beispiel der Song [No such thing as waste](https://www.youtube.com/watch?v=mgZkn56dpk8&index=1&list=RDmgZkn56dpk8). Auch die eingängigen [5Rs](https://www.thegreenheartgrocer.com.au/rethink-refuse-reduce-reuse-repair-recycle/) (Refuse Reduce Reuse Repair Recycle) werden hier gleich mit besungen.
  • DD-KoKreis
  • Wir bauen einen Biomeiler
  • Juri Krause
  • "Netzwerk Währungs&HandelsFreie Weltgesellschaft"
  • Bobby Langer Einladung zur 2. OrgaTelko 2019**Hallo Makers!** **Nach dem Auftakt am 28.1. hier nun die Einladung zur 2. OrgaTelko 2019** Wer organisiert wie wann mit wem welche Teile des PfingstCamps für ca. 150 deutschsprachigen Wandel-Akteure? Wie soll das Programm des ChangeMakerCamps aussehen, welche Kooperationen, Konzepte, Ziele streben wir an und wie rechnet und fügt sich das zusammen? Wir freuen uns auf viele Mitwirkende und -planende in der m4h-Telko am: MO, den 11.02.2019 um 18:00 im Zoom Raum: 8134509126 Die Projekt Plattform ist WeChange und hier findet ihr alles Konkrete: Koordination Makerlab 2019 Ein Bonbon noch... Hört Euch bitte mal dieses Lied an: https://youtu.be/aWslG3q1pOE Die Potsdamer Musikerin Naicke möchte gern beim m4h-Lab auftreten, mit uns singen und auch ihr Kinderprogramm im Geschichtenzelt anbieten... Liebe Grüße, Ein Akteur des Wandelbündnisses www.makers4humanity.org https://zoom.us/j/8134509126 https://wechange.de/project/koordination-makerlab-2019/document/a/
  • Christian Frank
  • DIY. Dein Mobilitätsprojekt VCD-Crowdfunding-Contest für junge Verkehrsaktivist*innen – jetzt bewerben und gewinnen!Um gute Ideen in die Tat umsetzen zu können, benötigen Aktivist*innen Geld und Know-How. Deshalb startet das VCD-Projekt »DIY. Dein Mobilitätsprojekt« einen Crowdfunding-Contest auf der Plattform Startnext. Bei dem Wettbewerb können bundesweit junge Erwachsene bis zum 7. April ihre Projekt-Ideen für eine grünere, gesündere und sicherere Mobilität einreichen. Die besten Ideen werden von einer Jury bestehend aus VCD-Expertinnen und Partnern ausgewählt. Sie erhalten eine prominente Platzierung auf der Crowdfunding-Seite von »DIY. Dein Mobilitätsprojekt« und kämpfen dort gleich um mehrere Ziele: Denn neben Finanzierung durch die Crowd und Reichweite für ihr Projekt erhalten die Gewinner*innen: 1. Preis: 2.500 € und einen Stand auf der Messe Velo 2020 im Wert von 1.200 € sowie ein Mediakit im Wert von über 11.000 € 2. Preis: 2.000 €! 3. Preis: 1.000 € Unterstützt wird der VCD dabei von den Sponsoren Velokonzept, KOMOB - Kompetenzzentrum für ländliche Mobilität Wismar, audimax MEDIEN und fairkehr. Teilnehmen können alle, die an einer Berufs- oder Hochschule eingeschrieben oder im Alter von 16 bis 26 Jahren sind. Bewerbungen bis zum 7. April unter: startnext.com/pages/diy-dein-mobilitaetsprojekt
  • Zukunftsformer-Netzwerk
  • Helmut Wolman Workshopplanung für Schloss Gaienhofen am 27.5.Liebe Bildungsagent*innen Wir haben eine große Workshopanfrage von einem Abiturient vom Bodensee. Elias ist gleichzeitig Regionalpilot der Karte von morgen und möchte seine [Schule](https://www.kartevonmorgen.org/#/?entry=5314c4d9c01046f9814bbbfe37ae7ff3&zoom=14.00), seine Stadt und seine [ganze Region](https://www.kartevonmorgen.org/#/?center=47.682,8.932&zoom=13.00) zukunftsfähig machen! Wollen wir ihm helfen? Er möchte gerne am 27. und 28. Mai zwei Projekttage an seiner Schule machen, mit bis zu 20 BildungsagentInnen. Schaffen wir das? Wer von euch wäre dabei? Bitte tragt euch direkt in diese Liste ein: https://wechange.de/project/ideenwerkstatt-von-morgen/document/projekttage-gym-schloss-gaienhofen/edit/! Wenn jetzt mindestens 10 zusagen können, sollten wir das durchziehen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Schulen, wo solche Projekttage von Schülern selbst organisiert werden, besonders gut ankommen. Hier würde die Schulleitung nicht selbst auf die Idee und auf unsere Themen kommen, weshalb die Schüler die Kruste aufbrechen wollen. Thematisch können wir alles anbieten, was wir für sinnvoll erachten. Lieben Gruß Helmut Schloss Gaienhofen
  • Bobby Langer Soziokratie 3.0-WorkshopLiebe Makers, seit kurz vor Weihnachten steht nun das Umfrageergebnis für den angekündigten Soziokratie 3.0 Workshop für Anfang kommenden Jahres fest. Es wird der 22.-24. Februar 2019 und als Ort - wie versprochen recht zentral in Deutschland - können wir das Herz der Herzensgemeinschaft Wolfen nutzen. Wolfen liegt unweit von Leipzig und Halle und ist aus ganz Deutschland recht gut zu erreichen. Die Österreicher*innen und Schweizer*innen haben es leider etwas weiter, aber dafür ist der Ort vom Preis her günstig. Übernachtet wird im Schlaflager mit Isomatten und Schlafsäcken, Details gern nach Anmeldung und das Ganze auf Solidaritätsbasis. Fragen gern an events@frekonale.org. Die Veranstaltung ist im Wesentlichen an die Menschen und Organisationen gerichtet, die im Wandelbündnis aktiv sein wollen und werden (www.wandel-buendnis.org) und/oder Soziokratie 3.0 für ihre jeweilige Organisationen, Gruppen und Projekte einsetzen wollen. Es wird eine kurze Einführung durch den soziokratieerfahrenen Workshopleiter Andreas Sallam am Freitag nach dem Abendessen geben. Ansonsten wird das Wochenende nach den Prinzipien der Soziokratie 3.0 organisiert. Zur Anmeldung tragt euch bitte hier bei dem Termin ein oder schickt eine Mail an events@frekonale.org bis zum 15.02.2019. Der Teilnahmebeitrag läuft auf Selbsteinschätzung, Empfehlung inkl. Übernachtung und Verpflegung zwischen 50-100€. Die Anmeldung wird durch die Überweisung an das [Bankkonto des frekonale e.V. ](https://greennetproject.org/spenden/) verbindlich. Einzelheiten zu Veranstaltungsort, Anreise usw. erhaltet ihr nach der verbindlichen Anmeldung. Bitte verbreitet die Info auch über eure Netzwerke und Terminankündigungsseiten und meldet euch rechtzeitig an, die Teilnehmer*innen-Plätze sind leider begrenzt. Wir freuen uns auf eure Teilnahme :-)
  • Christian Schorsch Permakultur Akademie zum zweiten Mal für herausragendes Engagement im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgezeichnet**Ausgezeichnet als Netzwerk** Statement der Jury: „Die Permakultur Akademie schafft es, BNE auf innovative Weise strukturell umzusetzen. Die inhaltlichen Grundlagen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung sind Bestandteil der Vereinssatzung. Unter Beteiligung aller Akteure wurde das Bildungskonzept des Netzwerks mehrfach weiterentwickelt und ist – mit klarem Schwerpunkt auf Gestaltungs- und Partizipationskompetenz – ambitioniert formuliert. Hervorzuheben ist unter anderem, dass Lernerfolge systematisch im Rahmen von Feedbackrunden und -gesprächen regelmäßig evaluiert werden.“ [BNE-Portal](https://www.bne-portal.de/de/akteure/profil/earth-care-people-care-fair-share-mit-permakultur-zukunftsf%C3%A4hige-lebensweisen) [Vereinsseite](https://permakultur.de/neuigkeit/permakultur-netzwerk-im-unesco-weltaktionsprogramm-ausgezeichnet/)
  • Green Yoga Wiesloch
  • Joy Lohmann m4h-Lab PlanungsStart am Montag, 28.1.!Hallo Makers. Das Jahr liegt vielversprechend vor uns und unser PfingstCamp der Wandelbewegung liegt ziemlich in der Mitte davon (7.-10.6.). Wie in den letzten Jahren wollen wir max. 150 deutschsprachigen Wandel-Akteuren wieder ein kreatives, inspirierendes, vernetzendes ChangeMakerCamp in Ferropolis vorbereiten und dabei die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen berücksichtigen. Deshalb freuen wir uns am Montag von 18-21 Uhr auf viele Mitwirkende und -planende in der m4h-Telko. > https://wechange.de/group/m4h-makers-for-humanity/event/besamtkoordination-makerlab2019/
  • Energy System Transformation
  • Reallabor Klimafreundliche Entscheidungen
  • Christian Schorsch BodenWie wichtig uns die Luft zum Atmen ist, wissen wir alle sprichwörtlich. Doch, dass wir auch vom Boden, auf dem wir tagtäglich wandeln, mindestens genauso abhängig sind, ist uns nur zu selten bewusst, weshalb die Böden in weiten Teilen der Welt in den letzten Jahrhunderten schwer unter der Landwirtschaft gelitten und viel von ihrer Fruchtbarkeit eingebüßt haben. Permakultureller Anbau will diese Entwicklung nicht nur stoppen und die Restbestände erhalten, sondern den Prozess unkehren und Boden regenerierend wieder aufbauen. Wie wichtig das für unser aller Zukunft ist, scheint bisher den wenigsten wirklich bewusst zu sein. Der Kurzfilm "Let's talk about soil" will dazu informieren: https://vimeo.com/53674443
  • Zero Waste Germany
  • Ines Külper