Tutorials & FAQ

Ihr wisst nicht weiter? Wir haben Antworten auf eure Fragen.

So einfach ist Wechange – unsere Tutorials

Ihr wollt wissen, wie ihr die Zusammenarbeit mit WECHANGE am besten organisiert? Wir haben hier mal was für euch vorbereitet.

Support über Rocket.Chat

Falls ihr in den FAQ und den Tutorials nicht fündig werden solltet, könnt ihr eure Frage ganz einfach in den öffentlichen Rocket-Chat-Kanal #wechange-support schreiben. Hier helfen sich Nutzer:innen aus unserer Community gegenseitig.

 

FAQ: Eure Fragen, unsere Antworten

Pro-Tipp: Keine Lust, dich durch die Abschnitte und Fragen zu klicken? Dann klicke auf „Alle ausklappen“ und nutze die Volltextsuche deines Browsers (Strg + F bzw. Cmd + F), um einzelne Schlagworte innerhalb der Seite zu finden.

c Alle ausklappen C Alles einklappen

01. Freiwillige Beitragszahlung

Wir stellen unser Portal wechange.de für alle Nutzer*innen kostenlos zur Verfügung. Alle verfügbaren Tools sind vollumfänglich nutzbar, das Einrichten von Projekten und von Gruppen ist ebenfalls kostenlos. Lediglich beim Speicherplatzbedarf müssen wir Acht geben und legen daher Mehrkosten auf diejenigen um, die sie verursachen. Für Projekte und Gruppen sind 1 GB inklusive, jedes weitere GB kostet euch 1 € / Monat (s. Abschnitt „Nextcloud“). WECHANGE ist nur so gut, wie wir es gemeinsam machen. Das kostet Geld. Wir wollen aber weder von Drittmitteln abhängig sein, noch die fragwürdigen Geschäftspraktiken der großen Datenkraken kopieren. Stattdessen setzen wir auf freiwillige Beiträge von euch, unseren Nutzer*innen. Es liegt an euch zu beweisen, dass das geht!

Solltest du keine monatlichen Beiträge mehr zahlen wollen, kannst du die Beitragszahlungen jederzeit einstellen. Dazu musst du angemeldet sein und dann oben rechts auf dein Profilbild klciken und die Option „Dein Beitrag“ auswählen. Dort findest du unten links auf der Seite den Button “Beitragszahlung beenden” und folgst den weiteren Anweisungen. Nochmal auf der Seite unten rechts „Zahlungen beenden“ anklicken, mit Ok bestätigen und fertig – Beitragszahlungen beendet!

02. Registrierung und Profil

Bei Klick auf das Profilbild in der rechten oberen Ecke findest du den Unterpunkt „Profil-Einstellungen“ (wechange.de/profile/edit). Hier findest du all deine Basisdaten und kannst sie ändern, wie z. B. E-Mail-Adresse, Name, Profilbild, Standort und Interessen.

Dieses YouTube-Video gibt dir noch mehr Informationen dazu.

Auf der Login-Seite wechange.de/login klickst du in der linken Menüleiste auf die Option „Passwort vergessen?“. Es öffnet sich ein neues Fenster. Hier musst du deine E-Mail-Adresse eingeben und den Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts in der E-Mail folgen.

03. Gruppen und Projekte

Das WECHANGE-Forum ist so gesehen eine Gruppe. Das Besondere ist, dass alle neu registrierten Nutzer*innen automatisch Mitglied im Forum sind. Dadurch bildet es die WECHANGE-Community mit mehreren Zehntausend Menschen, die sich austauschen und vernetzen können (hauptsächlich über die Neuigkeiten und den Veranstaltungskalender). 

Ein Umzug zwischen WECHANGE und verwandten Portalen ist bislang nicht automatisch möglich. In Ausnahmefällen ist es möglich, Gruppen und Projekte in ein anderes Portal zu migrieren. Dies ist jedoch recht aufwändig und kann nur durch die Systemadministrator*innen durchgeführt werden. Bei Bedarf hierfür wende dich an uns unter wechange.de/cms/kontakt.

04. Benachrichtigungen

Bei Klick auf dein Profilbild in der rechten oberen Ecke findest du den Unterpunkt „Benachrichtigungseinstellungen“. Ganz oben kannst du auswählen, wie regelmäßig du E-Mails mit Benachrichtigungen aus deinen Gruppen und Projekten erhalten möchtest. Neben „Sofort“, „Täglich“, „Wöchentlich“ und „Nie“ gibt es die Auswahl „Individuelle Einstellungen pro Projekt/Gruppe“, die wir hier empfehlen. Dadurch kannst du festlegen, dass du wichtige Benachrichtigungen aus deinen Gruppen und Projekten häufiger bekommst und Neuigkeiten aus dem Forum (der bundesweiten WECHANGE-Community) nur wöchentlich oder nie.

Zusätzlich ist die Auswahl zu treffen, wie oft du Benachrichtigungen zu Inhalten erhalten möchtest, denen du folgst. Standardmäßig folgst du Gruppen und Projekten, in denen du Mitglied bist, sowie allen Inhalten, die du erstellt oder kommentiert hast. Über den Button „Folgen“ kannst du weiteren Inhalten folgen (oder bereits gefolgten Inhalten wieder entfolgen). Auf deinem persönlichen Dashboard wird dir links unten eine Übersicht über alle Inhalte angezeigt, denen du folgst.

Stelle die Häufigkeit der Benachrichtigungen für Inhalte, denen du folgst, am besten auf „Wöchentlich“ oder „Nie“, um nicht häufiger als gewollt Benachrichtigungsmails zu erhalten. Wenn keine Benachrichtigungen aus dem Forum oder anderen Gruppen/Projekten erhalten möchtest (auch nicht innerhalb von WECHANGE über die Glocke), kannst du diesen auch entfolgen, indem du oben im Dashboard oder auf der Microsite auf den Button „Gefolgt“ klickst.

Diese YouTube-Video zeigt euch alle Schritte nochmal.

Das liegt vermutlich daran, dass in deinen Benachrichtigungseinstellungen die Häufigkeit für Benachrichtigungen über Inhalte, denen du folgst, noch nicht entsprechend eingestellt ist. 

Standardmäßig folgst du Gruppen und Projekten, in denen du Mitglied bist, sowie allen Inhalten, die du erstellt oder kommentiert hast. Über den Button „Folgen“ kannst du weiteren Inhalten folgen (oder bereits gefolgten Inhalten wieder entfolgen). Auf deinem persönlichen Dashboard wird dir links unten eine Übersicht über alle Inhalte angezeigt, denen du folgst.

Schalte den Button von „Gefolgt“ auf „Folgen“ um, um keine Benachrichtigungen mehr zu erhalten.

Stelle die Häufigkeit der Benachrichtigungen für Inhalte, denen du folgst, am besten auf „Wöchentlich“ oder „Nie“, um nicht häufiger als gewollt Benachrichtigungsmails zu erhalten. Wenn keine Benachrichtigungen aus dem Forum oder anderen Gruppen/Projekten erhalten möchtest (auch nicht innerhalb von WECHANGE über die Glocke), kannst du diesen auch entfolgen, indem du oben im Dashboard oder auf der Microsite auf den Button „Gefolgt“ klickst, sodass dieser zu „Folgen“ wird. Nun erhältst du keine ungewünschten Benachrichtigungen mehr.

05. Rocket.Chat (Nachrichten)

Schon beim Erstellen des Kanals kannst du Nutzer*innen hinzufügen, indem du ihre Namen eingibst. Das geht auch im Nachhinein, indem du oben rechts auf das User-Icon klickst und dann „Benutzer*innen hinzufügen“ wählst. Diesen Button sehen jedoch jene Nutzer*innen mit der Rolle „Besitzer*in“ (das ist die Person, die den Raum erstellt hat, und weitere von ihr als Besitzer*in ernannte Nutzer*innen). Als Besitzer*in kannst du über das Mitglieder-Menü auch einen Einladungslink generieren und ihn anderen Menschen teilen, die auf wechange.de registriert sind.

Als Besitzer*in kannst du auch „/invite @username“ in das Nachrichtenfeld tippen und abschicken, um eine Person hinzuzufügen („username“ musst du dabei natürlich durch den Profilnamen ersetzen).

Es ist möglich, dass du eine Fehlermeldung siehst, wenn du Mitgliedern direkt über ihr Profil eine Nachricht schreiben willst. Zum Beispiel „[undefined]“ oder “[User unknown]“.

In diesem Fall klicke oben rechts in der Menüleiste von wechange auf das kleine Briefsymbol.

Wenn du bereits in Rocket.Chat angemeldet bist, siehst du links oben dein Profilbild bzw. deine Initialen. Klicke dort und wähle dann abmelden.

Klicke nun auf „Enter Chat“. Dadurch wird eine neue Sitzung im Nachrichtendienst Rocket.Chat gestartet. Wenn du jetzt nochmal auf dem Profil auf „Nachricht schicken“ klickst, kannst du sie erstellen und verschicken.

Wir arbeiten hier bereits an einer Optimierung. Vielen Dank für dein Verständnis.

06. Nextcloud

Admins von Gruppen und Projekten können die Cloud über die Einstellungen aktivieren. Dadurch wird ein Ordner erstellt, der automatisch für alle Mitglieder freigegeben ist. Zu eurem Ordner gelangt ihr über das neue Widget auf dem Gruppen-/Projektdashboard, welches zusätzlich die neuesten sowie die Gesamtzahl all eurer Cloud-Dateien anzeigt.

Ja, das geht. Schiebe den Ordner einfach per Drag&Drop in das Browserfenster, um ihn hochzuladen. Wenn du einen Ordner herunterladen möchtest, klickst du auf das Drei-Punkte-Menü in der Ordnerzeile und dann auf „Herunterladen“. 

07. Microsite

Die Microsite ist die öffentlich sichtbare Willkommensseite jedes Projektes und jeder Gruppe. Sie ist öffentlich sichtbar und wird Nutzer*innen angezeigt, die (noch) nicht Mitglied der Gruppe bzw. des Projektes sind. Zudem werden die Informationen der Microsite angezeigt, wenn ihr euch eine Gruppe oder ein Projekt über die Karte oder die Übersicht anschaut.
Hier könnt ihr euch für Externe präsentieren und mit den wichtigsten Informationen vorstellen (Logo, Beschreibung, Kontakt, Standort, Themen usw.). Bis auf den Namen sind jedoch alle Angaben optional. Ihr müsst also nicht mehr preisgeben, als ihr möchtet.

In diesem YouTube-Tutorial stellen wir die Microsite vor.

Als Admin deiner Gruppe bzw. deines Projektes kannst du selbst einstellen, welche Informationen angezeigt werden. Über das Gruppen- bzw. Projektmenü kannst du zur Microsite wechseln, wo dir als Admin oben der Vorschlag „Ändere sie hier…“ angezeigt wird, oder du wechselst direkt zu den Einstellungen und dann in den Tab Microsite

Nur Admins sehen diesen Hinweis, da nur sie die Microsite anpassen können.

08. Kalender (Veranstaltungen, Terminabstimmungen und Videochat)

Nur der/die Ersteller*in und die Admins können eine Veranstaltung nachträglich ändern oder wieder löschen. Dazu öffnest du die Veranstaltung und klickst oben rechts auf das Symbol mit dem Pfeil nach unten. Wähle anschließend „Bearbeiten“ oder Löschen“. Sichern nicht vergessen!

Aktuell lassen sich Veranstaltungen leider nicht uneingeschränkt übertragen, sondern müssen in vielen Fällen manuell erstellt werden. Einzige Ausnahme ist die Übertragung von Veranstaltungen aus einer Gruppe in ein untergeordnetes Projekt oder aus dem Forum in eine Gruppe/ein Projekt, in dem du Mitglied bist.

In beiden Fällen kannst du eine Veranstaltung öffnen und siehst dann den Button „In Projekten anzeigen…“. Hier kannst du auswählen, wo der Termin noch angezeigt werden soll. Eine Übertragung von einem Projekt in die übergeordnete Gruppe ist aktuell noch nicht möglich.

Veranstaltungen aus einer Gruppe kannst du in ausgewählten Unter-Projekten anzeigen lassen. Dieselbe Funktion gibt es für Neuigkeiten.

09. Pads und Tabellen

  1. Auf dem Gruppen- bzw. Projektdashboard siehst du eine Kachel mit der Überschrift „Zuletzt bearbeitete Pads“ (falls diese nicht angezeigt wird, sind die Pads in den Einstellungen deaktiviert und müssen dort durch einen Admin aktiviert werden).
  2. Klicke auf die Überschrift, um zur Vollbildansicht zu gelangen. Hier siehst du eure Ordnerstruktur, sofern ihr eine angelegt habt, oder andernfalls alle bisher erstellten Pads in einer Liste.
  3. Gib oben einen Titel ein und wähle aus, ob du ein Pad (Textdokument) oder eine Tabelle erstellen möchtest.
  4. Auf der nächsten Seite kannst du die Einstellungen anpassen, aber in den meisten Fällen kannst du den Schritt überspringen und bei Bedarf später zurückkommen (über „Einstellungen“). 
  5. Schon wird das Pad oder die Tabelle angezeigt und du kannst mit dem editieren beginnen. Alle Mitglieder werden benachrichtigt und im Gruppen- bzw. Projektdashboard wird das Pad unter den zuletzt Erstellten angezeigt.

Seit der Integration der Nextcloud könnt ihr auch dort nicht nur Online-Dokumente, sondern auch Tabellen und Präsentationen erstellen. Bei Dokumenten habt ihr die Wahl zwischen OnlyOffice und Markdown.

OnlyOffice-Dokumente haben deutlich mehr Formatierungsoptionen als Pads. Sie erinnern an Word-Dokumente bzw. an Google Docs (dafür sind die Ladezeiten auch länger). OnlyOffice-Dokumente könnt ihr außerdem – genau wie alle Inhalte der Cloud – auch für nicht-angemeldete Nutzer*innen freigeben, sodass diese sie nicht nur ansehen, sondern auch bearbeiten können (öffentliche Pads erlauben nicht-angemeldeten Nutzer*innen dagegen nur den Zugriff im Lesemodus). Andererseits haben Pads den Vorteil, dass ihr ausgewählte Textstellen kommentieren könnt. Am Ende ist es Abwägungssache, wofür ihr euch entscheidet.

Ganz ähnlich verhält es sich mit den Markdown-Textdokumenten in der Cloud. Diese sind Pads vom Funktionsumfang noch ähnlicher (in Markdown-Dokumenten könnt ihr zusätzlich Checklisten und Bilder einfügen, in Pads dafür kommentieren).

Ein genereller Vorteil der Cloud ist der, dass Online-Dokumente und -Tabellen in denselben Ordnern liegen wie sonstige Dateien, während auf wechange.de selbst die Pads und die Dateien eine separate Ordnerstruktur brauchen.

10. Dateien

Alle Gruppen und Projekte bieten euch eine Dateiablage. Diese ist denkbar simpel. Ihr könnt Dateien oder ganze Ordner hochladen, damit andere Mitglieder können sie herunterladen können. Damit habt ihr Zugriff auf ein gemeinsames Dateienverzeichnis. Neuerdings lassen sich auch Links ablegen.

Mehr dazu in diesem YouTube-Video.

Bevor die Nextcloud integriert wurde, gab es nur die klassische Dateiablage. Theoretisch bräuchte es diese nicht mehr, weil die Cloud mehr Funktionen hat, aber ihr könnt sie dennoch weiterhin nutzen, wenn ihr möchtet. Was die zusätzlichen Funktionen der Nextcloud sind, findet ihr im entsprechenden Abschnitt in diesen FAQ (oder ihr findet es durch Ausprobieren selbst heraus). 

11. Aufgaben

Das Tool erlaubt es euch, To-Do-Listen in euren Gruppen und Projekten zu erstellen. Einzelne Aufgaben könnt ihr auf vielfältige Weise spezifizieren, indem ihr z. B. ein Fälligkeitsdatum einstellt, sie einem Mitglied zuweist, eine Beschreibung erstellt oder Anhänge hochladet. Alle Mitglieder können Aufgaben außerdem kommentieren.

Mehr erfahrt ihr in diesem YouTube-Tutorial.

Alle Mitglieder einer Gruppe/eines Projektes können Aufgaben erstellen, indem sie folgendermaßen vorgehen:

  1. Klicke auf dem Gruppen-/Projektdashboard auf „Aufgaben“ (wenn das Button und das Widget nicht zu sehen sind, muss ein*e Admin das Aufgaben-Tool erst in den Einstellungen aktivieren).
  2. Wähle eine bestehende Liste aus oder erstelle eine neue Liste, indem du den Listennamen eingibst.
  3. Gib innerhalb der Liste anschließend den Titel der Aufgabe ein.
  4. Auf der Seite, die sich nun öffnet, kannst du genauere Angaben machen. Nicht vergessen, am Ende auf „Erstellen“ zu klicken.

12. Digitales Tagungshaus

In der Lobby findest du die Agenda der Veranstaltung. Auf der Bühne kannst du an Videoscreenings teilnehmen.

Unter Meetings findest du alle Veranstaltungen, die von den Moderator:innen angelegt wurden.

Im Raum Streaming findest du Veranstaltungen, welche einen Videostream beinhalten.

Der Workshopraum ist genau wie der Diskussionenraum ein Beispiel für Räume, die pro Veranstaltung individuell angelegt werden können. Hier zum Beispiel ein Raum, indem sich Teilnehmende für eingeplante Sessions zusammenfinden können. Die Sessions können in Kacheln oder in Listen angezeigt werden. Administrator:innen sehen in allen Räumen Tools zum Erstellen von Veranstaltungen oder Bearbeiten des Raumes.

Ind er Kaffee-Ecke sind verschiedene ständig geöffnete Räume zu finden, die für den entspannten Austausch unter Teilnehmenden gedacht sind.

Unter Ergebnisse und Ideen kannst du Dateien mit den anderen Teilnehmenden teilen. Wer noch an der Tagung mitmacht, siehst du unter Teilnehmende.

Unter Teilnehmende kannst du alle Teilnehmenden der Veranstaltungen sehen, nach Kategorien filtern und diese direkt über Chat kontaktieren.

Klickst Du auf eine Veranstaltung in einem Meeting-, Workshop-, Diskussions-, oder Caféraum, dann öffnet sich BigBlueButton in diesem Raum. Befinden sich andere Personen mit aktivierter Kamera in dieser Videokonferenz, könnt ihr euch in Ton und Bild verständigen.

1. Dort siehst du den Veranstaltungsnamen und eine Beschreibung.

2. Hier bist du in der BigBlueButton-Videokonferenz. Unten kannst du Mikrofon und Kamera (de-)aktivieren, eine Präsentation ansehen oder die Hand heben. Präsentator:innen können Präsentationen hochladen und Bildschirme mit allen Teilnehmenden teilen. Oben rechts wird der Verbindungsstatus angezeigt (hier drei grüne Balken)- wenn dieser Rot ist kann durch das Ausschalten der Videoübertragungen die Verbindung stabilisiert werden.

3. Auf dem Pfeil nach oben rechts kannst du die Videokonferenz in neuem Browser-Tab öffnen. Auf dem Kreuzpfeil vergrößerst du die Video-Ansicht (Räume auf der linken Seite werden ausgeblendet, kann über denselben Button rückgängig gemacht werden).

Falls deine Internetverbindung schwächelt, oder dein Mikrofon nicht funktioniert, kannst du dich in BigBlueButton-Konferenzen im Workshop-, Diskussions-, oder Caféraum per Telefon einwählen, wenn der:die Veranstalter:in die Telefoneinwahl für diese Veranstaltung freigeschaltet hat. Die Nummer findest du oben links im Chat der Videokonferenz. Wenn du keinen Zugriff hast bitte die Veranstaltenden oder einen Teilnehmenden Sie dir zukommen zu lassen.

13. Datenschutz

1. Wie oft wurdet ihr DDOS-attackiert?
Wir sind bislang noch nicht Opfer von DDOS-Attacken geworden und wurden auch noch nie erpresst.Unabhängig davon gibt es bei uns nicht viel Geld zu holen 😉

2. Wie schützt ihr euch vor anderen Angriffen?
Die Firewalls sind so konfiguriert, dass neben https lediglich das Protokoll ssh zugelassen ist, zu dessen Authentifizierung ein besonders sicherer kryptographischer Schlüssel erforderlich ist (ED25519).Bei mehrfachem fehlerhaften Versuch eines Zugriffs, wird ein Angreifer gesperrt.

3. Welche Daten können Angreifer erbeuten, wenn sie euch hacken?
Wenn unser Backup-Server gehackt würde, sind lediglich verschlüsselte Daten zu erbeuten.WordPress-Installationen und WECHANGE-Portale laufen in einzelnen, getrennten Umgebungen. Sollte sich ein Angreifer Zugriff zu einer WordPress-Installation verschaffen, hat dieser keinen Zugriff auf andere WordPress-Seiten oder WECHANGE-Portale und anders herum.
Wir erheben keine personalisierten Metadaten zu den Nutzer*innen, da Werbung nicht zu unserem Konzept gehört. Entsprechend können potenzielle Hacker*innen nichts zum Nutzungsverhalten der Nutzer*innen herausfinden und auch in unserem internen Analysetool nichts herauslesen/ keine Meta-Analysen durchführen.

4. Habt ihr immer die aktuellsten Sicherheitsupdates?
Alle Dienste, die wir nicht selbst entwickeln, werden von unserem Servicepartner schnellstmöglich geupdated, sobald Sicherheitsupdates zur Verfügung stehen.WECHANGE ist selbst in Django / Python programmiert. Django-Sicherheitsupdates führen wir maximal innerhalb von 10 Tagen durch.


6. Wie schützt ihr euch vor Cross-Site-Scripting und Ähnlichem?
Alle Anfragen vom Browser enthalten ein CSRF-Token (cross-site-request-forgery), das verhindert, dass andere Internetseiten Anfragen auf WECHANGE fälschen können.

Auf wechange.de kannst du sehr detailliert einstellen und jederzeit ändern, welche Daten du für welche Nutzer*innen(-gruppen) sichtbar machen willst. Die Sichtbarkeit kannst du global einstellen, je Gruppe / Projekt, aber auch davon abweichend für jedes neu erstellte Element wählen (Veranstaltung, Neuigkeit, Dokument, Aufgabe etc.).

14. Verschiedenes

Mit Klick auf das Lupen-Symbol in der oberen Menüleiste erscheint eine Suchzeile. Hier gibst du einfach deinen Suchbegriff ein. Du kannst deine Suche außerdem filtern, um gezielt innerhalb von Projekten, Gruppen oder Benutzern zu suchen.

Für Android gibt es bereits eine App, die kostenlos im Playstore verfügbar ist. Sie simuliert die mobile Browser-Ansicht von WECHANGE und ermögicht es euch zusätzlich, Push-Benachrichtigungen zu empfangen. Eine App für iOS soll in Kürze folgen.
Darüber hinaus ist WECHANGE für die mobile Nutzung optimiert und kann über verschiedene Browser auch ohne App vom Smartphone oder Tablet genutzt werden.

Du bist nicht fündig geworden? Die Antwort war nicht ausreichend? Bitte richte Deine Fragen und Anregungen an uns über wechange.de/cms/kontakt

oder schreibe in den Rocket-Chat-Kanal #wechange-support