Ordering: Newest

Showing 50 of 200 results with topics: Climate Protection

  • XR PG Hamburger Klimaplan
  • uSET - Verein für sozial-ökologischen Wandel
  • MURKS? NEIN DANKE! - damit die Dinge besser werden
  • Berlinrepair - Netzwerk für Reparaturkultur
  • Mira WIRK.MACH(T).TREFFEN zum Thema "Lünepedia - Das Stadtwiki für Lüneburg"Am 08.07. Findet um 19:30 Uhr das WIRK.MACH(T).TREFFEN zum Thema "Lünepedia - Das Stadtwiki für Lüneburg" statt. Um die Plattform mit Wissen zu füllen, brauchen wir eure Hilfe. Wenn ihr Interesse habt Artikel zu schreiben, mehr über das Projekt erfahren möchtet oder fragen habt, schaut gerne rein😊 Zoomraum: 861 7664 4638 Schlüssel: 035094 https://www.lebendiges-lueneburg.de/Veranstaltung/wirk-macht-treffen-07-luenepedia-wissen-teilen-wissen-verbreiten/?instance_id=1145
  • Chris
  • SustOlive
  • Mona Workshop zum Lüneburger Ehrenamt in Zeiten von Covid-19Vielleicht habt ihr schon von unserem Projekt mitbekommen, bei dem wir uns mit Lüneburger Ehrenamt in Zeiten von Covid-19 beschäftigen? Wir sind vier Studierende und wollen in unserem Forschungsprojekt herausfinden, was dafür sorgt, dass Menschen gerade mehr oder weniger ehrenamtlich aktiv sind. Dafür haben wir schon eine Umfrage durchgeführt, an der ganz viele von euch teilgenommen haben - vielen Dank! Jetzt würden wir gerne unsere ersten Ergebnisse teilen, aber auch das Thema gemeinsam weiterdenken und zum Austausch anregen. Dazu laden wir zu einem Workshop ein! Er wird am kommenden Montag, den 06.07. von 17.30 bis etwa 19.30 im mosaique (Katzenstraße 2) stattfinden. Wegen des Hygienekonzepts würden wir euch bitten, euch mit einer kurzen Mail an mona.feller@stud.leuphana.de anzumelden und natürlich wie gewohnt euren Mundschutz und eigene Getränke mitzubringen. Wir freuen uns auf euch!
  • Joschi ❗ Sponti ❗**Die BReg hat unsere Zukunft verkauft!**💰 Das Kohlegesetz wurde gerade eben beschlossen.🤬 Deutschland steigt damit aus dem Pariser-Klimaabkommen aus⚠️ **Sponti für den sofortigen Kohleausstieg!**❌✊ **15 Uhr am Marktplatz** Komm vorbei! 🌎📢 *(Mund-Nasen-Bedeckung bitte nicht vergessen)*
  • Thomas Klein Klimaflucht und Anthropozän beim Deutschen Fernsehpreis 2020Im Open Book Nachhaltigkeitskommunikation ist ein neuer Beitrag zu zwei TV-Produktionen, die kürzlich für den Deutschen Fernsehpreis nominiert waren. http://openbook.nachhaltigkeitskommunikation.de/?p=2321 Das Open Book kann auch abonniert werden. Einfach in der rechten Spalte unter "Blog via E-Mail abonnieren" die E-Mail Adresse angeben.
  • Thomas Klein Medienpädagogischer Artikel zum Partnernetzwerk MedienFür die neue Ausgabe der österreichischen medienpädagogischen Online-Zeitschrift "Medienimpulse", erschienen zum Thema "Nähe(n) und Distanz(en) in Zeiten der COVID-19-Krise" ist ein ein ausführlicher Text "Narrative und Medienkompetenzen für Nachhaltigkeitsziele" von mir, der sich mit der Arbeit des Partnernetzwerks Medien befasst. Hierzu im Inhaltsverzeichnis bitte bis zur Rubrik Bildung und Politik runterscrollen. Alle Artikel können als pdf runtergeladen werden. https://medienimpulse.at/ Viel Spaß beim Lesen! Thomas Klein
  • Bayerische Eine Welt-Regionalpromotor*innen
  • Jens Hasse Kreative Ideen für die Kasemattenstraße von Morgen: Erste LAG zur Überflutungsvorsorge in Deutz gestartet! (Blitz-Doku)Unter dem Motto „Die Kasemattenstraße von Morgen!“ hat das iResilience-Team Deutz die Anwohner_innen und Vertreter_innen verschiedener Ämter der Stadt Köln und der StEB Köln zusammen gebracht, gemeinsam für die Überflutungsvorsorge kreativ zu werden und zu überlegen, wie die Kasemattenstraße von Morgen aussehen kann. Das erste Treffen der Lokalen Arbeitsgruppe zur Überflutungsvorsorge hat am 19.06.2020 vor Ort stattgefunden. Die Ergebnisse des ersten LAG-Treffens finden Sie in unserer Blitz-Doku im Projekt "ThemAG Überflutungsvorsorge Köln" (https://wechange.de/project/themag-ueberflutungsvorsorge-koeln/). Wenn Sie als Anwohner_in in der Lokalen Arbeitsgruppe mitmachen wollen, können Sie jederzeit dazukommen. Das nächste Treffen soll nach den Sommerferien im August stattfinden. Jens Hasse iResilience Deutz, Lead Überflutungsvorsorge Mehr Informationen über das Projekt in Deutz finden Sie hier: http://iresilience-klima.de.
  • Eva Kern Initiative Lieferkettengesetz: Vernetzungstreffen für Region LüneburgFür Menschenrechte in globalen Lieferketten braucht es ein #Lieferkettengesetz. Kennst du die Initiative zum Lieferkettengesetz oder willst sie kennen lernen? Dann komm zum Vernetzungstreffen für die Region Lüneburg: https://www.facebook.com/events/581029382445275 Mittwoch, 1. Juli, 17 Uhr, online https://zoom.us/j/92196141055?pwd=bUlFMFJKaGRpRDE0SjErYjNMak0xQT09 (Treffen: 921 9614 1055, Schlüssel: 394806) Wir freuen uns auf euch!
  • Thomas Lang Die Klimawahlfragen von Gemeinsam für Stadtwandel sind an die Parteien und in einer separaten Mail auch an die bekannten drei Oberbürgermeisterkandidaten verschickt wordenWir sind gespannt auf die Antworten..............
  • Energie- und Klima-Allianz Forchheim e.V.
  • Helmut Wolman Werkzeuge teilen über unsere HomepageHallo ihr lieben Ressourcen zu teilen statt neu zu kaufen, kann zu einem klimafitten Leben viel beitragen. Besonders Werkzeuge, Spielzeuge, Freizeitartikel und Gäste-Fahrräder die man nur sporadisch braucht, rosten tausendfach vor sich hin. Andreas Schillert war letzte Jahr einmal bei Klimafit dabei: Sein Herzensanliegen ist der Aufbau einer Sharing-Plattform für Emmendingen, wo besonders Werkzeug geteilt werden kann. Testweise habe ich daher mal ein Plugin zum teilen von Dingen eingerichtet: https://klimafitemmendingen.de/artikel/ Was haltet ihr davon? 1. Wer hat schonmal was gesucht? 2. Wer hat was zu teilen? Bitte antwortet in den Kommentaren!
  • Michael Unterhalt politische ForderungenHallo ihr Lieben, 2021 sind Wahlen in Berlin. Wer hat Lust an konkreten Forderungen für die Landwirtschaft, ggf. auch Naturschutz mitzubeschreiben? Die neue Partei radikal:klima ist auf jeden Fall daran interessiert. Also lieber aktiv gestalten, als meckern ;) Bitte meldet euch damit wir gemeinsam loslegen können. Lieber Gruss
  • NaZi
  • Thomas Klein Artikel zu Doku-Art in Gestaltungs- und TransformationsprozessenLiebe Wechange-Community, in der zweiten Ausgabe 2020 der Zeitschrift für Germanistik zum Thema "Provinz erzählen" ist ein Artikel von mir über "Doku-Kunst als narrative Form für Gestaltungsprozesse im ländlichen Mecklenburg-Vorpommern" erschienen. Zusammenfassung: Doku-Art ist eine künstlerisch-partizipative Methode, die im Kontext einer Bildung für nachhaltige Entwicklung eingesetzt werden kann. Die Arbeit mit Medien und Künsten wird dabei als Mittel gesehen, den öffentlichen ländlichen Raum mitzugestalten. In diesem Artikel wird unter Rückgriff auf medienökologische Ansätze gezeigt, auf welche Weise die narrative Gestaltung des ländlichen Raums in Mecklenburg-Vorpommern in dem Doku-Art-Projekt "Erben des Fortschritts" zum Ausdruck kommt. http://projekthof-karnitz.de/mecklenburg-erzaehlt-sich/ Der Artikel kann hier als pdf runtergeladen werden: https://www.ingentaconnect.com/contentone/plg/zfg/2020/00000030/00000002/art00008 Ich würde mich über Feedback zu meinem Artikel freuen. Thomas Klein
  • Thomas Klein Artikel zu Doku-Art in Gestaltungs-/TransformationsprozessenIn der zweiten Ausgabe 2020 ist in der Zeitschrift für Germanistik zum Thema "Provinz erzählen" ein Artikel von mir über "Doku-Kunst als narrative Form für Gestaltungsprozesse im ländlichen Mecklenburg-Vorpommern" erschienen. Zusammenfassung: Doku-Art ist eine künstlerisch-partizipative Methode, die im Kontext einer Bildung für nachhaltige Entwicklung eingesetzt werden kann. Die Arbeit mit Medien und Künsten wird dabei als Mittel gesehen, den öffentlichen ländlichen Raum mitzugestalten. In diesem Artikel wird unter Rückgriff auf medienökologische Ansätze gezeigt, auf welche Weise die narrative Gestaltung des ländlichen Raums in Mecklenburg-Vorpommern in dem Doku-Art-Projekt Erben des Fortschritts zum Ausdruck kommt. Der Artikel kann hier als pdf runtergeladen werden: https://www.ingentaconnect.com/contentone/plg/zfg/2020/00000030/00000002/art00008 Ich würde mich über Feedback zu meinem Artikel freuen. Thomas Klein
  • Nachhaltigkeitsstudiengänge der Hochschule Bochum