Ordering: Newest

Showing 50 of 200 results with topics: Money and Finance

  • Otto Christhard Landgraf TH&F in Not: Unser Social Media ist verwaist …und wartet auf Adoption! Wer kann einspringen und die Betreuung und Gestaltung von Posts übernehmen. Zur Zeit gibt es einige schon durchgestaltete Post, die auf die Veröffentlichung warten. Weiterhin ist ca. jede Woche ein Post mit Veranstaltungen geplant. Melde dich bitte bei Otto Transformation Haus & Feld co@landgraf.berlin
  • AG Finanzen & Rechtsform - SoLaWi Vielfeld e.V. | Magdeburg
  • Orga - SoLaWi Vielfeld e.V. | Magdeburg
  • Jan Sönksen 1 Zimmer frei (befristet um Leerstand zu überbrücken oder unbefristet als Projektannäherer/inDas Gemeinschaftshaus unseres Projekts hat ab 1.12 ein freies Zimmer für 270 EUR inkl. aller Nebenkosten. Wir suchen Menschen zur Erweiterung des Projektes oder jemand die/der übergangsweise (3-18 Monate) bei uns wohnen möchte um Leerstand zu überbrücken. Das Haus hat 4 Schlafzimmer, eine Küche, Wohnzimmer, 2 Bäder, Garten, Teich (mit Grillmöglichkeit) und eine Werkstatt. Waschmaschine, Geschirrspüler, Ofen im Gemeinschaftsraum sind vorhanden. Der Waldrand ist nur 300 m entfernt. Essen bestellen wir wöchentlich im Biogroßmarkt (ist aber kein Muss). Wichtig ist uns ein bewusster Umgang mit tierischen Produkten. Eine Raucherecke mit Sofas befindet sich in der Garage. Wir freuen uns auf deine Bewerbung. Wir sind zur Zeit (November 2021) 8 Menschen in der "Kerngruppe" in Enge wohnend und weitere 7 Unterstützer aus dem Umkreis. Wir sind mit Eva Stützel (Sieben Linden) in Kontakt, die uns bei der Gemeinschaftsbildung und Genossenschaftsgründung unterstützt. https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/moebliertes-wg-zimmer-ab-1-12-21-zu-vermieten-auch-befristet-moegl/1909790179-199-18120
  • Kunst und Wissenschaft - (Wissenschaftskommunikations)-Vernetzungsgruppe
  • Kornelia Hrgovic Noch bis zum 17.11. bewerben für MITWIRKEN Crowdfunding-Contest 2022![MITWIRKEN - Das Hertie-Förderprogramm für gelebte Demokratie](https://www.jetzt-mitwirken.de/ausschreibung) sucht Projekte, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und sich für ein besseres Miteinander einsetzen. Mit unserem Crowdfunding-Contest möchten wir Demokratie-Projekte aus ganz Deutschland finden, qualifizieren und finanzieren – durch eine Kombination aus Crowdfunding und Stiftungsförderung. **Crowdfunding-Qualifizierung** Dafür starten alle ausgewählten Projekte gemeinsam in einen Crowdfunding-Contest auf unserer [MITWIRKEN Crowdfunding-Plattform](https://www.mitwirken-crowd.de/), bauen ihre Community aus und finanzieren so ihre Ideen. Doch bevor es losgeht, bekommt ihr von uns Workshops und individuelle Beratung von Crowdfunding-Profis mit allen wichtigen Tipps und Tricks. **200.000 € Preisgelder** Die 20 erfolgreichsten Projekte erhalten außerdem zusätzliche Preisgelder in Höhe von insgesamt 200.000 Euro von der [Gemeinnützigen Hertie-Stiftung](https://www.ghst.de/). **Alle können mitmachen!** Egal ob private Initiative, Gemeinnütziger Verein, Arbeitsgruppe einer Wohlfahrtsorganisation oder Social Start-Up – eure Organisationsform spielt keine Rolle. Bewerbt euch schnell **noch bis zum 17. November 2021** auf https://www.jetzt-mitwirken.de/bewerbung! Geht ganz easy und dauert nicht lange.
  • Eva Kern Ideensammlung für 2022 gestartetLiebe Wandelwoche-Unterstützer:innen, wir haben in unserer Cloud hier eine **Mitmach-Tabelle** angelegt, in der ihr eure Ideen und eure Unterstützung eintragen könnt: https://nextcloud.wechange.de/s/jwbnFk5fJpQsY4C Das Dokument findet ihr über Klick auf die "Cloud", dann im Ordner "P - Wandelwoche Lüneburg" und dort "Planungen 2022" :) **Nächstes Treffen**: 9.1., 11:30 Uhr, mosaique
  • Lilja L (Wandelbündnis) Wandel-Weihnacht oder SilvesterWer von euch hat Lust auf ein Wandel-Weihnachten oder Silvester? (gerne pn) Wer hat vielleicht schon konkrete Vorschläge? (gerne Kommentare für alle) Freu mich auf regen Austausch!!! Vorfreude aus Karlsruhe :) Lilja
  • LAG Grundeinkommen in und bei der Partei DIE LINKE Nordrhein-Westfalen
  • weFORmoreWE ; Steffen (-Thomas) Priester Semi-Subsistem ( wird von EU gefördert ) Einkaufsgemeinschaft ist gemeinnützig Regio-Geld / Zeit-Währung / Schwundgeld ist alles erlaubt, es muss nur angemeldet werden. Finanzamt will natürlich auf Einnahmen Steuern, oder Nachweise über gemeinnützige Arbeiten ( zb im Rathaus putzen oder sonstiges gemeinnütziges ) Wenn mindestens 7 Personen zusammen als Verbraucher bei einem Großhändler auftreten, kann zu Discounter-Preisen sehr gute Qualität eingekauft werden.
  • Geldlose Wirtschaft
  • Twin City Lab
  • Eberhard Licht Wie entwickelt sich unsere Gesellschaft, wenn das Geld weg ist?Mit der Abschaffung des Geldes schaffen wir erst die Voraussetzungen dafür, dass sich etwas ändern kann. Es gibt viele Konzepte für diese Entwicklung, wie Degrowth, Post-Growth, Doughnut-Ökonomie, Commonismus, und andere. Es sind Ideen von Menschen, die sich Sorgen darüber machen, was uns die Wissenschaftler voraussagen. Nämlich, dass es zum Kollaps kommt, wenn wir so weiterwirtschaften wie in den letzten 50 Jahren. Aber solange es Geld und die Marktwirtschaft in der heutigen Form gibt, muss es auch Wachstum geben, weil Wachstum das Gesetz der Marktwirtschaft ist. Ungefähr ein Viertel unserer Gesellschaft wäre bereit, alternative Lebensformen zu akzeptieren. Das ist der Prozentsatz derer, die auch grüne Parteien wählen würden. Wenn also ein Viertel der Gesellschaft beginnen würde, Konzepte von Degrowth nachzuleben und weniger zu konsumieren, müssten die restlichen 75% umso mehr konsumieren, damit das von den Ökonomen geforderte Wachstum generiert wird. Wenn wir aber das Geld abschaffen, wäre eine Situation erreicht, in der jeder Mensch frei entscheiden kann, seinen Konsum fortzusetzen oder nicht. Aber es ist nicht einfach, sich eine Welt ohne Geld vorzustellen. Wir denken, dass das nicht möglich ist, weil wir so gierig sind. Aber wir müssen davon ausgehen, dass wir uns schnell ändern werden und dann ganz anders denken und uns anders verhalten werden. Es ist auch klar, dass wir Angst haben vor einer solchen Situation. Heute leben wir sicher in Käfigen. Der Geldbetrag, über den wir verfügen, sind die Gitterstäbe. Wir versuchen oder wir sind gezwungen, unser Geld bis zum Limit auszugeben. Es ist wie bei einem Tier, das nach draußen möchte und nicht kann. Wir stecken unsere Arme durch das Gitter soweit es geht, indem wir Kredite aufnehmen. Die meisten Käfige sind klein aber es gibt auch große Käfige reicher Menschen. Aber auch die Käfige der reichsten Menschen sind nicht unendlich groß, da sie nicht über alles Geld frei verfügen können, weil es zum größten Teil in der Wirtschaft angelegt ist. Wenn das Geld weg ist, verschwinden diese Gitterstäbe und wir sind plötzlich in Freiheit. Wir wissen heute nicht, wie wir uns dann verhalten werden. Selbst wenn wir ein Experiment mit einer begrenzten Menschengruppe machen würden, die in einer Gemeinschaft leben, in der es kein Geld gibt, sind wir nicht wirklich frei. Diese Menschen wissen, dass sie von Käfigen umgeben sind und dass die Zeit dieser Freiheit begrenzt ist. Wir können nur versuchen, uns vorzustellen, wie sich Tiere verhalten, die plötzlich ihre Freiheit bekommen. Wenn wir nicht vollkommen ausgehungert sind, und das sind wir ja im Moment nicht, werden wir uns bestimmt nicht auf das erstbeste Opfer stürzen sondern wir werden erst einmal vorsichtig erkunden, was Freiheit ist. Schon nach wenigen Tagen werden wir unser Verhalten ändern, wenn wir merken, dass wir alles geschenkt bekommen. Viel früher als die Feststellung, dass wir nichts verdienen, weil ja das Gehalt oder der Lohn sowieso meist erst am Monatsende erwartet wird. Es wird schon damit beginnen, dass wir nicht auf die Preise schauen. Wir werden uns das Obst und Gemüse aus regionalem biologischen Anbau nehmen, das wir bisher liegen gelassen hatten, weil es uns zu teuer war. Und vielleicht denken wir darüber nach, dass ja ebenso viel Arbeitskraft dort drin steckt wie im Gemüse aus Billigproduktion. Und die Gier wird aus unserem Leben verschwinden, weil wir uns einfach nehmen können, was wir zum Leben brauchen. Es handelt sich um ein großes Abenteuer der ganzen Menschheit. Ein Aufbruch in eine neue Dimension der Gesellschaft, vergleichbar mit einer Marsmission. Oder eine Mission zur Abwehr eines großen Meteoriten, der auf die Erde zufliegt. Als einen solchen Meteoriten könnte man sich auch die Gefahr eines Kollapses vorstellen, auf den wir uns zubewegen, wenn wir das Wachstum nicht stoppen.
  • Schenkökonomie
  • DAS NEUE WIRTSCHAFTSSYSTEM
  • künstlerische TherapeutenInnen - REHA Erhebung - Arbeitsgruppe Studie