Sélectionner une page

Datenschutzerklärung

Nachstehend informieren wir Dich über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Internetpräsenz www.wechange.de (im folgenden „Plattform“). Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

1. Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist diejenige natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Für die beim Besuch unserer Plattform verarbeiteten personenbezogenen Daten ist Verantwortlicher im Sinne der DSGVO die wechange e.G., c/o Thinkfarm, Oberlandstraße. 26-35, 12099 Berlin, Deutschland (im folgenden „Anbieter“ oder „wir“).

Als Datenschutzbeauftragten haben wir Rechtsanwalt Sven Gumbrecht (Puschkinstr. 15, 16225 Eberswalde, Deutschland, E-Mail: sven.gumbrecht@wechange.de) benannt.

2. Wenn Du unsere Plattform besuchst

Wenn Du unsere Plattform besuchst, erhebt unser Server die folgenden Informationen von Deinem  Endgerät: Browser-Typ und -Version, Betriebssystem, die zuvor besuchte Internetseite („Referrer“), IP-Adresse und Zeitpunkt des Seitenaufrufs.

Wir erheben und verarbeiten diese Daten, um den störungsfreien Betrieb unserer Plattform sicherzustellen und einen Missbrauch unserer Leistungen erkennen, abwehren und verfolgen zu können. Ferner nutzen wir die erhobenen Daten zu statistischen Zwecken, um etwa auszuwerten, mit welchen Endgeräten und Browsern unsere Plattform aufgerufen wird, um auf dieser Basis unser Angebot laufend an die Bedürfnisse der Nutzer anzupassen und zu verbessern.

Diese Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO. Alle im ersten Absatz genannten technischen Daten mit Personenbezug anonymisieren wir 30 Tage nach  Erhebung.

3. Nutzendenprofil

Wenn Du auf unserer Plattform ein Nutzendenprofil anlegst, erheben wir Deine E-Mail-Adresse und einen von Dir frei wählbaren Nutzendennamen (Pseudonym); ohne diese Daten können wir kein Nutzendenprofil für Dich einrichten. Darüber hinaus kannst Du freiwillig Deinem Nutzendenprofil weitere Informationen hinzufügen, z.B. ein Profilfoto.

Wenn Du ein Nutzendenprofil bei uns hast, können wir Dich auf Wunsch per E-Mail über Neuigkeiten von unserer Plattform auf dem Laufenden halten. Du kannst dazu in Deinem Nutzendenprofil einstellen, welche Benachrichtigungen Du empfangen möchten. Du kannst eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Du die Einstellungen anpasst.

Wir halten die mit dem Nutzendenprofil verbundenen personenbezogenen Daten gespeichert, bis das Vertragsverhältnis über das Nutzendenprofil mit uns beendet ist. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO.

4. Bezahlmöglichkeiten

(1) Freiwilliger Beitrag

Je nach Angebot bieten wir Dir unterschiedliche Bezahlmethoden. Abhängig davon, welche Methode Du wählst, werden unterschiedliche Daten erhoben.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt auf Grundlage Deiner Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Diese Daten verarbeiten wir allein für den Zweck der Abwicklung der Zahlung sowie für den Zweck der Rechnungserstellung und -zustellung. Du kannst eine von Dir erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Bitte beachte, dass wir für die unterschiedlichen Zahlungsmöglichkeiten (unten unter (a) bis (c) aufgeführt) die Dienste der Better Payment Germany GmbH (vergleiche unten unter Ziffer 6 « Auftragsverarbeiter ») nutzen.

(a) Bankeinzug (SEPA)
Wenn Du Dich für die Möglichkeit entscheidest, per Bankeinzug (SEPA-Lastschrift) zu zahlen, so erheben und verarbeiten wir Deinen Namen, Deinen Vornamen, den einzuziehenden Geldbetrag, Deine E-Mail-Adresse, Deine postalische Adresse, den Namen des Kontoinhabers, Deine IBAN und Deine BIC.

(b) Kreditkarte
Wenn Du Dich für die Möglichkeit entscheidest, per Kreditkarte zu zahlen, so erheben und verarbeiten wir Deinen Namen, Deinen Vornamen, den einzuziehenden Geldbetrag, Deine E-Mail-Adresse und Deine postalische Adresse. Weitere Zahlungsdaten (Kreditkartennummer, Name des Karteninhabers, Gültigkeitsdatum und Prüfnummer der Kreditkerte) werden von der Better Payment Germany GmbH (vergleiche unten unter Ziffer 6 « Auftragsverarbeiter ») erhoben; diese werden von uns nicht verarbeitet.

(c) Paypal
Wenn Du Dich für die Möglichkeit entscheidest, per Paypal zu zahlen, so erheben und verarbeiten wir Deinen Namen, Deinen Vornamen, den einzuziehenden Geldbetrag, Deine E-Mail-Adresse und Deine postalische Adresse. Weitere Zahlungsdaten (Paypal Log-In-Daten) werden von der Better Payment Germany GmbH (vergleiche unten unter Ziffer 6 « Auftragsverarbeiter ») erhoben; diese werden von uns nicht verarbeitet.

Bitte beachte, dass für die Datenverarbeitung, welche bei der Zahlung über Paypal stattfindet, allein der Betreiber dieses Dienstes, die PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. (vergleiche unten unter Ziffer 6 « Auftragsverarbeiter ») verantwortlich ist. Für die Zahlung über PayPal musst Du Dich mit Deinen Zugangsdaten in Deinem Benutzerkonto bei PayPal anmelden.

(2) Entgeltpflichtige Leistungen

Wenn Du entgeltpflichtige Leistungen unserer Plattform in Anspruch nehmen willst, erheben wir neben der E-Mail-Adresse und dem Benutzernamen auch Deinen tatsächlichen Namen bzw. Deine Firma sowie Deine Wohn- bzw. Sitzanschrift. Diese Daten sind zum Abschluss eines Vertrages mit uns unabdingbar; wir verarbeiten sie zum Zwecke der Vertragserfüllung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO. Wir halten die Daten gespeichert, bis alle wechselseitigen Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis endgültig erledigt und alle handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.

5. Keine automatisierte Enscheidungsfindung, kein Profiling

Bei der Entscheidung über einen Vertragsschluss verzichten wir auf automatisierte Entscheidungsfindungen und auf Profiling.

6. Auftragsverarbeiter

Für den Betrieb unserer Plattform nehmen wir die Leistungen folgender Auftragsverarbeiter gemäß Artikel 28 DSGVO in Anspruch:

– für das Webhosting: Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen, Deutschland,

– für die Abwicklung von Zahlungen: Better Payment Germany GmbH, Rosenthaler Straße 34/35, 10178 Berlin, Deutschland,

– für die Abwicklung von Zahlungen: PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxemburg, Luxemburg,

– für den E-Mail-Versand und für die E-Mail-Verwaltung: Mailjet SAS, 13-13 bis, rue de l’Aubrac – 75012 Paris, Frankreich,

– zur Unterstützung unserer Buchhaltung im Zusammenhang mit entgeltlichen Leistungen: Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, Munzinger Str. 9, 79111 Freiburg, Deutschland,

– zur technischen Unterstützung: sinnwerkstatt Medienagentur GmbH, Glogauer Str. 21, 10999 Berlin, Deutschland.

7. Beiträge

Wenn Du auf unserer Plattform einen Beitrag schreibst, z.B. einen Diskussionsbeitrag oder die Ankündigung einer Veranstaltung, speichern und veröffentlichen wir Deinen Beitrag an entsprechender Stelle auf unserer Plattform zusammen mit Deinem Nutzendennamen. Dabei kannst Du in Deinem Nutzendenprofil festlegen, welche Informationen aus Deinem Nutzendenprofil wem offengelegt werden sollen.

Wenn Dein Nutzendenprofil bei uns gelöscht wird, bleiben bestimmte Beiträge von Dir auf unserer Plattform bestehen, damit andere Nutzende weiter daran arbeiten und den Verlauf einer Diskussion weiterhin nachvollziehen können (vergleiche § 3 Absatz 3 unserer Nutzungsbedingungen), allerdings anonymisieren wir den zuvor mit Deinen Beiträgen angezeigten Nutzernamen. Innerhalb eines Beitragstexts enthaltene personenbezogene Daten – wenn Du z.B. darin Deinen eigenen Namen geschrieben hast – bleiben auch bei der Löschung eines Nutzendenprofils erhalten.

8. Kontaktformular und Kommunikation per E-Mail

Wenn Du uns eine Nachricht über das Kontaktformular auf unserer Plattform oder per E-Mail schickst, speichern wir Deine Nachricht mit den damit übermittelten Absenderdaten (Name, E-Mail-Adresse und ggf. von Deinem E-Mail-Programm hinzugefügte weitere Informationen). Für den Empfang und die Speicherung und Deiner Nachrichten sowie für den Versand unserer E-Mails an Dich nutzen wir die Leistungen unseres E-Mail-Providers (siehe oben), der für uns als Auftragsverarbeiter im Einklang mit Artikel 28 DSGVO tätig wird.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse, Deine Nachricht zu beantworten und auch auf eventuelle Folgefragen von Dir reagieren zu können (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO). Wir löschen die mit Deiner Nachricht erhobenen Daten spätestens zum Ende des Kalenderjahres, das auf auf die letzte mit Dir geführten Kommunikation zu Deinem Anliegen folgt, vorbehaltlich der Reglung im folgenden Absatz.

Wenn Du uns eine rechtlich relevante Erklärung zu einem mit uns bestehenden Vertragsverhältnis übermittelst, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung, unabhängig vom Übermittlungsweg, auch Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO. In einem solchen Fall löschen wir die mit Deiner Erklärung zusammenhängenden Daten, sobald alle wechselseitigen Ansprüche aus unserem Vertragsverhältnis mit Dir endgültig erledigt und die handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.

Die von uns eingesetzten E-Mail-Server arbeiten mit TLS und SSL, so dass die Übermittlung zwischen Deinem und unserem Mail-Server verschlüsselt erfolgt, wenn auch Dein E-Mail-Provider wenigstens eine dieser Verschlüsselungstechniken unterstützt. Auch die Daten, die Du in unser Kontaktformular eingibst, werden mit SSL verschlüsselt an unseren Server übermittelt.

9. Nutzung von Cookies

Wenn Du Dich in Dein Nutzendenprofil eingeloggt hast, legen wir „Cookies“ auf Deinem Endgerät ab. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, mit denen wir Dein Endgerät wiedererkennen können, wenn Du unsere Plattform zu späterer Gelegenheit wieder besuchst. Dazu gehört ein Cookie, das sich Deinen Login-Status merkt und für 60 Tage nach jedem Login erhalten bleibt, damit Du Dich in dieser Zeit nicht erneut mit Deinen Daten einloggen musst (Login-Cookie).

Mit Hilfe anderer Cookies können wir außerdem einer missbräuchlichen Verwendung unserer Dienste vorbeugen (Cross-Site-Cookie) sowie bestimmte Nutzerverhalten analysieren (Webanalyse-Cookie), z.B., welche Teile unserer Plattform Du nutzt, wie lange Du auf unserer Plattform bleibst und wann und wie oft Du auf unsere Plattform zurückkehrst. Wir setzen kein Webanalyse-Cookie, wenn Du in Deinen Browser-Einstellungen die Option „Do not track“ („Nicht verfolgen“) aktiviert hast.

Diese Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO zu dem Zweck, Dir eine sichere und komfortable Bedienung unserer Plattform zu ermöglichen, um unsere Plattform noch besser auf die Interessen unserer Besucher und auf die von ihnen verwendete Technik auszurichten und um die technischen Funktionen unserer Seite zu analysieren und zu optimieren.

Ein abgelegtes Cookie verfällt spätestens zwölf Monate nach Deinem letzten Besuch der Plattform, was bedeutet, dass Dein Endgerät es nach Ablauf dieser Zeit automatisch löscht.

Du kannst das Ablegen von Cookies verhindern, indem Du zu den Cookie-Einstellungen Deines Internetbrowsers gehst und dort für unsere Plattform oder generell für alle Webseiten dem Anlegen von Cookies widersprichst. Dort kannst Du auch bereits abgelegte Cookies wieder löschen.

10. Webanalyse-Tool Matomo

Zur bedarfsorientierten Bereitstellung und zur Optimierung der Funktionen unserer Plattform setzen wir das Webanalyse-Tool « Matomo » ein. Matomo hilft uns, anonyme Nutzungsinformationen zu statistischen Zwecken auszuwerten. Folgende Informationen werden dabei erfasst:

  • IP-Adresse,
  • Referrer-URL,
  • aufgerufene URLs auf der Plattform,
  • Verweildauer auf den jeweiligen Seiten der Plattform,
  • eingegebene Suchbegriffe,
  • Informationen, die von Deinem Endgerät übermittelt werden (Betriebssystem, Bildschirmauflösung, Browser, Spracheinstellung des Browsers).

Die Software haben wir auf unserem Webserver eingebunden. Eine Datenweitergabe findet nicht statt. Das durch Matomo gesetzte Cookie setzen wir auf Grundlage Deiner Einwilligung gemäß § 15 Abs. 3 TMG in Verbindung mit Art. 5 Abs. 3 E-Privacy-Richtlinie ein.

Bezogen auf die IP-Adresse werden die zwei letzten Oktette maskiert. Hierdurch ist eine Zuordnung zu Deinem Endgerät nicht mehr möglich.

Wenn Du mit der anonymen Verarbeitung und Auswertung der Daten aus Deiner Nutzung der Plattform nicht einverstanden bist, kannst Du diese in den meisten Browsern unterbinden, etwa durch eine Do-Not-Track-Option oder durch Surfen in einem privaten Modus; auch verhindern aktive AdBlocker oder das Deaktivieren von JavaScript für Deinen Browser eine Erfassung durch Matomo.

11. Deine Rechte

Bezüglich der personenbezogenen Daten, die wir über Dich verarbeiten, stehen Dir die folgenden Rechte zu:

Du hast das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Dich betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, so teilen wir Dir die über Dich gespeicherten personenbezogenen Daten und die weiteren Informationen gemäß Artikel 15 Abs. 1 u. 2 DSGVO mit.

Du hast das Recht, Dich betreffende unrichtige personenbezogene Daten unverzüglich berichtigen zu lassen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hast Du auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Du kannst von uns die unverzügliche Löschung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten unter den Voraussetzungen von Artikel 17 Absatz 1 DSGVO verlangen, soweit deren Verarbeitung nicht gemäß Artikel 17 Absatz 3 DSGVO erforderlich ist.

Du kannst von uns die Einschränkung der Verarbeitung Deiner Daten verlangen, wenn eine der Voraussetzungen von Artikel 18 Absatz 1 DSGVO vorliegt. Du kannst die Einschränkung insbesondere anstelle einer Löschung verlangen.

Wir werden jede Berichtigung oder Löschung Deiner personenbezogenen Daten und eine Einschränkung der Verarbeitung allen Empfängern mitteilen, denen wir Dich betreffende personenbezogene Daten offengelegt haben, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Wir werden Dich zudem über diese Empfänger unterrichten, wenn Du dies verlangst.

Du hast das Recht, die personenbezogenen Daten, die Du uns bereitgestellt hast, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und kannst verlangen, dass wir diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung übermitteln, soweit dies technisch möglich ist.

Soweit eine Datenverarbeitung auf Deiner Einwilligung beruht, hast Du das Recht, Deine Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die bis zu Deinem Widerruf erfolgt ist, nicht berührt.

WIDERSPRUCHSRECHT: AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS DEINER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, KANNST DU JEDERZEIT DER VERARBEITUNG DER DICH BETREFFENDEN PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRECHEN; dieses Widerspruchsrecht besteht in Bezug auf diejenige Datenverarbeitung, die auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen unsererseits oder eines Dritten erfolgt, sofern nicht Deine Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Wenn Du Dein Widerspruchsrecht ausübst, werden wir die betreffenden Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, dass wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die die Interessen, Rechte und Freiheiten von Dir überwiegen, oder dass die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

FÜR DEN FALL, DASS WIR PERSONENBEZOGENE DATEN FÜR DIE DIREKTWERBUNG (Z.B. NEWSLETTER) VERARBEITEN, KANNST DU JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG DER DICH BETREFFENDEN PERSONENBEZOGENEN DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINLEGEN MIT DER FOLGE, DASS WIR DEINE DATEN FÜR DIESE ZWECKE NICHT MEHR VERARBEITEN WERDEN.

Wenn Du der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, kannst Du Beschwerde einlegen bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Deines Aufenthaltsorts, Deines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes. Das schließt anderweitige behördliche oder gerichtliche Rechtsbehelfe nicht aus.

Die für uns örtliche zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz ist die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstraße 219, 10969 Berlin.

Stand: 16.12.2019