LaKunaBi's Veranstaltungstipp: HEUTE, Montag, 15.11., 20 Uhr Europe Calling "Wie viel Staat, wie viel Markt?" -

Bitte um Unterstützung! - Europe Calling "Wie viel Staat, wie viel Markt?" - HEUTE, Montag, 15.11., 20 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

schon über 1800 Menschen habe sich für unser Webinar heute angemeldet. Danke, dass Sie und Ihr dabei seid! Doch das sollten noch viel mehr werden:

Denn die Aufgaben der nächsten Bundesregierung sind angesichts der ökologischen Mega-Krisen so gewaltig, dass wir uns ein ungeklärtes Verhältnis zwischen Markt und Staat nicht leisten können. Es kommt darauf an, die beste Kombination von beidem zu finden!

Deswegen meine Bitte: Helft mit das Webinar bekannter zu machen!

So könnt Ihr helfen:

  1. Sendet eine E-Mail an Eure Kontakte und E-Mail-Listen (am effizientesten!). Dazu findet Ihr die Einladung zum schnellen Weiterleiten samt Einladungsbild unten.

  2. Versendet den Einladungslink zum Webinar direkt per Whatsapp, Telegram und Co. an Eure Kontakte: https://gruenlink.de/2c4c

Vielen Dank und europäische Grüße,

Ihr und Euer Sven Giegold

--

EINLADUNG ZUM WEITERLEITEN

Europe Calling "Wie viel Staat, wie viel Markt? Was ist der wirksamste Weg für die ökologische Transformation?" - HEUTE, 15.11., 20 Uhr

Gleich hier anmelden!

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

die katastrophale Erderwärmung, der galoppierende Verlust der Artenvielfalt und eine globale Verschmutzungskrise verlangen effektives Handeln. Die wirksamsten Instrumente müssen so zum Einsatz kommen, dass sie ökologisch wirksam, wirtschaftlich effizient und wohlstandssichernd sowie sozial verträglich sind.

In der Umweltökonomik wird seit langem zur richtigen Kombination der umweltpolitischen Instrumente geforscht. Preise über Steuern und Zertifikate, Ordnungsrecht, Anreize und Aufklärung haben jeweils Stärken und Schwächen. Die öffentliche Debatte wird oftmals dominiert um einen verkürzten Streit über "marktwirtschaftliche Instrumente" versus "Verbotspolitik" versus "Industriepolitik".

Wir haben daher für die nächste Ausgabe von Europe Calling drei profilierte, aber durchaus unterschiedliche Wirtschafts- und Umweltwissenschaftler:innen eingeladen, um die Grundzüge ihres jeweiligen Denkens zur besten Kombination der umweltpolitischen Instrumente im Angesicht der ökologischen Mega-Krise vorzustellen.

Denn nun in der Ampel-Koalition wird es darauf ankommen, Deutschland und Europa auf den Kurs ökologischer Transformation zu bringen. Große konzeptionelle Fehler können wir uns angesichts der Lage unseres Planeten nicht mehr leisten. Lernen wir also von den Klügsten und reden wir darüber!

Mit dabei sind:

Prof. Dr. Sebastian Dullien, wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Makroökonomie und Konjukturforschung (IMK) der Hans Böckler Stiftung
Dr. Brigitte Knopf, Generalsekretärin des Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC)
Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph M. Schmidt, Direktor des RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
Wann? HEUTE, Montag, 15.11.2021, 20:00 - 22:00 Uhr

Gleich hier anmelden: https://gruenlink.de/2c4c

Ladet auch gerne andere Interessierte dazu ein!

Ich freue mich auf die Diskussion mit Ihnen und Euch.

Mit europäischen Grüßen,

Ihr und Euer Sven Giegold

JETZT UNTERSCHREIBEN!!!

"KLIMASTREIK UND -WAHL – UND WIE JEDE*R VON EUCH DABEI VIELFÄLTIG DAS ZÜNGLEIN AN DER WAAGE SEIN KANN…;-)

ganz frisch, mein neuester Blogbeitrag mit dem Titel:
"KLIMASTREIK UND -WAHL – UND WIE JEDE*R VON EUCH DABEI VIELFÄLTIG DAS ZÜNGLEIN AN DER WAAGE SEIN KANN…;-)

anbei diesmal eine umfangreiche und hoffentlich hilfreiche Linkliste, zusammengestellt aus den diversen Mails
aus meinem Netzwerk für alle unter Euch, die sich noch nicht entscheiden konnten, wen (oder sogar ob…) sie nächsten Sonntag wählen sollen… oder solche Menschen in ihrem Umfeld haben… 🙂"

alles Weitere dazu könnt Ihr hier lesen: https://wordpress.com/post/lakunabi.wordpress.c...

lg Carla, aktuell aus Meersburg, wo ich u.a. für den Klimastreik plakatiere und Aufkleber platziere...und nebenher ein wenig Urlaub mache...😉
PS: gerne, falls noch nicht geschehen, meinen Blog abonnieren und/ oder auf Twitter @CSF_Lakunabi - dann bekommt Ihr immer mit, wenn ich was Neues auf diesen Wegen in die Welt sende 😊 oder auch sonst gerne meiner Telegram-Vernetzzungsgruppe beitreten https://t.me/LaKunaBi

18.7. Tag der offenen Tür im TransitionHaus!

Sonntag, 18. Juli von 11:00 bis 19:00 Uhr findet im neuen TransitionHaus in der Schulstr. 7 ein Tag der offenen Tür damit die lang ersehnte Neu-Eröffnung statt. Wir freuen uns, nach dieser langen Bauphase unsere Unterstützer:innen, Mitglieder und Gäste einzuladen, einfach mal vorbei zu kommen und ins Haus rein zu schnuppern!

Zu jeder vollen Stunde (11:00, 12:00, ...) wird Führungen durch das ganze TransitionHaus geben. Mit vorgestellt werden auch der Co-Working-Space PrimaKlimaRaum und der Lastenhänger Dragomir, welche beide durch Bayreuther Initiativen und Gruppen gerne genutzt werden können.

Im Café des TransitionHaus werden wir Corona-tauglich Kaffee & Kuchen anbieten. Kuchenspenden sind willkommen werden durch die Café-Koordination entgegen genommen: cafe@transition-bayreuth.de

Weitere Infos zum Tag der offenen Tür: https://transition-bayreuth.de/tag-offen/

Noch Plätze frei: Wochenend-Workshop Umweltpsychologie und Klimakativismus

Wir wissen es oft besser - und trotzdem schaden wir häufig Mensch und Natur mit unserem Verhalten. Wie aber kommen wir vom Wissen über Probleme zum tatsächlichen Handeln für einen sozial-ökologischen #Wandel? Neben dieser individuellen Perspektive schauen wir auch auf kollektive Aktionen: Was führt dazu, dass Menschen sich in sozialen Bewegungen engagieren und an kollektiven Aktionen bspw. für die Forderung nach #Klimagerechtigkeit oder für den #Kohleausstieg teilnehmen?

„Psychologie des Wandels“ Wochenend-Workshop 10.-11. Juli der #Klimakademie. Der #Workshop findet im #TransitionHaus in #Bayreuth statt. Inklusive klimafreundlicher Verpflegung. Bitte auf unserer Webseite oder dem im Post angegebenen Link anmelden. Wir freuen uns! :)

transitiontown #climatecrisis #climateactionow

Jetzt anmelden: Workcamp zur Landwirtschaft von morgen

Diese Jahr machen wir Ende August wieder ein Workcamp auf dem Sonnenwaldhof im Schwarzwald und fragen uns, wie viel CO2 der Boden speichern kann, wie #Permakultur designed wird und was artgerechte Tierhaltung ist.

https://www.grünblick.de/event-details/nachhalt...
Für deine Berufswahl mit Perspektive! Teilnahme ist kostenlos. Bis 25 Jahre.

Im Workcamp Nachhaltige Landwirtschaft in der Lebensgemeinschaft Sonnenwald beschäftigen wir uns mit verschiedenen Formen und Berufen der modernen Landwirtschaft.

Gemeinsam entdecken wir das Thema Nachhaltigkeit im Berufsfeld der Landwirtschaft und erfahren alles über moderne Konzepte der ökologischen, zukunftsorientierten Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen. Das Workcamp ist für Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 und hat das Ziel, Berufsperspektiven zu öffnen und Ideen zu entwickeln, wie in jedem Beruf nachhaltige Impulse gesetzt werden könne.

Kostenlos: Die Kosten für die Teilnahme werden über die Projektfördermittel abgedeckt.

Nachhaltige Landwirtschaft:

Sie haben ein eigenes Ministerium, den stärksten Fuhrpark und die süßesten Schutzbefohlenen: LandwirtInnen. Das wohl älteste Berufsfeld seit der Sesshaftwerdung ist heute ein moderner Arbeitsplatz zwischen Ingenieurwesen und Handwerk, in Wind, Wetter sowie hygienischen Kühlräumen und mit Action und Emotionen. Die Landwirtschaft ist der Dreh- und Angelpunkt der Zukunft: Lebensmittelpreise entscheiden über Revolutionen, an dem Umgang mit Küken, Bienen und Kälbchen entscheiden sich Wahlen und der Ackerbau und die Forstwirtschaft könnte die einzige nennenswerte CO2-Senke für den Klimaschutz sein.

Vom 25. August bis 1. September findet im Schwarzwald das Workcamp zum Berufsfeld der nachhaltigen Landwirtschaft statt. Auf einem der innovativsten Höfen mit regenerativen Landwirtschaft lernen wir die intelligente Bewirtschaften mit Permakultur, angemessener Milchviehaltung und besuchen umliegende Bauern und soger Metzgerein, um zwänge und Chancen der Lebensmittelwirtschaft zu erkennen.

Das Arbeitsfeld für AllrounderInnen

Das Tätigkeitsfeld der Landwirte ist vielfältig und genauso vielfältig sind die möglichen Arbeitsbereiche, in die du hier jeden Vormittag schauen kannst:
regenerative Landwirtschaft
permakultur Gemüseanbau
Herdenmanagement (Hühner/ Kühe)
Offene Werkstatt und Farmmanagement

Nachmittags machen wir Exkursionen zu regionalen Erzeugern, Metzgereien, Biohöfen und Energiewirte.

Grün by default

In Workshops und Diskussionen beschäftigen wir uns mit der politischen Dimension sowie den Potentialen einer gut vernetzten Landwirtschaft in regionalen, kooperativen Strukturen.

Deine Berufung

Aber wer bist du? Wo zieht es dich hin?
Mit Moving Mountains findest du in einem Berufungscoaching die richtigen Fragen für deinen Lebensweg.

Programm:

Mi. 25.8. Anreisetag

Ankunft in Schernbach zwischen 16 und 18 Uhr, Zimmerbezug und Kennen lernen

Tag 1 und 2

Persönliche Interessen und globale Herausforderungen erkennen, mit SDG-Rallay das Gelände erkunden.

Tag 3 bis 5:

Vormittags kannst du in einem der 4 Arbeitsbereiche selbst Hand an legen. Nachmittags machen wir Exkursionen zu Betrieben, Open-Spaces mit deinen Ideen oder laden Referent*innen ein.

Tag 6:

Der letzte Tag bietet dir nochmal die Möglichkeit, im Wandercoaching deinen eigenen Fragen und Impulsen nach zu gehen und in tiefen, gegenseitigen Gesprächen neue Inspiration zu bekommen.

Tag 7:

Nach dem Feedback und einer Abschlussrunde kannst du ab 14 Uhr wieder abreisen.

Event: https://wechange.de/group/forum/event/workcamp-...

Freie Plätze! Workshop-Wochenende Psychologie des Wandels

Wir wissen es oft besser – und trotzdem schaden wir häufig Mensch und Natur mit unserem Verhalten. Wie aber kommen wir vom Wissen über Probleme zum tatsächlichen Handeln für einen sozial-ökologischen Wandel? Neben dieser individuellen Perspektive schauen wir auch auf die kollektive Perspektive: Wie motiviere ich Menschen für gemeinsame Aktionen? Gemeinsam sind wir stark und können viel auf die Beine stellen. Trotzdem gibt es immer wieder Herausforderungen, verschiedene Ziele, Motivationen und Diskussionen, woran sich Gruppen in zähen Diskussionen aufreiben.

Um diese und weitere Fragen zu beantworten, stellen wir euch umweltpsychologische Modelle vor, die uns sowohl im Alltag als auch in der praktischen Umsetzung von Projekten und Ideen nützlich sein können. Gemeinsam mit euch möchten wir die einzelnen Komponenten der Modelle beleuchten und durch interaktive Teile erfahr- und greifbar machen.

Der Klimakademie-Workshop „Psychologie des Wandels“ findet am Wochenende 10.-11. Juli im TransitionHaus in Bayreuth statt. Referent:innen sind Klara Kauhausen und Ilmari Binder vom WandelWerk. Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich.

Jetzt gleich anmelden: https://cloud.transition-bayreuth.de/apps/forms...

100 Regionalredaktionen für Einkaufsführer gesucht!

Braucht deine Stadt eine #Nachhaltigkeitskarte? 🌍
Das Bundesumweltministerium hat unsere #KlimafitKarten-Skizze bewilligt. Wir suchen nun 100 Regionalredaktionen, die jeweils rund 7.000 € bekommen, für die Erstellung eines regionalen #Einkaufsführers mit der Karte von morgen. Wie das geht, wird alles erklärt. Du musst dich nur regional etwas auskennen und Lust drauf haben, dich lokale nachhaltig zu vernetzen. Dies ist eine Einladung an alle lokalen Transformationsinitiativen. WECHANGE it!
Info-Webinare 🧑‍💻

Online-Workshop: Initiativen der Nachhaltigkeitsbewegung vor Ort vernetzen (24. Februar, 17:00 - 18:30 Uhr)

Wie gut sind die sozial-ökologischen Initiativen bei euch vor Ort eigentlich miteinander vernetzt?

Für einen gesellschaftlichen Wandel ist es entscheidend, dass die Akteur*innen der Nachhaltigkeitsbewegung miteinander kommunizieren, sich gegenseitig unterstützen und ihre Kräfte bündeln, um gemeinsame Ziele zu erreichen. Netzwerke und Plattformen ermöglichen vor allem auf Stadt- und Regionalebene erhebliche Synergieeffekte. Vielerorts mangelt es jedoch noch an solchen Vernetzungsstrukturen - Initiativenlandschaften sind zersplittert und unübersichtlich.

Was tun? INOVe!

"Initiativen der Nachhaltigkeitsbewegung vor Ort Vernetzen" ist der Name und das Ziel unserer neuen Kampagne. Wir stellen euch erfolgreiche und inspirierende Praxisbeispiele aus dem ganzen deutschsprachige Raum vor. Vor allem zeigen wir euch, wie ihr in eurer Stadt oder Region die Vernetzung voranbringen könnt. Im INOVe-Wiki teilen erfahrene Akteur*innen ihr Wissen, geben euch konkrete Hinweise und dienen als Ansprechpersonen.

Save the Date: 24.02.

Euch interessiert Initiativenvernetzung, ihr seid vielleicht selbst schon vernetzend tätig oder möchtet es werden? Dann laden wir euch herzlich zu unserem ersten Online-Workshop am Mittwoch (24.02., 17:00 - 18:30 Uhr) ein! Euch erwarten kurzweilige Inputs und Austausch­runden mit Gleichgesinnten. Wir freuen uns auf euch!

Weitere Infos und die Einwahldaten unter inove.network

We are looking for Partners for a Map for Russia of Tomorrow

A Summer-Hackathon and a Networking-Process in Russia, Belarus and Germany 2021

Where are the places of active civil society, transformation and social enterprises in Russia? What if there was a map for them to participate in?

Our goal is to provide a common map platform (such as the mapoftomorrow.org and mapa.falanster.by) for civil society actors in Russia through which local initiatives can be mapped by volunteers. This should lead to better findability of sustainable organisations, promotes direct exchange and a sense of community at the local level, stabilises support structures and makes the socio-ecological transformation visible.

Main activity could be a Hackathon and Mapathon with Russian and German Developers in the Summer 2021, where we meet for one week to develop and fill this map as an intercultural collaboration.
We are looking for partnerorganizations which are experienced eather in setting up open source tools or in networking of civil society (or both).

#Join this Project if you are intrested:

https://wechange.de/project/mapa-russia-of-tomo...

Call for Collaboration: