Video-Konferenzen mit externen gästen jetzt möglich

Neue Funktion für das digitale Tagungshaus hier auf der wechange Plattform:
Ab sofort können an allen Onlline-Meetings hier auf der Plattform auch Menschen teilnehmen, die noch keinen Account auf wechange.de haben. Das ist oftmals sehr hilfreich, wenn schnell noch jemand ins meeting muss, der die Plattform nicht kennt, sein passwort vergessen hat oder aus anderen Gründen nicht Teil des Projektes werden soll (z.B. ein Professer oder Bundespolitiker, der nur ein Vortrag hält, ohne Teil der Gruppe zu sein)

Dazu gibt es im Meeting-Chat in BigBlueButton (BBB - unsere "Zoom-Alternative") einen kleinen Hinweis: "Um externe Gäste einzuladen, teile diesen Link: https://wechange.de/bbb/wet-iom-bm6-s2h/" Diesen Link kannst du per Mail verschicken oder öffentlich posten und jeder der ihn hat, kommt in dein Meeting (kannst du gleich mal testen...)

Das "Digitale Tagungshaus" hier auf WECHANGE ist ein umfassendes Konferenzsystem für einzelne Workshops bis hin mehrtägigen Kongressen und Ringvorlesungen: https://wechange.de/cms/digitales-tagungshaus/.
Auf unserer Spielwiese kannst du das ganze kostenlos testen: https://wechange.de/conference/we-tagungshaus-s... Für professionelle Konferenzen kostet das dann 1€/Teilnehmer. (Für Treffen kleinerer Gruppen gibt es zu jedem Termin im Kalender auf dieser Plattform die kostenlose Option via "Fairmeeting" einen digitalen Raum zu öffnen. Dazu gibt es auch einen Share-Link, mit dem externe Gäste ohne Account eingeladen werden können)

Viel Erfolg bei eurer Arbeit für die sozial ökologische Transformation!
euer Helmut vom WECHANGE-Team

Issue

floating futures challenge / InselWorkshop

Bist du schon beim #WandelLab angemeldet?

Hier wollen wir nicht nur reden sondern auch machen. Z.B. im Workshop zum Konzept, Bau 🛠 und Inszenierung modularer Schwimm-Inseln... 🏝
Jetzt anmelden: 2022.WandelLab.org/Anmeldung

Bitte teilen auf Telegram | Twitter | Facebook

Gemeinsam Hürden einreißen beim Engagement für Energie und Klimaschutz

  • Was für Hürden begegnen Euch in Eurer Arbeit als Nachhaltigkeitsinitiative?
  • Was wären mögliche Lösungen für diese Herausforderungen und wie können Verwaltung und Politik Euch dabei besser zur Seite stehen?

Diese Fragen möchten wir mit 20 Nachhaltigkeitsinitiativen aus ganz Deutschland in dem Präsenz-Workshop „Nachhaltigkeitsinitiativen stärken und vernetzen “ am 17. und 18. Juni 2022 angehen. Dafür möchten wir Euch gewinnen!

Dabei habt Ihr die Möglichkeit, konkrete Problemlösungen für die Herausforderungen Eurer Initiative zu besprechen und Anstöße für Eure Arbeit mitzunehmen.

Der Workshop wird in Leipzig stattfinden und beginnt am Freitagmittag und endet Samstagnachmittag, sodass Eure An- und Abreise – je nach Dauer – an den gleichen Tagen erfolgen kann. Die Kosten für eine An- und Abreise innerhalb Deutschlands, Übernachtung und Verpflegung im Rahmen des Workshops werden von uns übernommen.

Der Workshop ist Teil einer Workshop-Reihe im Rahmen eines mehrjährigen Projektes des Umweltbundesamtes, das die Arbeit von Nachhaltigkeitsinitiativen stärken möchte, indem bestehende Hürden abgebaut werden. Dahingehende Empfehlungen an Politik und Verwaltung werden während der Workshops von den teilnehmenden Initiativen gemeinsam mit dem Projektteam entwickelt und am Ende des Projekts als Empfehlungskatalog an die Bundesumweltministerin übergeben.

Der Workshop wird vom nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung, gemeinsam mit den zivilgesellschaftlichen Organisationen Karte von morgen und Stiftung Mitarbeit organisiert. Das Umweltbundesamt (UBA) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) hat uns dazu beauftragt.

Mehr Informationen zum Projekt findet Ihr auf der Webseite des Bundesumweltministeriums.

Wenn Ihr an dem Workshop teilnehmen wollt, gebt uns bitte bis 6. Mai 2022 eine Rückmeldung an nachhaltigkeitsinitiativen@nexusinstitut.de.

Bei Fragen zum Workshop oder dem Projekt schreibt uns eine E-Mail oder ruft uns an unter +49 176 41868272 (Uta Zetek).
Wir freuen uns auf Eure Rückmeldung!
Herzliche Grüße
Uta Zetek, Thomas Blanchet und Phoebe Fuhrmann aus dem nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung,
Helmut Wolman von der Karte von morgen
und Hans-Jörg Sippel von der Stiftung Mitarbeit.

Freiheitsenergien für die Ukraine 🇺🇦

Unterstütze Ukrainer:innen in zerbombten Städten, durch Solarpanele weiterhin die Kommunikation zu ermöglichen, um einander zu finden und durch den Blick der Welt Menschenrechtsverbrechen zu verhindern.
👉 http://betterplace.org/p106702

Zusammen mit der wechange eG haben wir 2021 in der Ukraine ein NGO-Netzwerk an Energieenthusiast:innen mit aufgebaut, welche eine dezentrale Energiewende in Bürgerhand vorantreiben wollen. (siehe Karte) Im Sommer saßen wir noch hoffnungsvoll mit 30 #Ukrainer:innen 🇺🇦 auf einer berliner Dachterrasse und planten #Energiegenossenschaften und träumten von einer gemeinsamen Zukunft mit #Wasserstoff statt Gas. 🌻
Jetzt sind diese Menschen im Krieg🕊 Aber in Russland, Berlin und in der ganzen Welt demonstrierten Millionen für den Frieden! Und ganz Europa, inkl. der Ukraine rüstet um auf Friedensenergie!

Jetzt wollen wir unsere Verbindungen nutzen und mit dir ganz konkret helfen, Menschenleben zu retten! Und zwar mit mobilen Solarsystemen. Die Idee kam von Astrid Schneider und Gotthard Schulte von Eurosolar, das Netzwerk, was mit Hermann Scheer die deutsche Energiewende losgetreten hat.

Die russischen Angreifer zerstören mehr und mehr die Energieversorgung der Städte. Die Menschen können ihre Handys nicht mehr laden, sich nicht mehr absprechen, nicht ihre Familien wiederfinden oder gar der Welt berichten, was Putin in dem Land tun lässt. Nachts sind ohne Licht auch keine Koordination von Hilfe, lesen oder Notoperationen mehr möglich.
Um Hilfe zu organisieren und die Zivilbevölkerung frühzeitig vor Angriffen zu warnen, besonders nachts, haben die Menschen Selbsthilfgruppen und Nachtwachen aufgestellt. Auch diese müssen kommunizieren, notfalls per Walki-Talki. Und diese können sie, vor allem im Osten der Ukraine, nur noch mit Solarenergie laden!

Spende jetzt direkt online via Betterplace
oder auf klassischem Wege an:
Ideen hoch drei e.V.
IBAN: DE05 4306 0967 4031 0759 00
BIC-Code: GENODEM1GLS (GLS Bank)

Wir werden folgende Systeme oder ähnliche von der Sonnen-Republik aus Berlin spenden

Wir gehen selbstverständlich davon aus, das Russland sich sehr bald zurück ziehen wird ;) Alle gespendeten Geräte werden auch in Friedenszeiten von unseren ukrainischen Partnern, EcoClubs und Kinder-Klima-Klubs in der Umweltbildungsarbeit weiter eingesetzt.

Stand with Ukraine - Statement zum Angriffskrieg von Putin

Die Nachrichten vom Krieg in der Ukraine haben uns heute morgen erreicht und wir sind traurig und entsetzt über den ersten großflächigen Angriffskrieg in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg. Das unfassbare Leid, welches die Ukrainer:innen in diesen Stunden durchmachen, berührt uns. Wir pflegen gute Beziehungen in die ukrainische und russische Zivilgesellschaft und führen seit Jahren Seminare, Konferenzen, Austausche und Workshops mit Teilnehmenden aus Deutschland und vielen Ländern der Region durch. Mitarbeiter:innen aus der Ukraine und Russland sind Teil unseres WECHANGE-Teams.

Demokratie und Frieden

Alle unsere Tätigkeiten und die unserer Community beruhen auf demokratischen Prinzipien, Gewaltfreiheit und dem Respekt gegenüber anderen Menschen. Diese Werte erleben wir seit Jahren auch bei unseren ukrainischen und russischen Partnerorganisationen. Die Ukraine ist ein eigenständiges Land, dessen Bürger:innen für diese Werte gekämpft und diese in das ukrainische Parlament gewählt haben. Putins Angriff ist nicht nur ein Angriff auf die Ukraine, sondern ein Angriff auf die Demokratie, unsere Werte und den Frieden in der Welt.

Call to Action

Wir sind überzeugt, dass dies vor allem eine Aktion Putins ist und nicht der russischen Gesellschaft. Wir stehen für die Zivilgesellschaft und solidarisieren uns mit den Menschen in der Ukraine und Russland, die sich seit Jahren für Frieden und Demokratie einsetzen.

Wir wollen uns aus dem Gefühl der Machtlosigkeit befreien und gemeinsam mit euch wirksam werden. Wir laden euch dazu ein, die vielfältigen Möglichkeiten unserer Plattform zu nutzen um euch dazu auszutauschen und zu organisieren.
-> In der Gruppe https://wechange.de/group/stand-with-ukraine/ könnt ihr eure Gedanken zu friedlichen Wegen aus dem Konflikt teilen, Hinweise auf Demonstrationen und Solidaritätsveranstaltungen posten und gemeinsame Aktivitäten starten. Auch wir werden hier laufend weitere Möglichkeiten des Engagements zusammentragen, die uns auf anderen Wegen erreichen.

In allen deutschen Städten wird es heute Abend und in den nächsten Tagen Aktionen, Demonstrationen und Solidaritätsveranstaltungen geben. Wenn ihr selbst eine Demo oder Veranstaltung organisiert oder von Veranstaltungen erfahrt, teilt den Link hier im Forum, tragt sie im Veranstaltungskalender ein und nutzt die Hashtags #ukraine #StandwithUkraine #нетвойне

Mit solidarischen Grüßen
Euer WECHANGE-Team

Zum Blogbeitrag

Klimafit Kurs

Der Klimafit-Kurs an meiner Volkshochschule in Emmendingen ist inzwischen gut etabliert und schafft es, jährlich viele Bürger der Mitte an das Klimathema heran zu führen. Eine Bildungsveranstaltung, die es inzwischen deuschlandweit gibt und die wir denke ich alle mitbewerben sollten.

Wer was gegen die Klimakrise tun will, muss sie verstehen. Denn, das Klima verändert sich, auch direkt vor Deiner Haustür. In unserem Kurs „klimafit -Klimawandel vor der Haustür! Was kann ich tun?“ lernst Du alles, was Du und Deine Kommune aktiv tun können. Und Mitstreiter:innen, Expert:innen und Vertreter:innen aus Deiner Kommune findest du bei klimafit auch. Nach erfolgreicher Teilnahme erhältst Du ein Zertifikat, ausgestellt vom Helmholtz-Forschungsverbund Regionale Klimaänderungen und Mensch (REKLIM), WWF Deutschland und der Universität Hamburg. Klimafit wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom BMUV aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Weitere Infos:www.klimafit-kurs.de Anmeldung hier, bei deinem lokalen Kurs: klimafit-kurs.de/kurs-finden werden]

Peer Parliament der EU zum Klimaschutz - jetzt mitmachen

Die EU übt sich in Baisdemokratie und möchte, das Europaweit im Januar 1000 Peer Parliaments stattfinden, in denen die Bürger:innen ihre Prioritäten formulieren, was ihnen am effektivsten helfen würde, klimafreundlicher zu leben.

Dazu braucht es in jeder Region Moderator:innen, die zu solch einem Peer Parliament (2 Std. z.B. als online-Treffen am Abend) einladen und die Ergebnisse an die EU zurück melden. Die Vorbereitung für dich als Moderator:in braucht etwa 30 min. zuzüglich der Bewerbung der Veranstaltung. (Hier in Emmendingen bewirbt das die Stadtverwaltung in der Presse)

  1. Registriere dich als Peer-Parliament-Gastgeber:in online: https://europa.eu/climate-pact/resources/peer-p... und lade dort alle Infos und Handouts runter. (30 min.)
  2. Lege einen Termin fest, bewerbe ihn (mit Anmeldung, damit du weißt, wie viele kommen) und führe es durch mit den vorgegebenen Fragen, über die deine Mitbürger:innen abstimmen dürfen
  3. Lade die Ergebnisse deines Peer-Paliaments bei der EU hoch.

So können wir alle Bürger in die EU-Gesetzgebung und Förderung einbeziehen und so mehr Mitgetaltung im Klimaschutz ermöglichen!

Bitte organisiert euch in euren Städten und macht mit.

LG
Helmut

Call for Action - Verwirklicht euer Projekt!

Ihr seid eine Gruppe junger Menschen, die sich für eine gerechte, empowerte oder nachhaltige Gesellschaft einsetzt?
Ihr seid aktiv, habt Projekt- und Aktionsideen, aber euch fehlt noch die nötige Knete?

Die Naturfreundejugend Deutschland können bis 31.12.2021 Gruppen an Hochschulen oder mit Vernetzung zu Studierenden darin fördern ihre Ideen zu verwirklichen. Wir unterstützen mit mehreren Gruppencoachings (physisch und digital) und rund 300 € pro Projekt - von der Idee bis zur Nachbereitung!

Viel Zeit bleibt nicht. Dafür ist unsere Motivation umso größer!
Dieser Call for Action to sustain your effort könnte was für euch sein?
Zur Beantwortung eurer Fragen und für alles Weitere einfach eine formlose Mail an Marla: kaupmann@naturfreundejugend.de

Websiteauftritt: www.naturfreundejugend.de/go/knete

In freudiger Erwartung auf eure Rückmeldungen

Liebste Grüße

Marla Kaupmann

P.S.: Supporte den Call und teile ihn mit befreundeten Aktiven oder Gruppen in euren Kanälen. Ein ÖA-Paket sende ich gerne zu!

Jetzt anmelden: Workcamp zur Landwirtschaft von morgen

Diese Jahr machen wir Ende August wieder ein Workcamp auf dem Sonnenwaldhof im Schwarzwald und fragen uns, wie viel CO2 der Boden speichern kann, wie #Permakultur designed wird und was artgerechte Tierhaltung ist.

https://www.grünblick.de/event-details/nachhalt...
Für deine Berufswahl mit Perspektive! Teilnahme ist kostenlos. Bis 25 Jahre.

Im Workcamp Nachhaltige Landwirtschaft in der Lebensgemeinschaft Sonnenwald beschäftigen wir uns mit verschiedenen Formen und Berufen der modernen Landwirtschaft.

Gemeinsam entdecken wir das Thema Nachhaltigkeit im Berufsfeld der Landwirtschaft und erfahren alles über moderne Konzepte der ökologischen, zukunftsorientierten Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen. Das Workcamp ist für Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 und hat das Ziel, Berufsperspektiven zu öffnen und Ideen zu entwickeln, wie in jedem Beruf nachhaltige Impulse gesetzt werden könne.

Kostenlos: Die Kosten für die Teilnahme werden über die Projektfördermittel abgedeckt.

Nachhaltige Landwirtschaft:

Sie haben ein eigenes Ministerium, den stärksten Fuhrpark und die süßesten Schutzbefohlenen: LandwirtInnen. Das wohl älteste Berufsfeld seit der Sesshaftwerdung ist heute ein moderner Arbeitsplatz zwischen Ingenieurwesen und Handwerk, in Wind, Wetter sowie hygienischen Kühlräumen und mit Action und Emotionen. Die Landwirtschaft ist der Dreh- und Angelpunkt der Zukunft: Lebensmittelpreise entscheiden über Revolutionen, an dem Umgang mit Küken, Bienen und Kälbchen entscheiden sich Wahlen und der Ackerbau und die Forstwirtschaft könnte die einzige nennenswerte CO2-Senke für den Klimaschutz sein.

Vom 25. August bis 1. September findet im Schwarzwald das Workcamp zum Berufsfeld der nachhaltigen Landwirtschaft statt. Auf einem der innovativsten Höfen mit regenerativen Landwirtschaft lernen wir die intelligente Bewirtschaften mit Permakultur, angemessener Milchviehaltung und besuchen umliegende Bauern und soger Metzgerein, um zwänge und Chancen der Lebensmittelwirtschaft zu erkennen.

Das Arbeitsfeld für AllrounderInnen

Das Tätigkeitsfeld der Landwirte ist vielfältig und genauso vielfältig sind die möglichen Arbeitsbereiche, in die du hier jeden Vormittag schauen kannst:
regenerative Landwirtschaft
permakultur Gemüseanbau
Herdenmanagement (Hühner/ Kühe)
Offene Werkstatt und Farmmanagement

Nachmittags machen wir Exkursionen zu regionalen Erzeugern, Metzgereien, Biohöfen und Energiewirte.

Grün by default

In Workshops und Diskussionen beschäftigen wir uns mit der politischen Dimension sowie den Potentialen einer gut vernetzten Landwirtschaft in regionalen, kooperativen Strukturen.

Deine Berufung

Aber wer bist du? Wo zieht es dich hin?
Mit Moving Mountains findest du in einem Berufungscoaching die richtigen Fragen für deinen Lebensweg.

Programm:

Mi. 25.8. Anreisetag

Ankunft in Schernbach zwischen 16 und 18 Uhr, Zimmerbezug und Kennen lernen

Tag 1 und 2

Persönliche Interessen und globale Herausforderungen erkennen, mit SDG-Rallay das Gelände erkunden.

Tag 3 bis 5:

Vormittags kannst du in einem der 4 Arbeitsbereiche selbst Hand an legen. Nachmittags machen wir Exkursionen zu Betrieben, Open-Spaces mit deinen Ideen oder laden Referent*innen ein.

Tag 6:

Der letzte Tag bietet dir nochmal die Möglichkeit, im Wandercoaching deinen eigenen Fragen und Impulsen nach zu gehen und in tiefen, gegenseitigen Gesprächen neue Inspiration zu bekommen.

Tag 7:

Nach dem Feedback und einer Abschlussrunde kannst du ab 14 Uhr wieder abreisen.

Event: https://wechange.de/group/forum/event/workcamp-...

100 Regionalredaktionen für Einkaufsführer gesucht!

Braucht deine Stadt eine #Nachhaltigkeitskarte? 🌍
Das Bundesumweltministerium hat unsere #KlimafitKarten-Skizze bewilligt. Wir suchen nun 100 Regionalredaktionen, die jeweils rund 7.000 € bekommen, für die Erstellung eines regionalen #Einkaufsführers mit der Karte von morgen. Wie das geht, wird alles erklärt. Du musst dich nur regional etwas auskennen und Lust drauf haben, dich lokale nachhaltig zu vernetzen. Dies ist eine Einladung an alle lokalen Transformationsinitiativen. WECHANGE it!
Info-Webinare 🧑‍💻