Seite auswählen

An alle Menschen, die WECHANGE schon nutzen oder nutzen wollen und an alle anderen interessierten Menschen, die wissen wollen, wie sich die Plattform und die anderen Projekte finanzieren.

Nachdem es vermehrt Anfragen gab und Wünche nach mehr Transparenz zu den Finanzen, haben wir uns das zu Herzen genommen und einen Überblick für euch erstellt.

Und als Hinweis: Darüber hinaus streben wir noch mehr Transparenz an! In Zukunft wollen wir unsere Zahlen in Form einer Gemeinwohlbilanz oder einem vergleichbaren Bericht veröffentlichen. Dafür braucht es aber noch Energie und Zeit und wir werden euch Bescheid geben, sobald es ready ist online zu gehen 🙂
(Falls ihr hierfür Unterstützung anbieten wollt, meldet euch gerne bei uns).

Wie sich WECHANGE finanziert:

Die Plattform WECHANGE wird von der gleichnamigen Genossenschaft betrieben. Der Betrieb der Plattform verursacht monatliche Kosten, z.B. für die Servermiete, das Gehalt für unsere Angestellten, die den Support betreuen, für Wartung, Pflege und die ständige Weiterentwicklung der Plattform. Außerdem viele Dinge im Hintergrund, wie Miete für unsere Büroräume, Buchhaltungskosten, Kontoführungsgebühren & vieles mehr.  Insgesamt finanzieren wir 6 Festangestellte und 10 Freelancer. Ein großer Teil der Arbeit wird zudem ehrenamtlich und mit viel Herzblut gestemmt. Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung. Wenn du dich einbringen möchtest, schreib uns gerne eine Mail an info@wechange.de. Um den Betrieb der Plattform dauerhaft zu gewährleisten und sie ständig weiterzuentwickeln, haben wir unsere Finanzierung auf mehrere Beine gestellt.          

Unser Freiwilliges–Bezahl-Modell: Wir verstehen die WECHANGE-Plattform als Gemeingut und haben deshalb ein solidarisches Preismodell etabliert: Einzelnutzer*innen und Organisationen zahlen für die Nutzung der WECHANGE-Plattform das, was sie ihnen wert ist. Mit jedem Euro können wir die Plattform besser an die Bedürfnisse der Nutzer*innen anpassen. Die Freiwilligen Zahlungen helfen uns außerdem, einige Tätigkeiten in der Genossenschaft zu professionalisieren, die bisher ehrenamtlich getragen wurden.         

Unsere Portalkunden: auf Basis von WECHANGE können Organisationen und Städte/ Regionen eigene Portale betreiben. Portalkunden bezahlen eine einmalige Einrichtungsgebühr für das Aufsetzen von Portalen und Anpassungen bzgl. Sonderwünschen, sowie eine monatliche Lizenzgebühr für die laufenden Kosten. Darüber hinaus kofinanzieren unsere Portalkunden gemeinsam viele neue Features,  die sie selbst für nützlich erachten und sorgen so mit dafür, dass euer Nutzererlebnis mit WECHANGE  immer besser wird. Um ihre monatlichen Lizenzkosten zu reduzieren, steht es den Portalen frei, auch ihren Mitgliedern die Unterstützung von WECHANGE mit freiwilligen Beiträgen nahezulegen.       

Projekte und Förderanträge: Wir setzen zahlreiche Projekte mit unseren Partnern (https://wechange.de/cms/partner/) um und beantragen jährlich Fördermittel im sechsstelligen Bereich. Dabei handelt es sich überwiegend um Offline-Angebote zum Community-Building, die Organisation von Veranstaltungen und Konferenzen, Seminaren und Schulungen, nur ein kleiner Teil kann zur Weiterentwicklung der Plattform eingesetzt werden. Du hast eine Idee für ein Projekt oder einen Förderantrag mit uns? Schreib uns gerne an: info@wechange.de. 

Dauerhaft sind diese Informationen ab jetzt auch unter „Mein Beitrag & solidarisches Preismodell“ zu finden (https://wechange.de/cms/dein-beitrag/).